Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
same
Markus 12:18-27
18
Und es kommen Sadducäer zu ihm, welche sagen, es gebe keine Auferstehung; und sie fragten ihn und sprachen:
19
Lehrer, Moses hat uns geschrieben: Wenn jemandes Bruder stirbt und hinterläßt ein Weib und hinterläßt keine Kinder, daß sein Bruder sein Weib nehme und seinem Bruder Samen erwecke.
20
Es waren sieben Brüder. Und der erste nahm ein Weib; und als er starb, hinterließ er keinen Samen;
21
und der zweite nahm sie und starb, und auch er hinterließ keinen Samen; und der dritte desgleichen.
22
Und die sieben nahmen sie und hinterließen keinen Samen. Am letzten von allen starb auch das Weib.
23
In der Auferstehung, wenn sie auferstehen werden, wessen Weib von ihnen wird sie sein? denn die sieben haben sie zum Weibe gehabt.
24
Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Irret ihr deshalb nicht, indem (O. weil) ihr die Schriften nicht kennet, noch die Kraft Gottes?
25
Denn wenn sie aus den Toten auferstehen, heiraten sie nicht, noch werden sie verheiratet, sondern sie sind wie Engel in den Himmeln.
26
Was aber die Toten betrifft, daß sie auferstehen, habt ihr nicht in dem Buche Moses? gelesen, "in dem Dornbusch", wie Gott zu ihm redete und sprach: "Ich bin der Gott Abrahams und der Gott Isaaks und der Gott Jakobs"? (2. Mose 3,6)
27
Er ist nicht der Gott der Toten, (O. Gott ist nicht ein Gott der Toten) sondern der Lebendigen. Ihr irret also sehr.
Lukas 20:27-40
27
Es kamen aber etliche der Sadducäer herzu, welche einwenden, es gebe keine Auferstehung, und fragten ihn
28
und sagten: Lehrer, Moses hat uns geschrieben: Wenn jemandes Bruder stirbt, der ein Weib hat, und dieser kinderlos stirbt, daß sein Bruder das Weib nehme und seinem Bruder Samen erwecke. (5. Mose 25,5)
29
Es waren nun sieben Brüder. Und der erste nahm ein Weib und starb kinderlos;
30
und der zweite nahm das Weib, und dieser starb kinderlos;
31
und der dritte nahm sie; desgleichen aber auch die sieben hinterließen keine Kinder und starben.
32
Zuletzt aber von allen starb auch das Weib.
33
In der Auferstehung nun, wessen Weib von ihnen wird sie? denn die sieben hatten sie zum Weibe.
34
Und Jesus sprach zu ihnen: Die Söhne dieser Welt (O. dieses (jenes) Zeitalters) heiraten und werden verheiratet;
35
die aber würdig geachtet werden, jener Welt (O. dieses (jenes) Zeitalters) teilhaftig zu sein und der Auferstehung aus den Toten, heiraten nicht, noch werden sie verheiratet;
36
denn sie können auch nicht mehr sterben, denn sie sind Engeln gleich und sind Söhne Gottes, da sie Söhne der Auferstehung sind.
37
Daß aber die Toten auferstehen, hat auch Moses angedeutet "in dem Dornbusch", wenn er den Herrn "den Gott Abrahams und den Gott Isaaks und den Gott Jakobs" nennt. (2. Mose 3,6)
38
Er ist aber nicht Gott der Toten, sondern der Lebendigen; denn für ihn leben alle.
39
Einige der Schriftgelehrten aber antworteten und sprachen: Lehrer, du hast wohl (O. wie anderswo: trefflich) gesprochen.
40
Denn sie wagten nicht mehr, ihn über irgend etwas zu befragen.
the Sadducees
Matthäus 3:7
Als er aber viele der Pharisäer und Sadducäer zu seiner Taufe kommen sah, sprach er zu ihnen: Otternbrut! wer hat euch gewiesen, dem kommenden Zorn zu entfliehen?
Matthäus 16:6
Jesus aber sprach zu ihnen: Sehet zu und hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und Sadducäer.
Apostelgeschichte 4:1
Während sie aber zu dem Volke redeten, kamen die Priester und der Hauptmann des Tempels (die Gebäude) und die Sadducäer auf sie zu,
Apostelgeschichte 5:17
Der Hohepriester aber stand auf und alle, die mit ihm waren, das ist die Sekte der Sadducäer, und wurden von Eifersucht (O. Neid) erfüllt;
Apostelgeschichte 23:6-8
6
Da aber Paulus wußte, daß der eine Teil von den Sadducäern, der andere aber von den Pharisäern war, rief er in dem Synedrium: Brüder, ich bin ein Pharisäer, ein Sohn von Pharisäern; wegen der Hoffnung und Auferstehung der Toten werde ich gerichtet.
7
Als er aber dies gesagt hatte, entstand ein Zwiespalt unter den Pharisäern und Sadducäern, und die Menge teilte sich.
8
Denn die Sadducäer sagen, es gebe keine Auferstehung, noch Engel, noch Geist; die Pharisäer aber bekennen beides.
which
1.Korinther 15:12-14
12
Wenn aber Christus gepredigt wird, daß er aus den Toten auferweckt sei, (O. worden sei) wie sagen etliche unter euch, daß es keine Auferstehung der Toten gebe?
13
Wenn es aber keine Auferstehung der Toten gibt, so ist auch Christus nicht auferweckt; (O. auferweckt worden. Die griech. Zeitform bezeichnet eine geschehene und in ihrer Wirkung fortdauernde Tatsache. So auch v 12. 14. 16. 17. 20.)
14
wenn aber Christus nicht auferweckt ist, so ist also auch unsere Predigt vergeblich, (Eig. leer, hohl) aber auch euer Glaube vergeblich. (Eig. leer, hohl)
2.Timotheus 2:18
die von der Wahrheit abgeirrt sind, (S. d. Anm. zu 1. Tim. 6,21) indem sie sagen, daß die Auferstehung schon geschehen sei, und den Glauben etlicher zerstören. (O. umstürzen)