Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
2.Samuel kapitel 13 - DE_historischeElberfelderBibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Lukas 4-6  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
   
2.Samuel kapitel 13
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Und es geschah danach: Absalom, der Sohn Davids, hatte eine sch├Âne Schwester, ihr Name war Tamar; und Amnon, der Sohn Davids, liebte sie.
2
Und es war dem Amnon wehe zum Krankwerden um seiner Schwester Tamar willen; denn sie war eine Jungfrau, und es war in den Augen Amnons unm├Âglich, ihr das Geringste zu tun.
3
Und Amnon hatte einen Freund, sein Name war Jonadab, der Sohn Schimeas, des Bruders Davids; und Jonadab war ein sehr kluger Mann.
4
Und er sprach zu ihm: Warum bist du so abgezehrt, K├Ânigssohn, Morgen f├╝r Morgen? Willst du es mir nicht kundtun? Und Amnon sprach zu ihm: Ich liebe Tamar, die Schwester meines Bruders Absalom.
5
Und Jonadab sprach zu ihm: Lege dich auf dein Lager und stelle dich krank; und kommt dein Vater, um dich zu sehen, so sprich zu ihm: La├č doch meine Schwester Tamar kommen und mir Speise zu essen geben, und vor meinen Augen das Essen zubereiten, damit ich zusehe und aus ihrer Hand esse.
6
Und Amnon legte sich und stellte sich krank. Und als der K├Ânig kam, um ihn zu sehen, da sprach Amnon zu dem K├Ânig: La├č doch meine Schwester Tamar kommen und vor meinen Augen zwei Kuchen bereiten, da├č ich aus ihrer Hand esse.
7
Da sandte David zu Tamar ins Haus und lie├č ihr sagen: Gehe doch in das Haus deines Bruders Amnon und bereite ihm das Essen.
8
Und Tamar ging in das Haus ihres Bruders Amnon; er lag aber zu Bette. Und sie nahm den Teig und knetete ihn, und bereitete Kuchen vor seinen Augen und backte die Kuchen.
9
Und sie nahm die Pfanne und sch├╝ttete sie vor ihm aus. Aber er weigerte sich zu essen. Und Amnon sprach: La├čt jedermann von mir hinausgehen! Und jedermann ging von ihm hinaus.
10
Da sprach Amnon zu Tamar: Bringe das Essen in das innere Gemach, da├č ich von deiner Hand esse. Und Tamar nahm die Kuchen, die sie zubereitet hatte, und brachte sie ihrem Bruder Amnon in das innere Gemach.
11
Und als sie ihm zu essen hinreichte, da ergriff er sie und sprach zu ihr: Komm, liege bei mir, meine Schwester!
12
Und sie sprach zu ihm: Nicht doch, mein Bruder! schw├Ąche mich nicht, denn also tut man nicht in Israel; begehe nicht diese Schandtat!
13
Und ich, wohin sollte ich meinen Schimpf tragen? und du, du w├╝rdest sein wie einer der Sch├Ąndlichen in Israel. Und nun rede doch zum K├Ânig, denn er wird mich dir nicht verweigern.
14
Er wollte aber nicht auf ihre Stimme h├Âren; und er ├╝berw├Ąltigte sie und schw├Ąchte sie und beschlief sie.
15
Und Amnon ha├čte sie mit einem sehr gro├čen Hasse; denn der Ha├č, womit er sie ha├čte, war gr├Â├čer als die Liebe, womit er sie geliebt hatte. Und Amnon sprach zu ihr: Stehe auf, gehe!
16
Und sie sprach zu ihm: Es gibt keine Ursache (O. werde nicht die Ursache) zu diesem ├ťbel, mich wegzutreiben, welches gr├Â├čer ist als das andere, das du mir angetan hast. Aber er wollte nicht auf sie h├Âren.
17
Und er rief seinem Knaben, seinem Diener, und sprach: Treibet doch diese hinaus, von mir weg, und verriegele die T├╝r hinter ihr!
18
Sie trug aber ein langes Gewand; (O. ein ├ärmelkleid (so auch v 19). Dasselbe Wort wie 1. Mose 37,3) denn also waren die T├Âchter des K├Ânigs, die Jungfrauen, mit Gew├Ąndern bekleidet. Und sein Diener f├╝hrte sie hinaus und verriegelte die T├╝r hinter ihr.
19
Da nahm Tamar Asche auf ihr Haupt und zerri├č das lange Gewand, das sie anhatte, und sie legte ihre Hand auf ihr Haupt und ging und schrie im Gehen.
