Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
two
Hebräer 3:11
So schwur ich in meinem Zorn: Wenn sie in meine Ruhe eingehen werden!" (Ps. 95,7-11)
Hebräer 7:21
(denn jene sind ohne Eidschwur Priester geworden, dieser aber mit Eidschwur durch den, der zu ihm (O. in Bezug auf ihn) sprach: "Der Herr hat geschworen, und es wird ihn nicht gereuen: Du bist Priester in Ewigkeit nach der Ordnung Melchisedeks "),
Psalm 110:4
Geschworen hat Jehova, und es wird ihn nicht gereuen: "Du bist Priester in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks!"
Matthäus 24:35
Der Himmel und die Erde werden vergehen, meine Worte aber sollen nicht vergehen.
impossible
4.Mose 23:19
Nicht ein Mensch ist Gott, (El) daß er lüge, noch ein Menschensohn, daß er bereue. Sollte er gesprochen haben und es nicht tun, und geredet haben und es nicht aufrecht halten?
1.Samuel 15:29
Und auch lügt nicht das Vertrauen (Eig. die Beständigkeit) Israels, und er bereut nicht; denn nicht ein Mensch ist er, um zu bereuen.
Römer 3:4
Das sei ferne! Gott aber sei wahrhaftig, jeder Mensch aber Lügner, wie geschrieben steht: "Damit du gerechtfertigt werdest in deinen Worten, und überwindest, wenn du gerichtet wirst". (Ps. 51,4)
2.Timotheus 2:13
wenn wir untreu sind, er bleibt treu, denn er kann sich selbst nicht verleugnen.
Titus 1:2
in (O. auf Grund) der Hoffnung des ewigen Lebens, welches Gott, der nicht lügen kann, verheißen hat vor den Zeiten der Zeitalter,
1.Johannes 1:10
Wenn wir sagen, daß wir nicht gesündigt haben, so machen wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns.
1.Johannes 5:10
Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat das Zeugnis in sich selbst; wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, welches Gott gezeugt hat über seinen Sohn.
we might
Jesaja 51:12
Ich, ich bin es, der euch tröstet. Wer bist du, daß du dich vor dem Menschen fürchtest, der hinstirbt, und vor dem Menschenkinde, welches wie Gras dahingegeben wird?
Jesaja 66:10-13
10
Freuet euch mit Jerusalem und frohlocket über sie, alle, die ihr sie liebet; seid hocherfreut mit ihr, alle, die ihr über sie trauert!
11
auf daß ihr sauget und euch sättiget an der Brust ihrer Tröstungen, auf daß ihr schlürfet und euch ergötzet an der Fülle ihrer Herrlichkeit.
12
Denn so spricht Jehova: Siehe, ich wende ihr Frieden (O. Wohlfahrt) zu wie einen Strom, und die Herrlichkeit der Nationen wie einen überflutenden Bach, und ihr werdet saugen; auf den Armen (Eig. an der Seite) werdet ihr getragen und auf den Knieen geliebkost werden.
13
Wie einen, den seine Mutter tröstet, also werde ich euch trösten; und in Jerusalem sollt ihr getröstet werden.
Lukas 2:25
Und siehe, es war in Jerusalem ein Mensch, mit Namen Simeon; und dieser Mensch war gerecht und gottesfürchtig und wartete auf den Trost Israels; und der Heilige Geist war auf ihm.
Römer 15:5
Der Gott des Ausharrens und der Ermunterung (O. Tröstung) aber gebe euch, gleichgesinnt zu sein untereinander, Christo Jesu gemäß,
2.Korinther 1:5-7
5
weil, gleichwie die Leiden des Christus gegen uns überschwenglich sind, also auch durch den Christus unser Trost überschwenglich ist.
6
Es sei aber, wir werden bedrängt, so ist es um eures Trostes und Heiles willen, das bewirkt wird im Ausharren in denselben (O. in Erduldung derselben) Leiden, die auch wir leiden
7
(und unsere Hoffnung für euch ist fest); es sei wir werden getröstet, so ist es um eures Trostes und Heiles willen, indem wir wissen, daß, gleichwie ihr der Leiden teilhaftig seid, also auch des Trostes.
