Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Jeremia kapitel 6 - DE_historischeElberfelderBibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Johannes 13-15  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Jeremia kapitel 6
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Fl├╝chtet, ihr Kinder Benjamin, aus Jerusalem hinaus, und sto├čet in die Posaune zu Tekoa, und errichtet ein Zeichen ├╝ber Beth-Hakkerem; denn Ungl├╝ck ragt herein von Norden her und gro├če Zerschmetterung.
2
Die Sch├Âne und die Verz├Ąrtelte, die Tochter Zion, vertilge ich.
3
Hirten kommen zu ihr mit ihren Herden; sie schlagen Zelte rings um sie auf, weiden ein jeder seinen Raum (O. sein Teil) ab.
4
"Heiliget einen Krieg (d. h. Weihet einen Krieg; vergl. Kap. 12,3;22,7;51,27) wider sie! Machet euch auf und la├čt uns am Mittag hinaufziehen!? Wehe uns! denn der Tag hat sich geneigt, denn die Abendschatten strecken sich.
5
Machet euch auf und la├čt uns in der Nacht hinaufziehen und ihre Pal├Ąste verderben!"
6
Denn so hat Jehova der Heerscharen gesprochen: F├Ąllet B├Ąume und sch├╝ttet einen Wall wider Jerusalem auf! Sie ist die Stadt, die heimgesucht werden soll; sie ist voll Bedr├╝ckung in ihrem Innern.
7
Wie ein Brunnen sein Wasser quellen l├Ą├čt, so l├Ą├čt sie ihre Bosheit quellen. Gewalttat und Zerst├Ârung werden in ihr geh├Ârt, Wunde und Schlag sind best├Ąndig vor meinem Angesicht.
8
La├č dich zurechtweisen, Jerusalem, damit meine Seele sich nicht von dir losrei├če, damit ich dich nicht zur W├╝ste mache, zu einem unbewohnten Lande.
9
So spricht Jehova der Heerscharen: Wie am Weinstock wird (O. soll) man Nachlese halten an dem ├ťberrest Israels. Lege wieder deine Hand an, wie der Winzer an die Ranken.
10
Zu wem soll ich reden und wem Zeugnis ablegen, da├č sie h├Âren? Siehe, ihr Ohr ist unbeschnitten, und sie k├Ânnen nicht aufmerken; siehe, das Wort Jehovas ist ihnen zum Hohn geworden, sie haben keine Lust daran.
11
Und ich bin voll des Grimmes Jehovas, bin m├╝de, ihn zur├╝ckzuhalten. -Ergie├če ihn ├╝ber die Kinder auf der Gasse und ├╝ber den Kreis der J├╝nglinge allzumal; denn sowohl Mann als Weib werden getroffen werden (d. h. vom Zorne,) der Alte wie der Hochbetagte;
12
und ihre H├Ąuser werden anderen zugewandt werden, Felder und Weiber allzumal. Denn ich strecke meine Hand aus wider die Bewohner des Landes, spricht Jehova.
13
Denn von ihrem Kleinsten bis zu ihrem Gr├Â├čten sind sie insgesamt der Gewinnsucht ergeben; und vom Propheten bis zum Priester ├╝ben sie allesamt Falschheit (O. L├╝ge,)
14
und sie heilen die Wunde (eig. den Bruch; so auch sp├Ąter) der Tochter meines Volkes leichthin und sprechen: Friede, Friede! und da ist doch kein Friede.
15
Sie werden besch├Ąmt werden (Eig. sind besch├Ąmt worden (prophetisches Perfektum); so auch Kap. 8,9. 12.,) weil sie Greuel ver├╝bt haben. Ja, sie sch├Ąmen sich keineswegs, ja, Besch├Ąmung kennen sie nicht. Darum werden sie fallen unter den Fallenden; zur Zeit, da ich sie heimsuchen werde, werden sie straucheln (O. hinst├╝rzen,) spricht Jehova.
16
So spricht Jehova: Tretet auf die Wege, und sehet und fraget nach den Pfaden der Vorzeit, welches der Weg des Guten sei, und wandelt darauf; so werdet ihr Ruhe finden f├╝r eure Seelen. Aber sie sprechen: Wir wollen nicht darauf wandeln.
17
Und ich habe W├Ąchter ├╝ber euch bestellt, die da sagen: Merket auf den Schall der Posaune! Aber sie sprechen: Wir wollen nicht darauf merken.
18
Darum h├Âret, ihr Nationen, und wisse (O. nimm wahr,) du Gemeinde, was wider sie (And. ├╝b.: unter ihnen) geschieht!
19
H├Âre es, Erde! Siehe, ich bringe Ungl├╝ck ├╝ber dieses Volk, die Frucht ihrer Gedanken; denn auf meine Worte haben sie nicht gemerkt, und mein Gesetz-sie haben es verschm├Ąht.
20
Wozu soll mir denn Weihrauch aus Scheba (S. die Anm. zu Jes. 60,6) kommen, und das gute W├╝rzrohr aus fernem Lande? Eure Brandopfer sind mir nicht wohlgef├Ąllig und eure Schlachtopfer mir nicht angenehm.
21
Darum, so spricht Jehova: Siehe, ich lege diesem Volke Anst├Â├če, da├č V├Ąter und Kinder dar├╝ber straucheln, da├č der Nachbar und sein Genosse zumal umkommen.
22
So spricht Jehova: Siehe, es kommt ein Volk aus dem Lande des Nordens, und eine gro├če Nation macht sich auf (Eig. regt sich) von dem ├Ąu├čersten Ende der Erde.
23
Bogen und Wurfspie├č f├╝hren sie, sie sind grausam und ohne Erbarmen; ihre Stimme braust wie das Meer, und auf Rossen reiten sie: ger├╝stet wider dich, Tochter Zion, wie ein Mann zum Kriege. -
24
Wir haben die Kunde von ihm vernommen: Unsere H├Ąnde sind schlaff geworden; Angst hat uns ergriffen, Wehen, der Geb├Ąrenden gleich. -
25
Gehe nicht hinaus aufs Feld und wandle nicht auf dem Wege; denn der Feind hat ein Schwert, -Schrecken ringsum!
26
Tochter meines Volkes, g├╝rte dir Sacktuch um und w├Ąlze dich in der Asche, trauere wie um den Eingeborenen, f├╝hre bittere Klage! denn pl├Âtzlich wird der Verw├╝ster ├╝ber uns kommen.
27
Ich habe dich zum Pr├╝fer unter meinem Volke gesetzt, als eine Feste (d. h. unersch├╝tterlich,) damit du ihren Weg erkennen und pr├╝fen m├Âchtest.
28
Allesamt sind sie die Widerspenstigsten der Widerspenstigen; sie gehen als Verleumder umher, sie sind Erz und Eisen (d. h. unedles Metall;) sie handeln verderbt allesamt.
29
Versengt vom Feuer ist der Blasebalg, zu Ende ist das Blei (das Blei, welches zugesetzt wird, um die Masse in Flu├č zu bringen;) vergebens hat man geschmolzen und geschmolzen: Die B├Âsen sind nicht ausgeschieden worden.
30
Verworfenes Silber nennt man sie, denn Jehova hat sie verworfen.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1386314
TodayToday217
YesterdayYesterday644
This WeekThis Week3332
This MonthThis Month13488
All DaysAll Days1386314
Statistik created: 2021-01-23T02:36:57+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com