Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
R├Âmer kapitel 2 - DE_historischeElberfelderBibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
R├Âmer kapitel 2
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Deshalb bist du nicht zu entschuldigen, o Mensch, jeder der da richtet; denn worin du den anderen richtest, verdammst du dich selbst; denn du, der du richtest, tust dasselbe.
2
Wir wissen aber, da├č das Gericht Gottes nach der Wahrheit ist ├╝ber die, welche solches tun.
3
Denkst du aber dies, o Mensch, der du die richtest, die solches tun, und ver├╝bst dasselbe, da├č du dem Gericht Gottes entfliehen werdest?
4
Oder verachtest du den Reichtum seiner G├╝tigkeit und Geduld und Langmut, nicht wissend, da├č die G├╝te Gottes dich zur Bu├če leitet?
5
Nach deiner St├Ârrigkeit und deinem unbu├čfertigen Herzen aber h├Ąufst du dir selbst Zorn auf am Tage des Zorns und der Offenbarung des gerechten Gerichts Gottes,
6
welcher einem jeden vergelten wird nach seinen Werken:
7
denen, die mit Ausharren in gutem Werke Herrlichkeit und Ehre und Unverweslichkeit suchen, ewiges Leben;
8
denen aber, die streits├╝chtig und der Wahrheit ungehorsam sind, der Ungerechtigkeit aber gehorsam, Zorn und Grimm.
9
Drangsal und Angst ├╝ber jede Seele eines Menschen, der das B├Âse vollbringt, sowohl des Juden zuerst als auch des Griechen;
10
Herrlichkeit aber und Ehre und Frieden jedem, der das Gute wirkt, sowohl dem Juden zuerst als auch dem Griechen;
11
denn es ist kein Ansehen der Person bei Gott.
12
Denn so viele ohne Gesetz ges├╝ndigt haben, werden auch ohne Gesetz verloren gehen; und so viele unter Gesetz ges├╝ndigt haben, werden durch Gesetz gerichtet werden,
13
(denn nicht die H├Ârer des Gesetzes sind gerecht vor Gott, sondern die T├Ąter des Gesetzes werden gerechtfertigt werden.
14
Denn wenn Nationen, die kein Gesetz haben, von Natur die Dinge des Gesetzes aus├╝ben, so sind diese, die kein Gesetz haben, sich selbst ein Gesetz,
15
welche das Werk des Gesetzes geschrieben zeigen in ihren Herzen, indem ihr Gewissen mitzeugt und ihre Gedanken sich untereinander anklagen oder auch entschuldigen)
16
an dem Tage, da Gott das Verborgene der Menschen richten wird, nach meinem Evangelium, durch Jesum Christum.
17
Wenn du aber ein Jude genannt wirst und dich auf das Gesetz st├╝tzest (O. verl├Ąssest) und dich Gottes r├╝hmst,
18
und den Willen kennst und das Vorz├╝glichere unterscheidest, (O. pr├╝fst) indem du aus dem Gesetz unterrichtet bist,
19
und getraust dir, ein Leiter der Blinden zu sein, ein Licht derer, die in Finsternis sind,
20
ein Erzieher der T├Ârichten, ein Lehrer der Unm├╝ndigen, der die Form der Erkenntnis und der Wahrheit im Gesetz hat: -
21
der du nun einen anderen lehrst, du lehrst dich selbst nicht? der du predigst, man solle nicht stehlen, du stiehlst?
22
der du sagst, man solle nicht ehebrechen, du begehst Ehebruch? der du die G├Âtzenbilder f├╝r Greuel h├Ąltst, du begehst Tempelraub?
23
Der du dich des Gesetzes r├╝hmst, du verunehrst Gott durch die ├ťbertretung des Gesetzes?
24
Denn der Name Gottes wird eurethalben gel├Ąstert unter den Nationen, wie geschrieben steht. (Vergl. Hes. 36,20-23; Jes. 52,5)
25
Denn Beschneidung ist wohl n├╝tze, wenn du das Gesetz tust; wenn du aber ein Gesetzes├╝bertreter bist, so ist deine Beschneidung Vorhaut geworden.
26
Wenn nun die Vorhaut die Rechte des Gesetzes beobachtet, wird nicht seine Vorhaut f├╝r Beschneidung gerechnet werden,
27
und die Vorhaut von Natur, die das Gesetz erf├╝llt, dich richten, der du mit Buchstaben und Beschneidung ein Gesetzes├╝bertreter bist?
28
Denn nicht der ist ein Jude, der es ├Ąu├čerlich (W. im Offenbaren) ist, noch die ├Ąu├čerliche (W. im Offenbaren) Beschneidung im Fleische Beschneidung;
29
sondern der ist ein Jude, der es innerlich (W. im Verborgenen) ist, und Beschneidung ist die des Herzens, im Geiste, nicht im Buchstaben; dessen Lob nicht von Menschen, sondern von Gott ist.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
878667
TodayToday293
YesterdayYesterday1295
This WeekThis Week1588
This MonthThis Month18102
All DaysAll Days878667
Statistik created: 2019-10-15T04:23:25+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com