Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
Keep
Jesaja 1:16-19
16
Waschet euch, reiniget euch; schaffet die Schlechtigkeit eurer Handlungen mir aus den Augen, lasset ab vom Übeltun!
17
Lernet Gutes tun, trachtet nach Recht, leitet den Bedrückten; schaffet Recht der Waise, führet der Witwe Sache!
18
Kommt denn und laßt uns miteinander rechten, spricht Jehova. Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, wie Schnee sollen sie weiß werden; wenn sie rot sind wie Karmesin, wie Wolle sollen sie werden.
19
Wenn ihr willig seid und höret, so sollt ihr das Gute des Landes essen.
Jesaja 26:7
Der Pfad des Gerechten ist gerade; (O. eben) du bahnest gerade (O. eben) den Weg (Eig. das Geleise) des Gerechten.
Jesaja 26:8
Ja, wir haben dich, Jehova, erwartet auf dem Pfade deiner Gerichte; nach deinem Namen und nach deinem Gedächtnis (d. h. nach demjenigen, wodurch Gott seiner gedenken macht; vergl. 2. Mose 3,15) ging das Verlangen der Seele.
Jesaja 55:7
Der Gesetzlose verlasse seinen Weg und der Mann des Frevels seine Gedanken; und er kehre um zu Jehova, so wird er sich seiner erbarmen, und zu unserem Gott, denn er ist reich an Vergebung.
Psalm 24:4-6
4
Der unschuldiger Hände und reinen Herzens ist, der nicht zur Falschheit (O. Eitelkeit) erhebt seine Seele und nicht schwört zum Truge.
5
Er wird Segen empfangen von Jehova, und Gerechtigkeit von dem Gott seines Heils.
6
Dies ist das Geschlecht derer, die nach ihm trachten, die dein Angesicht suchen-Jakob. (Sela.)
Psalm 50:23
Wer Lob (O. Dank) opfert, verherrlicht mich, und wer seinen Weg einrichtet, ihn werde ich das Heil Gottes sehen lassen.
Jeremia 7:3-11
3
So spricht Jehova der Heerscharen, der Gott Israels: Machet gut eure Wege und eure Handlungen, so will ich euch an diesem Orte wohnen lassen.
4
Und verlasset euch nicht auf Worte der Lüge, indem man spricht: Der Tempel Jehovas, der Tempel Jehovas, der Tempel Jehovas ist dies!
5
Sondern wenn ihr eure Wege und eure Handlungen wirklich gut machet, wenn ihr wirklich Recht übet zwischen dem einen und dem anderen,
6
den Fremdling, die Waise und die Witwe nicht bedrücket, und unschuldiges Blut an diesem Orte nicht vergießet, und anderen Göttern nicht nachwandelt euch zum Unglück:
7
so will ich euch an diesem Orte, in dem Lande, das ich euren Vätern gegeben habe, wohnen lassen von Ewigkeit zu Ewigkeit.
8
Siehe, ihr verlasset euch auf Worte der Lüge, die nichts nutzen.
9
Wie? stehlen, morden und Ehebruch treiben und falsch schwören und dem Baal räuchern und anderen Göttern nachwandeln, die ihr nicht kennet!
10
und dann kommet ihr und tretet vor mein Angesicht in diesem Hause, welches nach meinem Namen genannt ist, und sprechet: Wir sind errettet-damit ihr alle diese Greuel verübet!
11
Ist denn dieses Haus, welches nach meinem Namen genannt ist, eine Räuberhöhle geworden in euren Augen? Ich selbst, siehe, ich habe es gesehen, spricht Jehova.
Maleachi 4:4
Gedenket des Gesetzes Moses, meines Knechtes, welches ich ihm auf Horeb an ganz Israel geboten habe-Satzungen und Rechte.
Matthäus 3:2
und spricht: Tut Buße, denn das Reich der Himmel ist nahe gekommen.
Johannes 7:17
Wenn jemand seinen Willen tun will, so wird er von (d. h. hinsichtlich) der Lehre wissen, ob sie aus Gott ist, oder ob ich aus (W. von) mir selbst rede.
for
Jesaja 46:13
Ich habe meine Gerechtigkeit nahe gebracht, sie ist nicht fern, und mein Heil (O. meine Rettung) zögert nicht; und ich gebe in Zion Heil, und Israel meine Herrlichkeit.