Philipper 2:1
Wenn es nun irgend eine Ermunterung gibt in Christo, wenn irgend einen Trost der Liebe, wenn irgend eine Gemeinschaft des Geistes, wenn irgend innerliche Gefühle und Erbarmungen,
2.Thessalonicher 2:16
Er selbst aber, unser Herr Jesus Christus, und unser Gott und Vater, der uns geliebt und uns ewigen Trost und gute Hoffnung gegeben hat durch die Gnade,
2.Thessalonicher 2:17
tröste eure Herzen und befestige euch in jedem guten Werk und Wort.
who
Hebräer 11:7
Durch Glauben bereitete Noah, als er einen göttlichen Ausspruch über das, was noch nicht zu sehen war, empfangen hatte, von Furcht bewegt, eine Arche zur Rettung seines Hauses, durch welche er die Welt verurteilte und Erbe der Gerechtigkeit wurde, die nach dem Glauben ist.
1.Mose 19:22
Eile, rette dich dorthin; denn ich kann nichts tun, bis du dorthin gekommen bist. Daher hat man der Stadt den Namen Zoar (Kleinheit) gegeben.
4.Mose 35:11-15
11
so sollt ihr euch Städte bestimmen: Zufluchtstädte sollen sie für euch sein, daß dahin fliehe ein Totschläger, der einen Menschen aus Versehen erschlagen hat.
12
Und die Städte sollen euch zur Zuflucht sein vor dem Rächer, (Eig. Löser, der nächste Verwandte) daß der Totschläger nicht sterbe, bis er vor der Gemeinde gestanden hat zum Gericht.
13
Und die Städte, die ihr geben sollt, sollen sechs Zufluchtstädte für euch sein.
14
Drei Städte sollt ihr geben diesseit des Jordan, und drei Städte sollt ihr geben im Lande Kanaan; Zufluchtstädte sollen sie sein.
15
Den Kindern Israel und dem Fremdling und dem Beisassen in ihrer Mitte sollen diese sechs Städte zur Zuflucht sein, daß dahin fliehe ein jeder, der einen Menschen aus Versehen erschlagen hat.
Josua 20:3
daß dahin fliehe ein Totschläger, der jemand aus Versehen, unabsichtlich, (W. ohne Wissen; so auch v 5) erschlagen hat; und sie seien euch zur Zuflucht vor dem Bluträcher.
Psalm 46:1
(Dem Vorsänger. Von den Söhnen Korahs; auf Alamoth, (Vergl. 1. Chr. 15,20. 21) ein Lied.) Gott ist uns Zuflucht und Stärke, eine Hülfe, reichlich gefunden (O. leicht zu finden; eig. sich finden lassend, wie 2. Chr. 15,4) in Drangsalen.
Psalm 62:8
Vertrauet auf ihn allezeit, o Volk! schüttet vor ihm aus euer Herz! Gott ist unsere Zuflucht. (Sela.)
Jesaja 32:1
Siehe, ein König wird regieren in Gerechtigkeit; und die Fürsten, sie werden nach Recht herrschen.
Jesaja 32:2
Und ein Mann (O. vielleicht: Und jeder von ihnen) wird sein wie ein Bergungsort vor dem Winde und ein Schutz vor dem Regensturm, wie Wasserbäche in dürrer Gegend, wie der Schatten eines gewaltigen Felsens in lechzendem Lande.
Sacharja 9:12
Kehret zur Festung zurück, ihr Gefangenen der Hoffnung (d. h. die ihr nicht hoffnungslos seid!) Schon heute verkündige ich, daß ich dir das Doppelte erstatten werde (Vergl. Jes. 61,7.) -
Matthäus 3:7
Als er aber viele der Pharisäer und Sadducäer zu seiner Taufe kommen sah, sprach er zu ihnen: Otternbrut! wer hat euch gewiesen, dem kommenden Zorn zu entfliehen?
