Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Matthäus kapitel 11 - DE_historischeElberfelderBibel | Bibel-lesen.com

Tägliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Lukas 22-24  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Matthäus kapitel 11
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Und es geschah, als Jesus seine Befehle an seine zw√∂lf J√ľnger vollendet hatte, ging er von dannen hinweg, um in ihren St√§dten zu lehren und zu predigen.
2
Als aber Johannes im Gef√§ngnis die Werke des Christus (O. Christi) h√∂rte, sandte er durch seine J√ľnger
3
und ließ ihm sagen: Bist du der Kommende, oder sollen wir eines anderen warten?
4
Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Gehet hin und verk√ľndet Johannes, was ihr h√∂ret und sehet:
5
Blinde werden sehend, und Lahme wandeln, Auss√§tzige werden gereinigt, und Taube h√∂ren, und Tote werden auferweckt, und Armen wird gute Botschaft verk√ľndigt;
6
und gl√ľckselig ist, wer irgend sich nicht an mir √§rgern wird!
7
Als diese aber hingingen, fing Jesus an, zu der Volksmenge zu reden √ľber Johannes: Was seid ihr in die W√ľste hinausgegangen zu sehen? ein Rohr vom Winde hin und her bewegt?
8
Aber was seid ihr hinausgegangen zu sehen? einen Menschen, mit weichen Kleidern angetan? Siehe, die die weichen Kleider tragen, sind in den Häusern der Könige.
9
Aber was seid ihr hinausgegangen zu sehen? Einen Propheten? Ja, sage ich euch, und mehr (Eig. Vortrefflicheres) als einen Propheten.
10
Denn dieser ist es, von dem geschrieben steht: "Siehe, ich sende meinen Boten vor deinem Angesicht her, der deinen Weg vor dir bereiten wird." (Mal. 3,1)
11
Wahrlich, ich sage euch, unter den von Weibern Geborenen ist kein Größerer aufgestanden als Johannes der Täufer; der Kleinste aber im Reiche der Himmel ist größer als er.
12
Aber von den Tagen Johannes? des Täufers an bis jetzt wird dem Reiche der Himmel Gewalt angetan, (d. h. es wird mit Gewalt eingenommen) und Gewalttuende reißen es an sich.
13
Denn alle Propheten und das Gesetz haben geweissagt bis auf Johannes.
14
Und wenn ihr es annehmen wollt, er ist Elias, der kommen soll.
15
Wer Ohren hat zu hören, der höre!
16
Wem aber soll ich dieses Geschlecht vergleichen? Es ist Kindern gleich, die auf den Märkten sitzen und ihren Gespielen zurufen
17
und sagen: Wir haben euch gepfiffen, und ihr habt nicht getanzt; wir haben euch Klagelieder gesungen, und ihr habt nicht gewehklagt.
18
Denn Johannes ist gekommen, der weder aß noch trank, und sie sagen: Er hat einen Dämon.
19
Der Sohn des Menschen ist gekommen, der da i√üt und trinkt, und sie sagen: Siehe, ein Fresser und Weins√§ufer, ein Freund der Z√∂llner und S√ľnder; -und die Weisheit ist gerechtfertigt worden von ihren Kindern.
20
Dann fing er an, die Städte zu schelten, in welchen seine meisten Wunderwerke geschehen waren, weil sie nicht Buße getan hatten.
21
Wehe dir, Chorazin! wehe dir, Bethsaida! denn wenn zu Tyrus und Sidon die Wunderwerke geschehen wären, die unter euch geschehen sind, längst hätten sie in Sack und Asche Buße getan.
22
Doch ich sage euch: Tyrus und Sidon wird es erträglicher ergehen am Tage des Gerichts als euch.
23
Und du, Kapernaum, die du bis zum Himmel erhöht worden bist, bis zum Hades wirst du hinabgestoßen werden. Denn wenn in Sodom die Wunderwerke geschehen wären, die in dir geschehen sind, es wäre geblieben bis auf den heutigen Tag.
24
Doch ich sage euch: Dem Sodomer Lande wird es erträglicher ergehen am Tage des Gerichts als dir.
25
Zu jener Zeit hob Jesus an und sprach: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, da√ü du dies vor Weisen und Verst√§ndigen verborgen hast, und hast es Unm√ľndigen geoffenbart.
26
Ja, Vater, denn also war es wohlgefällig vor dir.
27
Alles ist mir √ľbergeben von meinem Vater; und niemand erkennt den Sohn, als nur der Vater, noch erkennt jemand den Vater, als nur der Sohn, und wem irgend der Sohn ihn offenbaren will.
28
Kommet her zu mir, alle ihr M√ľhseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben. (O. zur Ruhe bringen)
29
Nehmet auf euch mein Joch und lernet von mir, denn ich bin sanftm√ľtig und von (O. im) Herzen dem√ľtig, und ihr werdet Ruhe finden f√ľr eure Seelen;
30
denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1285031
TodayToday2137
YesterdayYesterday2476
This WeekThis Week4613
This MonthThis Month62040
All DaysAll Days1285031
Statistik created: 2020-10-27T18:44:23+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counterÔĽŅ
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com