Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
and say
Jesaja 2:3
Und viele Völker werden hingehen und sagen: Kommt und laßt uns hinaufziehen zum Berge Jehovas, zum Hause des Gottes Jakobs! Und er wird uns belehren aus seinen Wegen, und wir wollen wandeln in seinen Pfaden. Denn von Zion wird das Gesetz (O. die Lehre) ausgehen, und das Wort Jehovas von Jerusalem;
Jeremia 31:6
Denn ein Tag wird sein, da die Wächter auf dem Gebirge Ephraim rufen werden: Machet euch auf und lasset uns nach Zion hinaufziehen zu Jehova, unserem Gott!
Jeremia 50:4
In jenen Tagen und zu jener Zeit, spricht Jehova, werden die Kinder Israel kommen, sie und die Kinder Juda zusammen; fort und fort weinend werden sie gehen und Jehova, ihren Gott, suchen.
Jeremia 50:5
Sie werden nach Zion fragen, indem ihr Angesicht dahin gerichtet ist: Kommet und schließet euch an Jehova an mit einem ewigen Bunde, der nicht vergessen werde! -
Sacharja 8:20-23
20
So spricht Jehova der Heerscharen: Noch wird es geschehen, daß Völker und Bewohner vieler Städte kommen werden;
21
und die Bewohner der einen werden zur anderen gehen und sagen: "Laßt uns doch hingehen, um Jehova anzuflehen und Jehova der Heerscharen zu suchen!" "Auch ich will gehen!"
22
Und viele Völker und mächtige (O. zahlreiche) Nationen werden kommen, um Jehova der Heerscharen in Jerusalem zu suchen und Jehova anzuflehen.
23
So spricht Jehova der Heerscharen: In jenen Tagen, da werden zehn Männer aus allerlei Sprachen der Nationen ergreifen, ja, ergreifen werden sie den Rockzipfel eines jüdischen Mannes und sagen: Wir wollen mit euch gehen, denn wir haben gehört, daß Gott mit euch ist.
and he
5.Mose 6:1
Und dies sind die Gebote, (W. das Gebot) die Satzungen und die Rechte, welche Jehova, euer Gott, geboten hat, euch zu lehren, damit ihr sie tuet in dem Lande, wohin ihr hinüberziehet, um es in Besitz zu nehmen;
Psalm 25:8
Gütig und gerade ist Jehova, darum unterweist er die Sünder in dem Wege;
Psalm 25:9
Er leitet die Sanftmütigen im Recht, und lehrt die Sanftmütigen seinen Weg.
Psalm 25:12
Wer ist nun der Mann, der Jehova fürchtet? Er wird ihn unterweisen in dem Wege, den er wählen soll.
Jesaja 54:13
Und alle deine Kinder werden von Jehova gelehrt, und der Friede deiner Kinder wird groß sein.
Matthäus 11:25-30
25
Zu jener Zeit hob Jesus an und sprach: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, daß du dies vor Weisen und Verständigen verborgen hast, und hast es Unmündigen geoffenbart.
26
Ja, Vater, denn also war es wohlgefällig vor dir.
27
Alles ist mir übergeben von meinem Vater; und niemand erkennt den Sohn, als nur der Vater, noch erkennt jemand den Vater, als nur der Sohn, und wem irgend der Sohn ihn offenbaren will.
28
Kommet her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben. (O. zur Ruhe bringen)
29
Nehmet auf euch mein Joch und lernet von mir, denn ich bin sanftmütig und von (O. im) Herzen demütig, und ihr werdet Ruhe finden für eure Seelen;
30
denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.
Johannes 6:45
Es steht in den Propheten geschrieben: "Und sie werden alle von Gott gelehrt sein". (Jes. 54,13) Jeder, der von dem Vater (Eig. von seiten des Vaters) gehört und gelernt hat, kommt zu mir.
Johannes 7:17
Wenn jemand seinen Willen tun will, so wird er von (d. h. hinsichtlich) der Lehre wissen, ob sie aus Gott ist, oder ob ich aus (W. von) mir selbst rede.
Apostelgeschichte 10:32
Sende nun nach Joppe und laß Simon holen, der Petrus zubenamt ist; dieser herbergt in dem Hause Simons, eines Gerbers, am Meere; der wird, wenn er hierhergekommen ist, zu dir reden .
Apostelgeschichte 10:33
Sofort nun sandte ich zu dir, und du hast wohlgetan, daß du gekommen bist. Jetzt sind wir nun alle vor Gott gegenwärtig, um alles zu hören, was dir von Gott befohlen ist.
Apostelgeschichte 13:42
Als sie aber hinausgingen, baten sie, daß auf den folgenden Sabbath diese Worte zu ihnen geredet würden.
Jakobus 1:19-25
19
Daher, meine geliebten Brüder, sei jeder Mensch (O. nach and. Les.: Ihr wisset, (od. Wisset ihr) meine geliebten Brüder, jeder Mensch sei) schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn.
20
Denn eines Mannes Zorn wirkt nicht die Gerechtigkeit Gottes.
21
Deshalb leget ab alle Unsauberkeit und alles Übermaß von Schlechtigkeit, und empfanget mit Sanftmut das eingepflanzte Wort, das eure Seelen zu erretten vermag.
22
Seid aber Täter des Wortes und nicht allein Hörer, die sich selbst betrügen.
23
Denn wenn jemand ein Hörer des Wortes ist und nicht ein Täter, der ist einem Manne gleich, welcher sein natürliches Angesicht in einem Spiegel betrachtet.
24
Denn er hat sich selbst betrachtet und ist weggegangen, und er hat alsbald vergessen, wie er beschaffen war.
