Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Apostelgeschichte kapitel 14 - DE_historischeElberfelderBibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Apostelgeschichte kapitel 14
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Es geschah aber zu Ikonium, da├č sie zusammen in die Synagoge der Juden gingen und also redeten, da├č eine gro├če Menge, sowohl von Juden als auch von Griechen, glaubte.
2
Die ungl├Ąubigen (O. ungehorsamen) Juden aber reizten und erbitterten die Seelen derer aus den Nationen wider die Br├╝der.
3
Sie verweilten nun lange Zeit und sprachen freim├╝tig in dem Herrn, der dem Worte seiner Gnade Zeugnis gab, indem er Zeichen und Wunder geschehen lie├č durch ihre H├Ąnde.
4
Die Menge der Stadt aber war entzweit, und die einen waren mit den Juden, die anderen mit den Aposteln.
5
Als aber ein ungest├╝mer Angriff geschah, sowohl von denen aus den Nationen als auch von den Juden samt ihren Obersten, um sie zu mi├čhandeln und zu steinigen,
6
entflohen sie, als sie es inne wurden, in die St├Ądte von Lykaonien: Lystra und Derbe, und die Umgegend;
7
und daselbst verk├╝ndigten sie das Evangelium.
8
Und ein gewisser Mann in Lystra sa├č da, kraftlos an den F├╝├čen, lahm von seiner Mutter Leibe an, der niemals gewandelt hatte.
9
Dieser h├Ârte Paulus reden, welcher, als er unverwandt auf ihn hinblickte und sah, da├č er Glauben hatte, geheilt (O. gerettet) zu werden,
10
mit lauter Stimme sprach: Stelle dich gerade hin auf deine F├╝├če! Und er sprang auf und wandelte.
11
Als die Volksmenge aber sah, was Paulus tat, erhob sie ihre Stimme und sagte auf lykaonisch: Die G├Âtter sind den Menschen gleich geworden und sind zu uns herabgekommen.
12
Und sie nannten den Barnabas Zeus, (O. Jupiter) den Paulus aber Hermes, (O. Merkur) weil er das Wort f├╝hrte.
13
Der Priester des Zeus aber, welcher vor der Stadt war, (bezieht sich auf Zeus, welcher wahrscheinlich vor der Stadt seinen Tempel hatte) brachte Stiere und Kr├Ąnze an die Tore und wollte mit der Volksmenge opfern.
14
Als aber die Apostel Barnabas und Paulus es h├Ârten, zerrissen sie ihre Kleider, sprangen hinaus unter die Volksmenge und riefen
15
und sprachen: M├Ąnner, warum tut ihr dieses? Auch wir sind Menschen von gleichen Empfindungen wie ihr und verk├╝ndigen (W. evangelisieren) euch, da├č ihr euchb von diesen nichtigen G├Âtzen bekehren sollt zu dem lebendigen Gott, welcher den Himmel und die Erde und das Meer gemacht hat und alles, was in ihnen ist;
16
der in den vergangenen Geschlechtern alle Nationen in ihren eigenen Wegen gehen lie├č,
17
wiewohl er sich doch nicht unbezeugt gelassen hat, indem er Gutes tat und euch vom Himmel Regen und fruchtbare Zeiten gab und eure Herzen mit Speise und Fr├Âhlichkeit erf├╝llte.
18
Und als sie dies sagten, stillten sie kaum die Volksmenge, da├č sie ihnen nicht opferten.
19
Es kamen aber aus Antiochien und Ikonium Juden an, und nachdem sie die Volksmenge ├╝berredet und Paulus gesteinigt hatten, schleiften sie ihn zur Stadt hinaus, indem sie meinten, er sei gestorben.
20
Als aber die J├╝nger ihn umringten, stand er auf und ging in die Stadt hinein; und des folgenden Tages zog er mit Barnabas aus nach Derbe.
21
Und als sie jener Stadt das Evangelium verk├╝ndigt und viele zu J├╝ngern gemacht hatten, kehrten sie nach Lystra und Ikonium und Antiochien zur├╝ck,
22
indem sie die Seelen der J├╝nger befestigten, und sie ermahnten, im Glauben zu verharren, und da├č wir durch viele Tr├╝bsale (O. Drangsale) in das Reich Gottes eingehen m├╝ssen.
23
Als sie ihnen aber in jeder Versammlung ├älteste gew├Ąhlt hatten, beteten sie mit Fasten und befahlen sie dem Herrn, an welchen sie geglaubt hatten.
24
Und nachdem sie Pisidien durchzogen hatten, kamen sie nach Pamphylien;
25
und als sie in Perge das Wort geredet hatten, gingen sie hinab nach Attalia;
26
und von dannen segelten sie ab nach Antiochien, von wo sie der Gnade Gottes befohlen worden waren zu dem Werke, das sie erf├╝llt hatten.
27
Als sie aber angekommen waren und die Versammlung zusammengebracht hatten, erz├Ąhlten sie alles, was Gott mit ihnen getan, und da├č er den Nationen eine T├╝r des Glaubens aufgetan habe.
28
Sie verweilten aber eine nicht geringe Zeit bei den J├╝ngern.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
878689
TodayToday315
YesterdayYesterday1295
This WeekThis Week1610
This MonthThis Month18124
All DaysAll Days878689
Statistik created: 2019-10-15T04:23:25+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com