Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
whosoever
Matthäus 7:7
Bittet, und es wird euch gegeben werden; suchet, und ihr werdet finden; klopfet an, und es wird euch aufgetan werden.
Matthäus 7:8
Denn jeder Bittende empfängt, und der Suchende findet, und dem Anklopfenden wird aufgetan werden.
Matthäus 7:13
Gehet ein durch die enge Pforte; denn weit ist die Pforte und breit der Weg, der zum Verderben führt, und viele sind, die durch dieselbe eingehen.
Matthäus 7:14
Denn eng ist die Pforte und schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind, die ihn finden.
Matthäus 5:3-12
3
Glückselig die Armen im Geiste, denn ihrer ist das Reich der Himmel.
4
Glückselig die Trauernden, denn sie werden getröstet werden.
5
Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land ererben.
6
Glückselig die nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten, denn sie werden gesättigt werden.
7
Glückselig die Barmherzigen, denn ihnen wird Barmherzigkeit widerfahren.
8
Glückselig die reinen Herzens sind, (W. die Reinen im (von) Herzen) denn sie werden Gott schauen.
9
Glückselig die Friedensstifter, denn sie werden Söhne Gottes heißen.
10
Glückselig die um Gerechtigkeit willen Verfolgten, denn ihrer ist das Reich der Himmel.
11
Glückselig seid ihr, wenn sie euch schmähen und verfolgen und jedes böse Wort lügnerisch wider euch reden werden um meinetwillen.
12
Freuet euch und frohlocket, denn euer Lohn ist groß in den Himmeln; denn also haben sie die Propheten verfolgt, die vor euch waren.
Matthäus 5:28-32
28
Ich aber sage euch, daß jeder, der ein Weib ansieht, ihrer zu begehren, schon Ehebruch mit ihr begangen hat in seinem Herzen.
29
Wenn aber dein rechtes Auge dich ärgert, (d. h. dir zum Fallstrick wird) so reiß es aus und wirf es von dir; denn es ist dir nütze, daß eines deiner Glieder umkomme und nicht dein ganzer Leib in die Hölle geworfen werde.
30
Und wenn deine rechte Hand dich ärgert, (d. h. dir zum Fallstrick wird) so haue sie ab und wirf sie von dir; denn es ist dir nütze, daß eines deiner Glieder umkomme und nicht dein ganzer Leib in die Hölle geworfen werde.
31
Es ist aber gesagt: Wer irgend sein Weib entlassen wird, gebe ihr einen Scheidebrief.
32
Ich aber sage euch: Wer irgend sein Weib entlassen wird, außer auf Grund von Hurerei, macht, daß sie Ehebruch begeht; und wer irgend eine Entlassene heiratet, begeht Ehebruch.
Matthäus 6:14
Denn wenn ihr den Menschen ihre Vergehungen vergebet, so wird euer himmlischer Vater auch euch vergeben;
Matthäus 6:15
wenn ihr aber den Menschen ihre Vergehungen nicht vergebet, so wird euer Vater auch eure Vergehungen nicht vergeben.
Matthäus 6:19-21
19
Sammelt euch nicht Schätze auf der Erde, wo Motte und Rost zerstört, und wo Diebe durchgraben und stehlen;
20
sammelt euch aber Schätze im Himmel, wo weder Motte noch Rost zerstört, und wo Diebe nicht durchgraben noch stehlen;
21
denn wo dein Schatz ist, da wird auch dein Herz sein.
Matthäus 12:50
denn wer irgend den Willen meines Vaters tun wird, der in den Himmeln ist, derselbe ist mein Bruder und meine Schwester und meine Mutter.
Lukas 6:47-49
47
Jeder, der zu mir kommt und meine Worte hört und sie tut-ich will euch zeigen, wem er gleich ist.
48
Er ist einem Menschen gleich, der ein Haus baute, welcher grub und vertiefte und den Grund auf den Felsen legte; als aber eine Flut kam, schlug der Strom an jenes Haus und vermochte es nicht zu erschüttern, denn es war auf den Felsen gegründet.
49
Der aber gehört und nicht getan hat, ist einem Menschen gleich, der ein Haus auf die Erde baute ohne Grundlage, an welches der Strom schlug, und alsbald fiel es, und der Sturz jenes Hauses war groß.
Lukas 11:28
Er aber sprach: Ja, vielmehr glückselig, die das Wort Gottes hören und bewahren!
Johannes 13:17
Wenn ihr dies wisset, glückselig seid ihr, wenn ihr es tut.