25
Wer aber in das vollkommene Gesetz, das der Freiheit, nahe hineingeschaut hat (O. hineinschaut) und darin bleibt, indem er nicht ein vergeßlicher Hörer, sondern ein Täter des Werkes ist, dieser wird glückselig sein in seinem Tun.
for
Psalm 110:2
Den Stab deiner Macht wird Jehova aus Zion senden; (O. weithin strecken) herrsche inmitten deiner Feinde!
Jesaja 42:1-4
1
Siehe, mein Knecht, den ich stütze, mein Auserwählter, an welchem meine Seele Wohlgefallen hat: Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt, er wird den Nationen das Recht kundtun. (Eig. das Recht hinausbringen zu den Nationen)
2
Er wird nicht schreien und nicht erheben noch seine Stimme hören lassen auf der Straße.
3
Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen; er wird der Wahrheit gemäß das Recht kundtun. (Eig. hervorgehen lassen)
4
Er wird nicht ermatten (Eig. verglimmen) noch niedersinken, (Eig. knicken) bis er das Recht auf Erden gegründet hat; und die Inseln werden auf seine Lehre harren. -
Jesaja 51:4
Merket auf mich, mein Volk, und meine Nation, (Anderswo mit "Völkerschaft." übersetzt) horchet auf mich! denn ein Gesetz (O. denn Lehre, Unterweisung; wie Kap. 42,4) wird von mir ausgehen, und mein Recht werde ich aufstellen zum Lichte der Völker.
Jesaja 51:5
Nahe ist meine Gerechtigkeit, mein Heil ist ausgezogen, und meine Arme werden die Völker richten. Auf mich werden die Inseln hoffen, und sie werden harren auf meinen Arm.
Hosea 6:3
So laßt uns Jehova erkennen, ja, laßt uns trachten (Eig. jagen) nach seiner Erkenntnis! Sein Hervortreten ist sicher wie die Morgendämmerung; und er wird für uns kommen wie der Regen, wie der Spätregen die Erde benetzt."
Sacharja 14:8
Und es wird geschehen an jenem Tage, da werden lebendige Wasser aus Jerusalem fließen, zur Hälfte nach dem östlichen Meere und zur Hälfte nach dem hinteren Meere; im Sommer und im Winter wird es geschehen.
Sacharja 14:9
Und Jehova wird König sein über die ganze Erde; an jenem Tage wird Jehova einer sein und sein Name einer.
Matthäus 28:19
Gehet nun hin und machet alle Nationen zu Jüngern, und taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes,
Matthäus 28:20
und lehret sie, alles zu bewahren, was ich euch geboten habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters.
Markus 16:15
Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in die ganze Welt und prediget das Evangelium der ganzen Schöpfung.
Markus 16:16
Wer da glaubt und getauft wird, wird errettet werden; wer aber nicht glaubt, wird verdammt werden.
Markus 16:20
Jene aber gingen aus und predigten allenthalben, indem der Herr mitwirkte und das Wort bestätigte durch die darauf folgenden Zeichen.
Lukas 24:47
und in seinem Namen (Eig. auf Grund seines Namens) Buße und Vergebung der Sünden gepredigt werden allen Nationen, anfangend von Jerusalem.
Apostelgeschichte 1:8
Aber ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch gekommen ist; und ihr werdet meine Zeugen sein, sowohl in Jerusalem als auch in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Erde.
Apostelgeschichte 13:46
Paulus aber und Barnabas gebrauchten Freimütigkeit und sprachen: Zu euch mußte notwendig das Wort Gottes zuerst geredet werden; weil ihr es aber von euch stoßet und euch selbst nicht würdig achtet des ewigen Lebens, siehe, so wenden wir uns zu den Nationen.
Apostelgeschichte 13:47
Denn also hat uns der Herr geboten: "Ich habe dich zum Licht der Nationen gesetzt, auf daß du zum Heil seiest bis an das Ende der Erde". (Jes. 49,6)
Römer 10:12-18
12
Denn es ist kein Unterschied (Vergl. Kap. 3,22) zwischen Jude und Grieche, denn derselbe Herr von allen ist reich für alle, (O. denn derselbe ist der Herr von allen, reich für od. gegen alle) die ihn anrufen;
13
"denn jeder, der irgend den Namen des Herrn anrufen wird, wird errettet werden". (Joel 2,32)
14
Wie werden sie nun den anrufen, an welchen sie nicht geglaubt haben? wie aber werden sie an den glauben, von welchem sie nicht gehört haben? Wie aber werden sie hören ohne einen Prediger?
15
Wie aber werden sie predigen, wenn sie nicht gesandt sind? Wie geschrieben steht: "Wie lieblich sind die Füße derer, welche das Evangelium des Friedens verkündigen, welche das Evangelium des Guten verkündigen!" (Jes. 52,7)
16
Aber nicht alle haben dem Evangelium gehorcht. Denn Jesaias sagt: "Herr, wer hat unserer Verkündigung (O. Botschaft, Kunde; das griech. Wort bedeutet sowohl "das Gehörte" (den Inhalt der Verkündigung), als auch "das Hören" (das In-sich-Aufnehmen) der Botschaft; so auch v 17) geglaubt?" (Jes. 53,1)
17
Also ist der Glaube aus der Verkündigung, die Verkündigung aber durch Gottes (Nach and. Les.: Christi) Wort.
18
Aber ich sage: Haben sie etwa nicht gehört? Ja freilich. "Ihr Schall ist ausgegangen zu der ganzen Erde, und ihre Reden zu den Grenzen des Erdkreises." (Ps. 19,4)
Römer 15:19
in der Kraft der Zeichen und Wunder, in der Kraft des Geistes Gottes , so daß ich von Jerusalem an und ringsumher bis nach Illyrikum das Evangelium des Christus völlig verkündigt (W. erfüllt) habe,