Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
watchmen
Jesaja 52:8
Stimme deiner Wächter! (Eig. Späher) Sie erheben die Stimme, sie jauchzen insgesamt; denn Auge in Auge sehen sie, wie Jehova Zion wiederbringt.
Hesekiel 3:17
Menschensohn, ich habe dich dem Hause Israel zum Wächter gesetzt; und du sollst das Wort aus meinem Munde hören und sie von meinetwegen warnen.
are blind
Jesaja 29:10
Denn Jehova hat einen Geist tiefen Schlafes über euch ausgegossen und hat eure Augen verschlossen; die Propheten und eure Häupter, die Seher, hat er verhüllt.
Jeremia 14:13
Und ich sprach: Ach, Herr, Jehova! siehe, die Propheten sprechen zu ihnen: Ihr werdet kein Schwert sehen, und Hunger wird euch nicht treffen, sondern ich werde euch einen sicheren Frieden geben an diesem Orte.
Jeremia 14:14
Und Jehova sprach zu mir: Die Propheten weissagen Lüge in meinem Namen; ich habe sie nicht gesandt und sie nicht entboten (O. ihnen nichts geboten,) noch zu ihnen geredet; sie weissagen euch Lügengesicht und Wahrsagung und Nichtigkeit und Trug ihres Herzens.
Hosea 4:6
Mein Volk wird vertilgt aus Mangel an Erkenntnis; weil du die Erkenntnis verworfen hast, so verwerfe ich dich, daß du mir nicht mehr Priesterdienst ausübest; und du hast das Gesetz deines Gottes vergessen: so werde auch ich deine Kinder vergessen.
Hosea 9:7
Gekommen sind die Tage der Heimsuchung, gekommen die Tage der Vergeltung; Israel wird es erfahren (O. erkennen.) Der Prophet wird närrisch, der Mann des Geistes (d. h. der mit dem Geiste Gottes erfüllt ist) wahnsinnig, wegen der Größe deiner Ungerechtigkeit und der großen Feindseligkeit.
Hosea 9:8
Ephraim schaut nach Offenbarungen aus neben meinem Gott; der Prophet-eines Vogelstellers Schlinge ist auf allen seinen Wegen, Feindseligkeit ist im Hause seines Gottes.
Matthäus 15:14
Laßt sie; sie sind blinde Leiter der Blinden. Wenn aber ein Blinder einen Blinden leitet, so werden beide in eine Grube fallen.
Matthäus 23:16-26
16
Wehe euch, blinde Leiter! die ihr saget: Wer irgend bei dem Tempel (der eigentl. Tempel, das Heiligtum; so auch weiterhin in diesem Kapitel) schwören wird, das ist nichts; wer aber irgend bei dem Golde des Tempels schwören wird, ist schuldig. (d. h. verpflichtet, den Eid zu halten; so auch v 18)
17
Narren und Blinde! denn was ist größer, das Gold, oder der Tempel, der das Gold heiligt?
18
Und: Wer irgend bei dem Altar schwören wird, das ist nichts; wer aber irgend bei der Gabe schwören wird, die auf ihm ist, ist schuldig.
19
Narren und Blinde! denn was ist größer, die Gabe oder der Altar, der die Gabe heiligt?
20
Wer nun bei dem Altar schwört, schwört bei demselben und bei allem, was auf ihm ist.
21
Und wer bei dem Tempel schwört, schwört bei demselben und bei dem, der ihn bewohnt. (O. bewohnt hat; oder ihn zu seinem Wohnsitz genommen hat)
22
Und wer bei dem Himmel schwört, schwört bei dem Throne Gottes und bei dem, der darauf sitzt.
23
Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! denn ihr verzehntet die Krausemünze und den Anis und den Kümmel, und habt die wichtigeren Dinge des Gesetzes beiseite gelassen: das Gericht und die Barmherzigkeit und den Glauben; diese hättet ihr tun und jene nicht lassen sollen.
24
Blinde Leiter, die ihr die Mücke seihet, das Kamel aber verschlucket!
25
Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! denn ihr reiniget das Äußere des Bechers und der Schüssel, inwendig aber sind sie voll von Raub und Unenthaltsamkeit.
26
Blinder Pharisäer! reinige zuerst das Inwendige des Bechers und der Schüssel, auf daß auch das Auswendige derselben rein werde.
Lukas 6:39
Er sagte aber auch ein Gleichnis zu ihnen: Kann etwa ein Blinder einen Blinden leiten? werden nicht beide in eine Grube fallen?
Lukas 6:40
Ein Jünger ist nicht über den Lehrer; jeder aber, der vollendet ist, wird sein wie sein Lehrer.
they are all dumb
Jesaja 58:1
Rufe aus voller Kehle, halte nicht zurück! erhebe deine Stimme gleich einer Posaune, und tue meinem Volke seine Übertretung (Eig. ihren Abfall) kund, und dem Hause Jakob seine Sünden!
Jeremia 6:13
Denn von ihrem Kleinsten bis zu ihrem Größten sind sie insgesamt der Gewinnsucht ergeben; und vom Propheten bis zum Priester üben sie allesamt Falschheit (O. Lüge,)
Jeremia 6:14
und sie heilen die Wunde (eig. den Bruch; so auch später) der Tochter meines Volkes leichthin und sprechen: Friede, Friede! und da ist doch kein Friede.
Jeremia 23:13
Und an den Propheten Samarias habe ich Torheit gesehen: Sie weissagten durch den Baal und führten mein Volk Israel irre.
