Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Jeremia kapitel 30 - DE_historischeElberfelderBibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Johannes 13-15  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Jeremia kapitel 30
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Das Wort, welches von seiten Jehovas zu Jeremia geschah, also:
2
So spricht Jehova, der Gott Israels, und sagt: Schreibe dir alle Worte, die ich zu dir geredet habe, in ein Buch.
3
Denn siehe, Tage kommen, spricht Jehova, da ich die Gefangenschaft meines Volkes Israel und Juda wenden werde, spricht Jehova; und ich werde sie in das Land zur├╝ckbringen, welches ich ihren V├Ątern gegeben habe, damit sie es besitzen.
4
Und dies sind die Worte, welche Jehova ├╝ber Israel und ├╝ber Juda geredet hat.
5
Denn so spricht Jehova: Eine Stimme des Schreckens haben wir geh├Ârt; da ist Furcht und kein Friede.
6
Fraget doch und sehet, ob ein Mann (Eig. ein M├Ąnnliches) gebiert? Warum sehe ich eines jeden Mannes H├Ąnde auf seinen Lenden, einer Geb├Ąrenden gleich, und jedes Angesicht in Bl├Ąsse verwandelt?
7
Wehe! denn gro├č ist jener Tag, ohnegleichen, und es ist eine Zeit der Drangsal f├╝r Jakob; doch wird er aus ihr gerettet werden.
8
Denn es wird geschehen an jenem Tage, spricht Jehova der Heerscharen, da├č ich sein Joch von deinem Halse zerbrechen und deine Fesseln zerrei├čen werde, und Fremde sollen ihn (d. i. Jakob) nicht mehr dienstbar machen;
9
sondern sie werden Jehova, ihrem Gott, dienen und ihrem K├Ânig David, den ich ihnen erwecken werde.
10
Und du, f├╝rchte dich nicht, mein Knecht Jakob, spricht Jehova, und erschrick nicht, Israel! denn siehe, ich will dich retten aus der Ferne und deine Nachkommen (Eig. deinen Samen) aus dem Lande ihrer Gefangenschaft; und Jakob wird zur├╝ckkehren und ruhig und sicher sein, und niemand wird ihn aufschrecken.
11
Denn ich bin mit dir, spricht Jehova, um dich zu retten. Denn ich werde den Garaus machen allen (Eig. unter allen) Nationen, wohin ich dich zerstreut habe; nur dir werde ich nicht den Garaus machen, sondern dich nach Geb├╝hr z├╝chtigen und dich keineswegs ungestraft lassen.
12
Denn so spricht Jehova: Deine Wunde ist unheilbar, schmerzlich (O. gef├Ąhrlich, t├Âdlich) ist dein Schlag;
13
niemand f├╝hrt deine Streitsache, f├╝r das Geschw├╝r gibt es kein Heilmittel, da ist kein Pflaster f├╝r dich!
14
Alle deine Buhlen haben dich vergessen, sie fragen nicht nach dir. Denn ich habe dich geschlagen mit dem Schlage eines Feindes, mit grausamer Z├╝chtigung, um der Gr├Â├če deiner Ungerechtigkeit (O. Missetat, Schuld) willen, weil deine S├╝nden zahlreich sind.
15
Was schreist du ├╝ber deine Wunde, da├č dein Schmerz unheilbar ist? Um der Gr├Â├če deiner Ungerechtigkeit willen, weil deine S├╝nden zahlreich sind, habe ich dir solches getan.
16
Darum sollen alle, die dich fressen, gefressen werden, und alle deine Bedr├Ąnger sollen insgesamt in die Gefangenschaft gehen; und deine Berauber sollen zum Raube werden, und alle deine Pl├╝nderer werde ich zur Pl├╝nderung hingeben.
17
Denn ich will dir einen Verband anlegen und dich von deinen Schl├Ągen heilen, spricht Jehova, weil man dich eine Versto├čene nennt: "Das ist Zion, nach der niemand fragt!"
18
So spricht Jehova: Siehe, ich will die Gefangenschaft der Zelte Jakobs wenden, und seiner Wohnungen will ich mich erbarmen. Und die Stadt wird auf ihrem H├╝gel wieder erbaut, und der Palast nach seiner Weise bewohnt werden;
19
und Lobgesang und die Stimme der Spielenden (O. Tanzenden) wird von ihnen ausgehen. Und ich will sie mehren, und sie werden sich nicht mindern; und ich will sie herrlich machen, und sie werden nicht gering werden.
20
Und seine S├Âhne werden sein wie ehedem, und seine Gemeinde wird vor mir feststehen; und alle seine Bedr├╝cker werde ich heimsuchen.
21
Und sein Herrlicher wird aus ihm sein, und sein Herrscher aus seiner Mitte hervorgehen; und ich will ihn herzutreten lassen, da├č er mir nahe; denn wer ist es wohl, der sein Herz verpf├Ąndete, um zu mir zu nahen? spricht Jehova.
22
Und ihr werdet mein Volk, und ich werde euer Gott sein.
23
Siehe, ein Sturmwind Jehovas, ein Grimm ist ausgegangen, ein sausender Sturmwind; er wird sich herniederw├Ąlzen auf den Kopf der Gesetzlosen.
24
Nicht wenden wird sich die Glut des Zornes Jehovas, bis er getan und bis er ausgef├╝hrt hat die Gedanken seines Herzens. Am Ende der Tage werdet ihr dessen innewerden.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1386320
TodayToday223
YesterdayYesterday644
This WeekThis Week3338
This MonthThis Month13494
All DaysAll Days1386320
Statistik created: 2021-01-23T02:36:57+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com