20
Und ihr Bruder Absalom sprach zu ihr: Ist dein Bruder Amnon bei dir gewesen? Nun denn, meine Schwester, schweige still; er ist dein Bruder, nimm dir diese Sache nicht zu Herzen! Da blieb Tamar, und zwar einsam, im Hause ihres Bruders Absalom.
21
Und der K├Ânig David h├Ârte alle diese Dinge, und er wurde sehr zornig.
22
Und Absalom redete mit Amnon weder B├Âses noch Gutes; denn Absalom ha├čte Amnon, darum da├č er seine Schwester Tamar geschw├Ącht hatte.
23
Und es geschah nach zwei vollen Jahren, da hatte Absalom Schafscherer zu Baal-Hazor, das bei Ephraim liegt; und Absalom lud alle S├Âhne des K├Ânigs.
24
Und Absalom kam zu dem K├Ânig und sprach: Siehe doch, dein Knecht hat die Schafscherer; es gehe doch der K├Ânig und seine Knechte mit deinem Knechte.
25
Aber der K├Ânig sprach zu Absalom: Nicht doch, mein Sohn! la├č uns doch nicht allesamt gehen, da├č wir dir nicht beschwerlich fallen. Und er drang in ihn; aber er wollte nicht gehen, und er segnete ihn.
26
Da sprach Absalom: Wenn nicht, so la├č doch meinen Bruder Amnon mit uns gehen! Und der K├Ânig sprach zu ihm: Warum soll er mit dir gehen?
27
Absalom aber drang in ihn; da lie├č er Amnon und alle S├Âhne des K├Ânigs mit ihm gehen.
28
Und Absalom gebot seinen Knaben und sprach: Sehet doch zu, wenn Amnon fr├Âhlichen Herzens wird vom Wein, und ich zu euch spreche: Erschlaget Amnon! so t├Âtet ihn, f├╝rchtet euch nicht! Bin ich es nicht, der es euch geboten hat? Seid stark und seid tapfer!
29
Und die Knaben Absaloms taten dem Amnon, so wie Absalom geboten hatte. Da standen alle S├Âhne des K├Ânigs auf und bestiegen ein jeder sein Maultier und flohen.
30
Und es geschah, w├Ąhrend sie auf dem Wege waren, da kam das Ger├╝cht zu David, indem man sagte: Absalom hat alle S├Âhne des K├Ânigs erschlagen, und nicht einer von ihnen ist ├╝briggeblieben.
31
Da stand der K├Ânig auf und zerri├č seine Kleider und legte sich auf die Erde; und alle seine Knechte standen da mit zerrissenen Kleidern.
32
Da hob Jonadab, der Sohn Schimeas, des Bruders Davids, an und sprach: Mein Herr sage nicht: sie haben alle die J├╝nglinge, die S├Âhne des K├Ânigs, get├Âtet; denn Amnon allein ist tot; denn nach dem Beschlu├č Absaloms war es festgestellt von dem Tage an, da er seine Schwester Tamar geschw├Ącht hat.
33
Und nun nehme mein Herr, der K├Ânig, die Sache nicht zu Herzen, da├č er spreche: alle S├Âhne des K├Ânigs sind tot; sondern Amnon allein ist tot.
34
Und Absalom entfloh. Und der Knabe, der W├Ąchter, erhob seine Augen und sah: und siehe, viel Volks kam von dem Wege hinter (O. westlich von) ihm, von (O. an) der Seite des Berges.
35
Da sprach Jonadab zu dem K├Ânig: Siehe, die S├Âhne des K├Ânigs kommen; wie dein Knecht gesagt hat, also ist es geschehen.
36
Und es geschah, sowie er ausgeredet hatte, siehe, da kamen die S├Âhne des K├Ânigs und erhoben ihre Stimme und weinten; und auch der K├Ânig und alle seine Knechte brachen in ein sehr gro├čes Weinen aus.
37
Absalom aber entfloh und ging zu Talmai, dem Sohne Ammihurs, (Nach and. Lesart: Ammihuds) dem K├Ânig von Gesur. Und David (W. er) trauerte um seinen Sohn alle Tage.
38
Absalom aber entfloh und ging nach Gesur; und er war daselbst drei Jahre.
39
Und der K├Ânig David sehnte sich, zu Absalom hinauszuziehen; denn er hatte sich ├╝ber Amnon getr├Âstet, da├č er tot war.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1269381
TodayToday932
YesterdayYesterday2183
This WeekThis Week5398
This MonthThis Month46390
All DaysAll Days1269381
Statistik created: 2020-10-21T07:37:13+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com