Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Apostelgeschichte kapitel 3 - DE_historischeElberfelderBibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Apostelgeschichte kapitel 3
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Petrus aber und Johannes gingen zusammen hinauf in den Tempel (die Geb├Ąude) um die Stunde des Gebets, die neunte.
2
Und ein gewisser Mann, der von seiner Mutter Leibe an lahm war, wurde getragen, welchen sie t├Ąglich an die Pforte des Tempels setzten, die man die sch├Âne nennt, um Almosen zu erbitten von denen, die in den Tempel gingen.
3
Als dieser Petrus und Johannes sah, wie sie in den Tempel eintreten wollten, bat er, da├č er ein Almosen empfinge.
4
Petrus aber blickte unverwandt mit Johannes auf ihn hin und sprach: Sieh uns an!
5
Er aber gab acht auf sie, in der Erwartung, etwas von ihnen zu empfangen.
6
Petrus aber sprach: Silber und Gold habe ich nicht; was ich aber habe, das gebe ich dir: In dem Namen Jesu Christi, des Nazar├Ąers, stehe auf und wandle!
7
Und er ergriff ihn bei der rechten Hand und richtete ihn auf; alsbald aber wurden seine F├╝├če und seine Kn├Âchel stark.
8
Und aufspringend stand er und wandelte; und er ging mit ihnen in den Tempel, wandelnd und springend und Gott lobend.
9
Und das ganze Volk sah ihn wandeln und Gott loben;
10
und sie erkannten ihn, da├č er der war, welcher um das Almosen an der sch├Ânen Pforte des Tempels gesessen; und sie wurden mit Verwunderung und Erstaunen erf├╝llt ├╝ber das, was sich mit ihm ereignet hatte.
11
W├Ąhrend er aber den Petrus und Johannes festhielt, lief das ganze Volk voll Erstaunen zu ihnen zusammen in der S├Ąulenhalle die Salomonshalle genannt wird.
12
Als aber Petrus es sah, antwortete er dem Volke: M├Ąnner von Israel, was verwundert ihr euch hier├╝ber, oder was sehet ihr unverwandt auf uns, als h├Ątten wir aus eigener Kraft oder Fr├Âmmigkeit ihn wandeln gemacht?
13
Der Gott Abrahams und Isaaks und Jakobs, der Gott unserer V├Ąter, hat seinen Knecht Jesus verherrlicht, den ihr ├╝berliefert und angesichts des Pilatus verleugnet habt, als dieser geurteilt hatte, ihn loszugeben.
14
Ihr aber habt den Heiligen und Gerechten verleugnet und gebeten, da├č euch ein Mann, der ein M├Ârder war, geschenkt w├╝rde;
15
den Urheber (O. Anf├╝hrer) des Lebens aber habt ihr get├Âtet, welchen Gott aus den Toten auferweckt hat, wovon wir Zeugen sind.
16
Und durch Glauben (O. auf Grund des Glaubens) an seinen Namen hat sein Name diesen, den ihr sehet und kennet, stark gemacht; und der Glaube, der durch ihn ist, hat ihm diese vollkommene Gesundheit gegeben vor euch allen.
17
Und jetzt, Br├╝der, ich wei├č, da├č ihr in Unwissenheit gehandelt habt, gleichwie auch eure Obersten.
18
Gott aber hat also erf├╝llt, was er durch den Mund aller Propheten zuvor verk├╝ndigt hat, da├č sein Christus leiden sollte.
19
So tut nun Bu├če und bekehret euch, da├č eure S├╝nden ausgetilgt werden, damit Zeiten der Erquickung kommen vom Angesicht des Herrn,
20
und er den euch zuvorverordneten Jesus Christus sende,
21
welchen freilich der Himmel aufnehmen mu├č bis zu den Zeiten der Wiederherstellung aller Dinge, von welchen Gott durch den Mund seiner heiligen Propheten von jeher geredet hat.
22
Moses hat schon gesagt: "Einen Propheten wird euch der Herr, euer Gott, aus euren Br├╝dern erwecken, gleich mir; auf ihn sollt ihr h├Âren in allem, was irgend er zu euch reden wird.
23
Es wird aber geschehen, jede Seele, die irgend auf jenen Propheten nicht h├Âren wird, soll aus dem Volke ausgerottet werden." (5. Mose 18,15. 18. 19.)
24
Aber auch alle Propheten, von Samuel an und der Reihe nach, so viele ihrer geredet haben, haben auch diese Tage verk├╝ndigt.
25
Ihr seid die S├Âhne der Propheten und des Bundes, den Gott unseren V├Ątern verordnet hat, indem er zu Abraham sprach: "Und in deinem Samen werden gesegnet werden alle Geschlechter der Erde". (1. Mose 22,18)
26
Euch zuerst hat Gott, als er seinen Knecht erweckte, ihn gesandt, euch zu segnen, indem er einen jeden von euren Bosheiten abwendet.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
878699
TodayToday325
YesterdayYesterday1295
This WeekThis Week1620
This MonthThis Month18134
All DaysAll Days878699
Statistik created: 2019-10-15T04:23:25+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com