Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
Yet
Psalm 45:6
Dein Thron, o Gott, ist immer und ewiglich, ein Scepter der Aufrichtigkeit (Anderswo üb.: Geradheit) ist das Scepter deines Reiches.
Psalm 89:27
So will auch ich ihn zum Erstgeborenen machen, zum Höchsten der Könige der Erde.
Psalm 89:36
Sein Same wird ewig sein, und sein Thron wie die Sonne vor mir;
Psalm 89:37
Ewiglich wird er feststehen wie der Mond; und der Zeuge in den Wolken ist treu. (Sela.)
Psalm 110:1
(Von David. Ein Psalm.) Jehova sprach (Eig. Spruch Jahs) zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde lege zum Schemel deiner Füße!
Psalm 110:2
Den Stab deiner Macht wird Jehova aus Zion senden; (O. weithin strecken) herrsche inmitten deiner Feinde!
Jesaja 9:6
Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Berater, (O. Wunder-Rat) starker Gott, (El) Vater der Ewigkeit, (O. Ewigvater) Friedefürst.
Jesaja 9:7
Die Mehrung der Herrschaft und der Friede werden kein Ende haben auf dem Throne Davids und über sein Königreich, um es zu befestigen und zu stützen durch Gericht und durch Gerechtigkeit, von nun an bis in Ewigkeit. Der Eifer Jehovas der Heerscharen wird dieses tun.
Daniel 7:13
Ich schaute in Gesichten der Nacht: und siehe, mit den Wolken des Himmels kam einer wie eines Menschen Sohn; und er kam zu dem Alten an Tagen und wurde vor denselben gebracht.
Daniel 7:14
Und ihm wurde Herrschaft und Herrlichkeit und Königtum gegeben, und alle Völker, Völkerschaften und Sprachen dienten ihm; seine Herrschaft ist eine ewige Herrschaft, die nicht vergehen, und sein Königtum ein solches, das nie zerstört werden wird.
Matthäus 28:18
Und Jesus trat herzu und redete mit ihnen und sprach: Mir ist alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden.
Apostelgeschichte 2:34-36
34
Denn nicht David ist in die Himmel aufgefahren; er sagt aber selbst: "Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten,
35
bis ich deine Feinde lege zum Schemel deiner Füße". (Ps. 110,1)
36
Das ganze Haus Israel wisse nun zuverlässig, daß Gott ihn sowohl zum Herrn als auch zum Christus gemacht hat, diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt.
Apostelgeschichte 5:30
Der Gott unserer Väter hat Jesum auferweckt, den ihr ermordet habt, indem ihr ihn an ein Holz hängtet.
Apostelgeschichte 5:31
Diesen hat Gott durch seine Rechte zum Führer und Heiland erhöht, um Israel Buße und Vergebung der Sünden zu geben.
Epheser 1:22
und hat alles seinen Füßen unterworfen und ihn als Haupt über alles der Versammlung gegeben,
Philipper 2:9-11
9
Darum hat Gott ihn auch hoch erhoben und ihm einen (O. nach and. Les.: den) Namen gegeben, der über jeden Namen ist,
10
auf daß in dem Namen Jesu jedes Knie sich beuge, der Himmlischen und Irdischen und Unterirdischen,
11
und jede Zunge bekenne, daß Jesus Christus Herr ist, zur Verherrlichung Gottes, des Vaters.
my, etc.
Psalm 48:1
(Ein Lied, ein Psalm. (Eig. Ein Psalm-Lied) Von den Söhnen Korahs.) Groß ist Jehova und sehr zu loben in der Stadt unseres Gottes auf seinem heiligen Berge.
Psalm 48:2
Schön ragt empor, eine Freude der ganzen Erde, der Berg Zion, an der Nordseite, die Stadt des großen Königs.
Psalm 50:2
Aus Zion, der Schönheit Vollendung, ist Gott hervorgestrahlt.
Psalm 78:68
Sondern er erwählte den Stamm Juda, den Berg Zion, den er geliebt hat.
Psalm 132:13
Denn Jehova hat Zion erwählt, hat es begehrt zu seiner Wohnstätte:
Psalm 132:14
Dies ist meine Ruhe immerdar; hier will ich wohnen, denn ich habe es (d. h. Zion) begehrt.
Hebräer 12:22
sondern ihr seid gekommen zum Berge Zion und zur Stadt des lebendigen Gottes, dem himmlischen Jerusalem; und zu Myriaden von Engeln,
Offenbarung 14:1
Und ich sah: und siehe, das Lamm stand auf dem Berge Zion und mit ihm 144000, welche seinen Namen und den Namen seines Vaters an ihren Stirnen geschrieben trugen. (Eig. hatten)