Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Hebr├Ąer kapitel 12 - DE_historischeElberfelderBibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Lukas 19-21  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Hebr├Ąer kapitel 12
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Deshalb nun la├čt auch uns, da wir eine so gro├če Wolke von Zeugen um uns (Eig. uns umlagernd) haben, indem wir jede B├╝rde und die leicht umstrickende S├╝nde ablegen, (Eig. abgelegt haben) mit Ausharren laufen den vor uns liegenden Wettlauf,
2
hinschauend auf Jesum, (Eig. wegschauend (von allem anderen) auf Jesum hin) den Anf├Ąnger (Zugleich: Urheber, Anf├╝hrer; einer der in einer Sache den ersten Schritt tut und anderen vorangeht) und Vollender des Glaubens, welcher, der Schande nicht achtend, f├╝r die vor ihm liegende Freude das Kreuz erduldete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes.
3
Denn betrachtet den, der so gro├čen Widerspruch von den S├╝ndern gegen sich erduldet hat, auf da├č ihr nicht erm├╝det, indem ihr in euren Seelen ermattet.
4
Ihr habt noch nicht, wider die S├╝nde ank├Ąmpfend, bis aufs Blut widerstanden,
5
und habt der Ermahnung (O. Ermunterung) vergessen, die zu euch als zu S├Âhnen spricht: "Mein Sohn! achte nicht gering des Herrn Z├╝chtigung, noch ermatte, wenn du von ihm gestraft (O. zurechtgewiesen) wirst;
6
denn wen der Herr liebt, den z├╝chtigt er; er gei├čelt aber jeden Sohn, den er aufnimmt". (Spr. 3,11-12)
7
Was ihr erduldet, ist zur Z├╝chtigung: (d. h. geht nicht aus Zorn von seiten Gottes hervor) Gott handelt mit euch als mit S├Âhnen; denn wer ist ein Sohn, den der Vater nicht z├╝chtigt?
8
Wenn ihr aber ohne Z├╝chtigung seid, welcher alle teilhaftig geworden sind, so seid ihr denn Bastarde und nicht S├Âhne.
9
Zudem hatten wir auch unsere V├Ąter nach dem Fleische (W. die V├Ąter unseres Fleisches) zu Z├╝chtigern und scheuten sie; sollen wir nicht viel mehr dem Vater der Geister unterw├╝rfig sein und leben?
10
Denn jene freilich z├╝chtigten uns f├╝r wenige Tage nach ihrem Gutd├╝nken, er aber zum Nutzen, damit wir seiner Heiligkeit teilhaftig werden.
11
Alle Z├╝chtigung aber scheint f├╝r die Gegenwart nicht ein Gegenstand der Freude, sondern der Traurigkeit zu sein; hernach aber gibt sie die friedsame Frucht der Gerechtigkeit denen, die durch sie ge├╝bt sind.
12
Darum "richtet auf die erschlafften H├Ąnde und die gel├Ąhmten Knie", (Jes. 35,3)
13
und "machet gerade Bahn f├╝r eure F├╝├če!", (Spr. 4,26) auf da├č nicht das Lahme vom Wege abgewandt, sondern vielmehr geheilt werde.
14
Jaget dem Frieden nach mit allen und der Heiligkeit, (Eig. dem Geheiligtsein) ohne welche niemand den Herrn schauen wird;
15
indem ihr darauf achtet, da├č nicht jemand an der Gnade Gottes Mangel leide, (O. von? zur├╝ckbleibe) da├č nicht irgend eine Wurzel der Bitterkeit aufsprosse und euch beunruhige, und viele (O. nach and. Les.: die Vielen, d. i. die gro├če Menge) durch diese verunreinigt werden;
16
da├č nicht jemand ein Hurer sei oder ein Ung├Âttlicher wie Esau, der f├╝r eine Speise sein Erstgeburtsrecht verkaufte,
17
denn ihr wisset, da├č er auch nachher, als er den Segen ererben wollte, verworfen wurde (denn er fand keinen Raum f├╝r die Bu├če), obgleich er ihn sehr mit Tr├Ąnen suchte.
18
Denn ihr seid nicht gekommen zu dem Berge , der betastet werden konnte, und zu dem entz├╝ndeten Feuer, (O. und der vom Feuer entz├╝ndet war) und dem Dunkel und der Finsternis und dem Sturm,
19
und dem Posaunenschall, (O. Trompetenschall) und der Stimme der Worte, deren H├Ârer baten, (O. es ablehnten, abwiesen; wie v 25) da├č das Wort nicht mehr an sie gerichtet w├╝rde,
20
(denn sie konnten nicht ertragen, was geboten wurde: "Und wenn ein Tier den Berg ber├╝hrt, soll es gesteinigt werden." (2. Mose 19,13)
21
Und so furchtbar war die Erscheinung, da├č Moses sagte: "Ich bin voll Furcht und Zittern"),
22
sondern ihr seid gekommen zum Berge Zion und zur Stadt des lebendigen Gottes, dem himmlischen Jerusalem; und zu Myriaden von Engeln,
23
der allgemeinen Versammlung; und zu der Versammlung der Erstgeborenen, die in den Himmeln angeschrieben sind; und zu Gott, dem Richter aller; und zu den Geistern der vollendeten Gerechten;
24
und zu Jesu, dem Mittler eines neuen Bundes; und zu dem Blute der Besprengung, das besser (O. Besseres) redet als Abel.
25
Sehet zu, da├č ihr den nicht abweiset, der da redet! Denn wenn jene nicht entgingen, die den abwiesen, der auf Erden die g├Âttlichen Ausspr├╝che gab: wieviel mehr wir nicht, wenn (Eig. die) wir uns von dem abwenden, der von den Himmeln her redet!
26
Dessen Stimme damals die Erde ersch├╝tterte; jetzt aber hat er verhei├čen und gesagt: "Noch einmal werde ich nicht allein die Erde bewegen, sondern auch den Himmel." (Hagg. 2,6)
27
Aber das "noch einmal" deutet die Verwandlung der Dinge an, die ersch├╝ttert werden als solche, die gemacht sind, auf da├č die, welche nicht ersch├╝ttert werden, bleiben.
28
Deshalb, da wir ein unersch├╝tterliches Reich empfangen, la├čt uns Gnade haben, durch welche (O. la├čt uns dankbar sein (Dankbarkeit hegen), wodurch) wir Gott wohlgef├Ąllig dienen m├Âgen mit Fr├Âmmigkeit (O. Ehrfurcht, Furcht) und Furcht.
29
"Denn auch unser Gott ist ein verzehrendes Feuer." (5. Mose 4,24)
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1127635
TodayToday631
YesterdayYesterday1866
This WeekThis Week2496
This MonthThis Month6378
All DaysAll Days1127635
Statistik created: 2020-08-04T04:32:03+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com