Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Jeremia kapitel 11 - DE_historischeElberfelderBibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Titus 1-3  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
Jeremia kapitel 11
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Das Wort, welches von seiten Jehovas zu Jeremia geschah, also:
2
H├Âret auf die Worte dieses Bundes und redet zu den M├Ąnnern von Juda und zu den Bewohnern von Jerusalem!
3
Und du, sprich zu ihnen: So spricht Jehova, der Gott Israels: Verflucht sei der Mann, der nicht h├Ârt auf die Worte dieses Bundes,
4
welchen ich euren V├Ątern geboten habe an dem Tage, da ich sie herausf├╝hrte aus dem Lande ├ägypten, aus dem eisernen Schmelzofen, indem ich sprach: H├Âret auf meine Stimme und tut diese Worte (W. dieselben,) nach allem, was ich euch gebiete, so werdet ihr mein Volk, und ich werde euer Gott sein;
5
auf da├č ich den Eid aufrecht halte, den ich euren V├Ątern geschworen habe, ihnen ein Land zu geben, das von Milch und Honig flie├čt, wie es an diesem Tage ist. Und ich antwortete und sprach: Amen, Jehova!
6
Und Jehova sprach zu mir: Rufe alle diese Worte aus in den St├Ądten Judas und auf den Stra├čen von Jerusalem, und sprich: H├Âret die Worte dieses Bundes und tut sie!
7
Denn ich habe euren V├Ątern ernstlich bezeugt an dem Tage, da ich sie aus dem Lande ├ägypten herauff├╝hrte, bis auf diesen Tag, fr├╝h mich aufmachend und bezeugend, indem ich sprach: H├Âret auf meine Stimme!
8
Aber sie haben nicht geh├Ârt und ihr Ohr nicht geneigt, sondern sie wandelten ein jeder in dem Starrsinn ihres b├Âsen Herzens. Und ich brachte ├╝ber sie alle Worte dieses Bundes, welche ich zu tun geboten, und die sie nicht getan haben.
9
Und Jehova sprach zu mir: Es hat sich eine Verschw├Ârung gefunden unter den M├Ąnnern von Juda und unter den Bewohnern von Jerusalem.
10
Sie sind zur├╝ckgekehrt zu den Missetaten ihrer ersten V├Ąter, die sich geweigert haben, auf meine Worte zu h├Âren; und sie selbst sind anderen G├Âttern nachgegangen, um ihnen zu dienen. Das Haus Israel und das Haus Juda haben meinen Bund gebrochen, den ich mit ihren V├Ątern gemacht habe.
11
Darum, so spricht Jehova: Siehe, ich bringe ├╝ber sie ein Ungl├╝ck, dem sie nicht werden entgehen k├Ânnen; und sie werden zu mir schreien, aber ich werde nicht auf sie h├Âren.
12
Und die St├Ądte von Juda und die Bewohner von Jerusalem werden hingehen und zu den G├Âttern schreien, welchen sie ger├Ąuchert haben; aber retten werden diese sie nicht zur Zeit ihres Ungl├╝cks.
13
Denn so zahlreich wie deine St├Ądte sind deine G├Âtter geworden, Juda; und nach der Zahl der Stra├čen von Jerusalem habt ihr der Schande Alt├Ąre gesetzt, Alt├Ąre, um dem Baal zu r├Ąuchern. -
14
Du aber, bitte nicht f├╝r dieses Volk und erhebe weder Flehen noch Gebet f├╝r sie; denn ich werde nicht h├Âren zu der Zeit, da sie wegen ihres Ungl├╝cks zu mir rufen werden.
15
Was hat mein Geliebter in meinem Hause zu schaffen, da die Vielen Arglist ├╝ben? Wird heiliges Fleisch deine Bosheit von dir wegnehmen? dann m├Âgest du frohlocken (And. ├╝b.:? Arglist ├╝ben, und heiliges Fleisch an dir vor├╝bergeht? Wenn dein Ungl├╝ck kommt, dann m├Âgest du frohlocken. (Der hebr. Text ist jedenfalls verderbt.).)
16
Einen gr├╝nen Olivenbaum, sch├Ân an herrlicher Frucht, hatte Jehova dich (Eig. deinen Namen) genannt; bei dem L├Ąrm eines gro├čen Get├╝mmels legte er Feuer an ihn, und es brachen seine ├äste.
17
Und Jehova der Heerscharen, der dich gepflanzt, hat B├Âses ├╝ber dich geredet wegen der Bosheit des Hauses Israel und des Hauses Juda, die sie ver├╝bt haben (O. wegen des B├Âsen, das sie sich selbst angetan haben,) um mich zu reizen, indem sie dem Baal r├Ąucherten.
18
Und Jehova hat es mir kundgetan, und ich erfuhr es; damals zeigtest du mir ihre Handlungen.
19
Und ich war wie ein zahmes Lamm, das zum Schlachten gef├╝hrt wird; und ich wu├čte nicht, da├č sie Anschl├Ąge wider mich ersannen: "La├čt uns den Baum mit seiner Frucht verderben und ihn aus dem Lande der Lebendigen ausrotten, da├č seines Namens nicht mehr gedacht werde!"
20
Aber du, Jehova der Heerscharen, der du gerecht richtest, Nieren und Herz pr├╝fst, la├č mich deine Rache an ihnen sehen; denn dir habe ich meine Rechtssache anvertraut. -
21
Darum, so spricht Jehova ├╝ber die M├Ąnner von Anathoth, welche nach deinem Leben trachten und sprechen: Du sollst nicht weissagen im Namen Jehovas, damit du nicht durch unsere H├Ąnde sterbest-
22
darum, so spricht Jehova der Heerscharen: Siehe, ich suche sie heim; die J├╝nglinge werden durchs Schwert sterben, ihre S├Âhne und ihre T├Âchter werden vor Hunger sterben,
23
und sie werden keinen ├ťberrest haben; denn ich bringe Ungl├╝ck ├╝ber die M├Ąnner von Anathoth, das Jahr ihrer Heimsuchung.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
886183
TodayToday1247
YesterdayYesterday1187
This WeekThis Week9104
This MonthThis Month25618
All DaysAll Days886183
Statistik created: 2019-10-20T16:34:15+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com