Johannes 14:15
Wenn ihr mich liebet, so haltet meine Gebote;
Johannes 14:22-24
22
Judas, nicht der Iskariot, spricht zu ihm: Herr, wie ist es, (Eig. was ist geschehen) daß du dich uns offenbar machen willst, und nicht der Welt?
23
Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort halten, (O. bewahren; so auch v 24) und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen. (Eig. bei ihm uns machen)
24
Wer mich nicht liebt, hält meine Worte nicht; und das Wort, welches ihr höret, ist nicht mein, sondern des Vaters, der mich gesandt hat.
Johannes 15:10
Wenn ihr meine Gebote haltet, so werdet ihr in meiner Liebe bleiben, gleichwie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe.
Johannes 15:14
Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was irgend ich euch gebiete.
Römer 2:6-9
6
welcher einem jeden vergelten wird nach seinen Werken:
7
denen, die mit Ausharren in gutem Werke Herrlichkeit und Ehre und Unverweslichkeit suchen, ewiges Leben;
8
denen aber, die streitsüchtig und der Wahrheit ungehorsam sind, der Ungerechtigkeit aber gehorsam, Zorn und Grimm.
9
Drangsal und Angst über jede Seele eines Menschen, der das Böse vollbringt, sowohl des Juden zuerst als auch des Griechen;
Galater 5:6
Denn in Christo Jesu vermag weder Beschneidung noch Vorhaut etwas, sondern der Glaube, der durch die Liebe wirkt.
Galater 5:7
Ihr liefet gut; wer hat euch aufgehalten, daß ihr der Wahrheit nicht gehorchet?
Galater 6:7
Irret euch nicht, Gott läßt sich nicht spotten! denn was irgend ein Mensch sät, das wird er auch ernten.
Galater 6:8
Denn wer für sein eigenes Fleisch sät, wird von dem Fleische Verderben ernten; wer aber für den Geist sät, wird von dem Geiste ewiges Leben ernten.
Jakobus 1:21-27
21
Deshalb leget ab alle Unsauberkeit und alles Übermaß von Schlechtigkeit, und empfanget mit Sanftmut das eingepflanzte Wort, das eure Seelen zu erretten vermag.
22
Seid aber Täter des Wortes und nicht allein Hörer, die sich selbst betrügen.
23
Denn wenn jemand ein Hörer des Wortes ist und nicht ein Täter, der ist einem Manne gleich, welcher sein natürliches Angesicht in einem Spiegel betrachtet.
24
Denn er hat sich selbst betrachtet und ist weggegangen, und er hat alsbald vergessen, wie er beschaffen war.
25
Wer aber in das vollkommene Gesetz, das der Freiheit, nahe hineingeschaut hat (O. hineinschaut) und darin bleibt, indem er nicht ein vergeßlicher Hörer, sondern ein Täter des Werkes ist, dieser wird glückselig sein in seinem Tun.
26
Wenn jemand sich dünkt, (O. scheint) er diene Gott, (O. er sei religiös) und zügelt nicht seine Zunge, sondern betrügt sein Herz, dessen Gottesdienst (O. Religion) ist eitel.
27
Ein reiner und unbefleckter Gottesdienst (O. Religion) vor Gott und dem Vater ist dieser: Waisen und Witwen in ihrer Drangsal besuchen, sich selbst von der Welt unbefleckt erhalten.
Jakobus 2:17-26
17
Also ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, an sich selbst (O. an und für sich) tot.
18
Es wird aber jemand sagen: Du hast Glauben, und ich habe Werke; zeige mir deinen Glauben ohne Werke, und ich werde dir meinen Glauben aus meinen Werken zeigen.
19
Du glaubst, daß Gott einer ist, du tust wohl; auch die Dämonen glauben und zittern.
20
Willst du aber wissen, o eitler Mensch, daß der Glaube ohne die Werke tot ist?
21
Ist nicht Abraham, unser Vater, aus (O. auf dem Grundsatz der bzw. des) Werken gerechtfertigt worden, da er Isaak, seinen Sohn, auf dem Altar opferte?
22
Du siehst, daß der Glaube zu seinen Werken mitwirkte, und daß der Glaube durch die Werke (W. aus den Werken) vollendet wurde.
23
Und die Schrift ward erfüllt, welche sagt: "Abraham aber glaubte Gott, und es wurde ihm zur Gerechtigkeit gerechnet", (1. Mose 15,6) und er wurde Freund Gottes genannt.