Jesaja 51:5
Nahe ist meine Gerechtigkeit, mein Heil ist ausgezogen, und meine Arme werden die Völker richten. Auf mich werden die Inseln hoffen, und sie werden harren auf meinen Arm.
Psalm 85:9
Fürwahr, nahe ist sein Heil denen, die ihn fürchten, damit die Herrlichkeit wohne in unserem Lande.
Matthäus 3:2
und spricht: Tut Buße, denn das Reich der Himmel ist nahe gekommen.
Matthäus 4:17
Von da an begann Jesus zu predigen und zu sagen: Tut Buße, denn das Reich der Himmel ist nahe gekommen.
Markus 1:15
und sprach: Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe gekommen. Tut Buße und glaubet an das Evangelium.
Lukas 3:3-9
3
Und er kam in die ganze Umgegend des Jordan und predigte die Taufe der Buße zur Vergebung der Sünden;
4
wie geschrieben steht im Buche der Worte Jesaias?, des Propheten: "Stimme eines Rufenden in der Wüste: Bereitet den Weg des Herrn, machet gerade seine Steige!
5
Jedes Tal wird ausgefüllt und jeder Berg und Hügel erniedrigt werden, und das Krumme wird zum geraden Wege und die höckerichten zu ebenen Wegen werden;
6
und alles Fleisch wird das Heil Gottes sehen". (Jes. 40,3-5)
7
Er sprach nun zu der Volksmenge, die hinausgingen, um von ihm getauft zu werden: Otternbrut! Wer hat euch gewiesen, dem kommenden Zorn zu entfliehen?
8
Bringet nun der Buße würdige Früchte; und beginnet nicht, bei euch selbst zu sagen: Wir haben Abraham zum Vater; denn ich sage euch, daß Gott dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken vermag.
9
Schon ist aber auch die Axt an die Wurzel der Bäume gelegt (Siehe die Anm. zu Matth. 3,10;) jeder Baum nun, der nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.
Römer 1:17
Denn Gottes Gerechtigkeit wird darin geoffenbart aus Glauben (O. auf dem Grundsatz des Glaubens; so auch nachher) zu Glauben, wie geschrieben steht: "Der Gerechte aber wird aus Glauben leben". (Hab. 2,4)
Römer 10:6-10
6
Die Gerechtigkeit aus Glauben aber sagt also: Sprich nicht in deinem Herzen: "Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?" das ist, um Christum herabzuführen;
7
oder: "Wer wird in den Abgrund hinabsteigen?" das ist, um Christum aus den Toten heraufzuführen;
8
sondern was sagt sie? "Das Wort ist dir nahe, in deinem Munde und in deinem Herzen"; (5. Mose 30,12-14) das ist das Wort des Glaubens, welches wir predigen,
9
daß, wenn du mit deinem Munde Jesum als Herrn (O. den Herrn Jesum) bekennen und in deinem Herzen glauben wirst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, du errettet werden wirst.
10
Denn mit dem Herzen wird geglaubt zur Gerechtigkeit, und mit dem Munde wird bekannt zum Heil.
Römer 13:11-14
11
Und dieses noch, da wir die Zeit erkennen, daß die Stunde schon da ist, daß wir aus dem Schlaf aufwachen sollen; denn jetzt ist unsere Errettung (O. uns die Errettung) näher, als da wir geglaubt haben:
12
Die Nacht ist weit vorgerückt, und der Tag ist nahe. (O. hat sich genaht) Laßt uns nun die Werke der Finsternis ablegen und die Waffen des Lichts anziehen.
13
Laßt uns anständig wandeln wie am Tage; nicht in Schwelgereien und Trinkgelagen, nicht in Unzucht und Ausschweifungen, nicht in Streit und Neid; (O. Eifersucht)
14
sondern ziehet den Herrn Jesus Christus an, und treibet nicht Vorsorge für das Fleisch zur Erfüllung seiner Lüste. (O. zur Erregung seiner Lüste; w. zu Lüsten)