Jeremia 23:14
Aber an den Propheten Jerusalems habe ich Schauderhaftes gesehen: Ehebrechen und in der Lüge Wandeln, und sie stärken die Hände der Übeltäter, auf daß sie nicht umkehren, ein jeder von seiner Bosheit; sie sind mir allesamt wie Sodom geworden, und seine (d. i. Jerusalem) Bewohner wie Gomorra.
Hesekiel 3:15-18
15
Und ich kam nach Tel-Abib zu den Weggeführten, die am Flusse Kebar wohnten; und daselbst, wo sie saßen, dort saß ich sieben Tage betäubt (O. entsetzt; eig. hinstarrend vor Entsetzen) in ihrer Mitte.
16
Und es geschah am Ende von sieben Tagen, da geschah das Wort Jehovas zu mir also:
17
Menschensohn, ich habe dich dem Hause Israel zum Wächter gesetzt; und du sollst das Wort aus meinem Munde hören und sie von meinetwegen warnen.
18
Wenn ich zu dem Gesetzlosen spreche: Du sollst gewißlich sterben! und du warnst ihn nicht und redest nicht, um den Gesetzlosen vor seinem gesetzlosen Wege zu warnen, um ihn am Leben zu erhalten, so wird er, der Gesetzlose, wegen seiner (O. durch seine) Ungerechtigkeit sterben, aber sein Blut werde ich von deiner Hand fordern.
Hesekiel 3:26-18
Hesekiel 3:27-18
Hesekiel 13:16
die Propheten Israels, welche über Jerusalem weissagen und für dasselbe Gesichte des Friedens schauen, obwohl kein Friede da ist, spricht der Herr, Jehova.
Hesekiel 33:6
Wenn aber der Wächter das Schwert kommen sieht, und er stößt nicht in die Posaune, und das Volk wird nicht gewarnt, so daß das Schwert kommt und von ihnen eine Seele wegrafft, so wird dieser wegen seiner Ungerechtigkeit weggerafft; aber sein Blut werde ich von der Hand des Wächters fordern. -
Philipper 3:2
Sehet auf die Hunde, sehet auf die bösen Arbeiter, sehet auf die Zerschneidung.
loving
Sprichwörter 6:4-10
4
gestatte deinen Augen keinen Schlaf, und keinen Schlummer deinen Wimpern;
5
reiße dich los wie eine Gazelle aus der Hand, und wie ein Vogel aus der Hand des Vogelstellers.
6
Geh hin zur Ameise, du Fauler, sieh ihre Wege und werde weise.
7
Sie, die keinen Richter, Vorsteher und Gebieter hat,
8
sie bereitet im Sommer ihr Brot, hat in der Ernte ihre Nahrung eingesammelt.
9
Bis wann willst du liegen, du Fauler? wann willst du von deinem Schlafe aufstehen?
10
Ein wenig Schlaf, ein wenig Schlummer, ein wenig Händefalten, um auszuruhen:
Sprichwörter 24:30-34
30
An dem Acker eines faulen Mannes kam ich vorüber, und an dem Weinberge eines unverständigen Menschen.
31
Und siehe, er war ganz mit Disteln überwachsen, seine Fläche war mit Brennesseln bedeckt, und seine steinerne Mauer eingerissen.
32
Und ich schaute es, ich richtete mein Herz darauf; ich sah es, empfing Unterweisung:
33
Ein wenig Schlaf, ein wenig Schlummer, ein wenig Händefalten, um auszuruhen-
34
und deine Armut kommt herangeschritten, und deine Not (Eig. deine Nöte) wie ein gewappneter Mann. (W. ein Mann des Schildes)
Jona 1:2-6
2
Mache dich auf, gehe nach Ninive, der großen Stadt, und predige wider sie; denn ihre Bosheit ist vor mich heraufgestiegen.
3
Aber Jona machte sich auf, um von dem Angesicht Jehovas hinweg nach Tarsis (Eine phönizische Andiedlung in Spanien) zu fliehen; und er ging nach Japho (Joppe) hinab und fand ein Schiff, das nach Tarsis fuhr; und er gab sein Fährgeld und stieg in dasselbe hinab, um mit ihnen nach Tarsis zu fahren von dem Angesicht Jehovas hinweg.
4
Da warf Jehova einen heftigen Wind auf das Meer, und es entstand ein großer Sturm auf dem Meere, so daß das Schiff zu zerbrechen drohte.
5
Und die Seeleute fürchteten sich und schrieen, ein jeder zu seinem Gott; und sie warfen die Geräte, welche im Schiffe waren, ins Meer, um sich zu erleichtern. Jona aber war in den unteren Schiffsraum hinabgestiegen, und hatte sich hingelegt und war in tiefen Schlaf gesunken.
6
Und der Obersteuermann trat zu ihm hin und sprach zu ihm: Was ist mit dir, du Schläfer? Stehe auf, rufe deinen Gott an! vielleicht wird der Gott unser gedenken, daß wir nicht umkommen.
Nahum 3:18
Deine Hirten schlafen, König von Assyrien, deine Edlen liegen da; dein Volk ist auf den Bergen zerstreut, und niemand sammelt es.
Markus 13:34-37
34
Gleichwie ein Mensch, der außer Landes reiste, sein Haus verließ und seinen Knechten (O. Sklaven) die Gewalt gab und einem jeden sein Werk, und dem Türhüter einschärfte, daß er wache.
35
So wachet nun, denn ihr wisset nicht, wann der Herr des Hauses kommt, des Abends, oder um Mitternacht, oder um den Hahnenschrei, oder frühmorgens;
36
damit er nicht, plötzlich kommend, euch schlafend finde.
37
Was ich aber euch sage, sage ich allen: Wachet!