24
Ihr sehet also, daß ein Mensch aus (O. auf dem Grundsatz der bzw. des) Werken gerechtfertigt wird und nicht aus (O. auf dem Grundsatz der bzw. des) Glauben allein.
25
Ist aber gleicherweise nicht auch Rahab, die Hure, aus (O. auf dem Grundsatz der bzw. des) Werken gerechtfertigt worden, da sie die Boten aufnahm und auf einem anderen Wege hinausließ?
26
Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne die Werke tot.
1.Johannes 2:3
Und hieran wissen (O. erkennen) wir, daß wir ihn kennen, (Eig. erkannt haben; die Erkenntnis hat angefangen und dauert fort; so auch v 4. 13. 14.) wenn wir seine Gebote halten.
1.Johannes 3:22-24
22
und was irgend wir bitten, empfangen wir von ihm, weil wir seine Gebote halten und das vor ihm Wohlgefällige tun.
23
Und dies ist sein Gebot, daß wir an den Namen seines Sohnes Jesu Christi glauben und einander lieben, gleichwie er uns ein Gebot gegeben hat.
24
Und wer seine Gebote hält, bleibt in ihm, und er in ihm; und hieran erkennen wir, daß er in uns bleibt, durch den (O. aus dem) Geist, den er uns gegeben hat.
1.Johannes 5:3-5
3
Denn dies ist die Liebe Gottes, daß wir seine Gebote halten, und seine Gebote sind nicht schwer.
4
Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und dies ist der Sieg, der die Welt überwunden hat: unser Glaube.
5
Wer ist es, der die Welt überwindet, wenn nicht der, welcher glaubt, daß Jesus der Sohn Gottes ist?
Offenbarung 22:14
Glückselig, die ihre Kleider waschen, auf daß sie ein Recht haben an dem Baume des Lebens und durch die Tore in die Stadt eingehen!
Offenbarung 22:15
Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.
a wise
Hiob 28:28
Und zu dem Menschen sprach er: Siehe, die Furcht des Herrn ist Weisheit, und vom Bösen weichen ist Verstand.
Psalm 111:10
Die Furcht Jehovas ist der Weisheit Anfang; gute Einsicht haben alle, die sie (d. h. die Vorschriften v 7) ausüben. Sein Lob (O. Ruhm) besteht ewiglich.
Psalm 119:99
Verständiger bin ich als alle meine Lehrer, denn deine Zeugnisse sind mein Sinnen.
Psalm 119:130
Die Eröffnung (And. übers.: Der Eingang) deines Wortes erleuchtet, gibt Einsicht den Einfältigen.
Sprichwörter 10:8
Wer weisen Herzens ist, nimmt Gebote an; aber ein närrischer Schwätzer (Eig. ein Lippen-Narr) kommt zu Fall.
Sprichwörter 14:8
Die Weisheit des Klugen ist, auf seinen Weg zu merken, und die Narrheit der Toren ist Betrug.
Jakobus 3:13-18
13
Wer ist weise und verständig unter euch? Er zeige aus dem guten Wandel (O. Verhalten) seine Werke in Sanftmut der Weisheit.
14
Wenn ihr aber bitteren Neid (O. (bittere) Eifersucht) und Streitsucht in eurem Herzen habt, so rühmet euch nicht und lüget nicht wider die Wahrheit. ("wider die Wahrheit;" bezieht sich sowohl auf "rühmet", als auch auf "lüget")
15
Dies ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern eine irdische, sinnliche, (O. seelische) teuflische. (Eig. dämonische)
16
Denn wo Neid (O. (bittere) Eifersucht) und Streitsucht ist, da ist Zerrüttung (O. Unordnung) und jede schlechte Tat.
17
Die Weisheit aber von oben ist aufs erste rein, sodann friedsam, gelinde, folgsam, (O. lenksam) voll Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch, (O. nicht zweifelnd, nicht streitsüchtig) ungeheuchelt.
18
Die Frucht der Gerechtigkeit in Frieden aber wird denen gesät, (O. Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird in Frieden denen gesät) die Frieden stiften.
which
1.Korinther 3:10
Nach der Gnade Gottes, die mir gegeben ist, habe ich als ein weiser Baumeister den Grund gelegt; ein anderer aber baut darauf; ein jeder aber sehe zu, wie er darauf baut.
1.Korinther 3:11
Denn einen anderen Grund kann niemand legen, außer dem, der gelegt ist, (Eig. der da liegt) welcher ist Jesus Christus.