2.Korinther 5:18-21
18
Alles aber von dem Gott, der uns mit sich selbst versöhnt hat durch Jesum Christum und hat uns den Dienst der Versöhnung gegeben:
19
nämlich daß Gott in Christo war, die Welt mit sich selbst versöhnend, ihnen ihre Übertretungen nicht zurechnend, und hat in uns das Wort der Versöhnung niedergelegt. (Eig. und in uns? niedergelegt habend)
20
So sind wir nun Gesandte für Christum, (O. an Christi Statt? für Christum) als ob Gott durch uns ermahnte; wir bitten an Christi Statt: (O. an Christi Statt? für Christum) Laßt euch versöhnen mit Gott!
21
Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, auf daß wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm.
1.Thessalonicher 1:10
und seinen Sohn aus den Himmeln zu erwarten, den er aus den Toten auferweckt hat, -Jesum, der uns errettet (O. befreit) von dem kommenden Zorn.
lay
1.Könige 2:28
Und das Gerücht kam zu Joab (denn Joab hatte sich nach Adonija geneigt, aber nach Absalom hatte er sich nicht geneigt); da floh Joab zum Zelte Jehovas und erfaßte die Hörner des Altars.
Sprichwörter 3:18
Ein Baum des Lebens ist sie denen, die sie ergreifen, und wer sie festhält, ist glückselig.
Sprichwörter 4:13
Halte fest an der Unterweisung, laß sie nicht los; bewahre sie, denn sie ist dein Leben. -
Jesaja 27:5
Oder man müßte meinen Schutz ergreifen, Frieden mit mir machen, Frieden machen mit mir.
Jesaja 56:4
Denn so spricht Jehova: Den Verschnittenen, welche meine Sabbathe halten und das erwählen, woran ich Gefallen habe, und festhalten an meinem Bunde,
Jesaja 64:7
Und da war niemand, der deinen Namen anrief, der sich aufmachte, dich zu ergreifen; denn du hast dein Angesicht vor uns verborgen und uns vergehen lassen durch unsere Missetaten." - (Eig. und uns zerrinnen lassen, indem du unseren Missetaten uns preisgabst)
1.Timotheus 6:12
Kämpfe den guten Kampf des Glaubens; ergreife das ewige Leben, zu welchem du berufen worden bist und bekannt hast das gute Bekenntnis vor vielen Zeugen.
the hope
Kolosser 1:5
wegen der Hoffnung, die für euch aufgehoben ist in den Himmeln, von welcher ihr zuvor gehört habt in dem Worte der Wahrheit des Evangeliums,
Kolosser 1:23
wenn ihr anders in dem Glauben gegründet und fest bleibet und nicht abbewegt werdet von der Hoffnung des Evangeliums, welches ihr gehört habt, das gepredigt worden in der ganzen Schöpfung, die unter dem Himmel ist, dessen Diener ich, Paulus, geworden bin.
Kolosser 1:27
denen Gott kundtun wollte, welches der Reichtum der Herrlichkeit dieses Geheimnisses sei unter den Nationen, welches ist Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit;
1.Timotheus 1:1
Paulus, Apostel Jesu Christi, (O. nach and. Les.: Christi Jesu) nach Befehl Gottes, unseres Heilandes, und Christi Jesu, unserer Hoffnung,
set
Hebräer 12:1
Deshalb nun laßt auch uns, da wir eine so große Wolke von Zeugen um uns (Eig. uns umlagernd) haben, indem wir jede Bürde und die leicht umstrickende Sünde ablegen, (Eig. abgelegt haben) mit Ausharren laufen den vor uns liegenden Wettlauf,
Hebräer 12:2
hinschauend auf Jesum, (Eig. wegschauend (von allem anderen) auf Jesum hin) den Anfänger (Zugleich: Urheber, Anführer; einer der in einer Sache den ersten Schritt tut und anderen vorangeht) und Vollender des Glaubens, welcher, der Schande nicht achtend, für die vor ihm liegende Freude das Kreuz erduldete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes.
Römer 3:25
welchen Gott dargestellt hat zu einem (O. als einem) Gnadenstuhl durch den Glauben an sein Blut, zur Erweisung seiner Gerechtigkeit wegen (O. in betreff) des Hingehenlassens der vorher geschehenen Sünden unter der Nachsicht Gottes;