Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Johannes kapitel 17 - DE_historischeElberfelderBibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Johannes 4-6  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Johannes kapitel 17
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Dieses redete Jesus und hob seine Augen auf gen Himmel und sprach: Vater, die Stunde ist gekommen; verherrliche deinen Sohn, auf da├č dein Sohn dich verherrliche.
2
Gleichwie du ihm Gewalt gegeben hast ├╝ber alles Fleisch, auf da├č er allen, die du ihm gegeben, (Eig. auf da├č alles, was du ihm gegeben, er ihnen usw.) ewiges Leben gebe.
3
Dies aber ist das ewige Leben, da├č sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesum Christum, erkennen.
4
Ich habe dich verherrlicht auf der Erde; das Werk habe ich vollbracht, welches du mir gegeben hast, da├č ich es tun sollte.
5
Und nun verherrliche du, Vater, mich bei dir selbst mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war.
6
Ich habe deinen Namen geoffenbart den Menschen, die du mir aus der Welt gegeben hast. Dein waren sie, und du hast sie mir gegeben, und sie haben dein Wort bewahrt. (O. gehalten)
7
Jetzt haben sie erkannt, da├č alles, was du mir gegeben hast, von dir ist;
8
denn die Worte, (O. Ausspr├╝che, Mitteilungen) die du mir gegeben hast, habe ich ihnen gegeben, und sie haben sie angenommen und wahrhaftig erkannt, da├č ich von dir ausgegangen bin, und haben geglaubt, da├č du mich gesandt hast.
9
Ich bitte f├╝r sie; (Eig. betreffs ihrer (der, derer); so auch v 20) nicht bitte ich f├╝r die (Eig. betreffs ihrer (der, derer); so auch v 20) Welt, sondern f├╝r die, (Eig. betreffs ihrer (der, derer); so auch v 20) welche du mir gegeben hast, denn sie sind dein,
10
(und alles, was mein ist, ist dein, und was dein ist, mein) und ich bin in ihnen verherrlicht.
11
Und ich bin nicht mehr in der Welt, und diese sind in der Welt, und ich komme zu dir. Heiliger Vater! bewahre sie in deinem Namen, den du mir (O. viell.: in welchem du sie mir) gegeben hast, auf da├č sie eins seien, gleichwie wir.
12
Als ich bei ihnen war, bewahrte ich sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast; und ich habe sie beh├╝tet, (O. nach and. Les.:? Namen. Die du mir gegeben hast, habe ich beh├╝tet) und keiner von ihnen ist verloren, (O. verdorben) als nur der Sohn des Verderbens, auf da├č die Schrift erf├╝llt werde.
13
Jetzt aber komme ich zu dir; und dieses rede ich in der Welt, auf da├č sie meine Freude v├Âllig in sich haben.
14
Ich habe ihnen dein Wort gegeben, und die Welt hat sie geha├čt, weil sie nicht von der Welt sind, gleichwie ich nicht von der Welt bin.
15
Ich bitte nicht, da├č du sie aus der Welt wegnehmest, sondern da├č du sie bewahrest vor dem B├Âsen.
16
Sie sind nicht von der Welt, gleichwie ich nicht von der Welt bin.
17
Heilige sie durch die (O. in (der)) Wahrheit: dein Wort ist Wahrheit.
18
Gleichwie du mich in die Welt gesandt hast, habe auch ich sie in die Welt gesandt;
19
und ich heilige mich selbst f├╝r sie, auf da├č auch sie Geheiligte seien durch (O. in (der)) Wahrheit.
20
Aber nicht f├╝r diese allein bitte ich, sondern auch f├╝r die, welche durch ihr Wort an mich glauben;
21
auf da├č sie alle eins seien, gleichwie du, Vater, in mir und ich in dir, auf da├č auch sie in uns eins seien, auf da├č die Welt glaube, da├č du mich gesandt hast.
22
Und die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, habe ich ihnen gegeben, auf da├č sie eins seien, gleichwie wir eins sind;
23
ich in ihnen und du in mir, auf da├č sie in eins vollendet seien, und auf da├č die Welt erkenne, da├č du mich gesandt und sie geliebt hast, gleichwie du mich geliebt hast.
24
Vater, ich will, da├č die, welche du mir gegeben hast, auch bei mir seien, wo ich bin, (W. Vater, die (nach and. Les.: was) du mir gegeben hast, -ich will, wo ich bin, auch jene bei mir seien) auf da├č sie meine Herrlichkeit schauen, die du mir gegeben hast, denn du hast mich geliebt vor Grundlegung der Welt.
25
Gerechter Vater! -und die Welt hat dich nicht erkannt; ich aber habe dich erkannt, und diese haben erkannt, da├č du mich gesandt hast.
26
Und ich habe ihnen deinen Namen kundgetan und werde ihn kundtun, auf da├č die Liebe, womit du mich geliebt hast, in ihnen sei und ich in ihnen.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1288891
TodayToday1081
YesterdayYesterday2522
This WeekThis Week8473
This MonthThis Month65900
All DaysAll Days1288891
Statistik created: 2020-10-29T06:47:37+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com