Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
at thy
Psalm 110:1
(Von David. Ein Psalm.) Jehova sprach (Eig. Spruch Jahs) zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde lege zum Schemel deiner Füße!
Psalm 16:8
Ich habe Jehova stets vor mich gestellt; weil er zu meiner Rechten ist, werde ich nicht wanken.
Markus 16:19
Der Herr nun wurde, nachdem er mit ihnen geredet hatte, in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes.
Apostelgeschichte 2:34-36
34
Denn nicht David ist in die Himmel aufgefahren; er sagt aber selbst: "Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten,
35
bis ich deine Feinde lege zum Schemel deiner Füße". (Ps. 110,1)
36
Das ganze Haus Israel wisse nun zuverlässig, daß Gott ihn sowohl zum Herrn als auch zum Christus gemacht hat, diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt.
Apostelgeschichte 7:55
Als er aber, voll Heiligen Geistes, unverwandt gen Himmel schaute, sah er die Herrlichkeit Gottes, und Jesum zur Rechten Gottes stehen;
Apostelgeschichte 7:56
und er sprach: Siehe, ich sehe die Himmel geöffnet, und den Sohn des Menschen zur Rechten Gottes stehen!
strike
Psalm 2:2-6
2
Es treten auf (O. Warum treten auf usw.) die Könige der Erde, und die Fürsten ratschlagen miteinander wider Jehova und wider seinen Gesalbten:
3
"Lasset uns zerreißen ihre Bande, und von uns werfen ihre Seile!"
4
Der im Himmel thront, (O. wohnt) lacht, der Herr spottet (O. wird lachen? wird spotten) ihrer.
5
Dann wird er zu ihnen reden in seinem Zorn, und in seiner Zornglut wird er sie schrecken.
6
"Habe doch ich meinen König gesalbt (O. eingesetzt) auf Zion, meinem heiligen Berge!"
Psalm 2:9-12
9
Mit eisernem Scepter (O. eisener Zuchtrute) wirst du sie zerschmettern, wie ein Töpfergefäß sie zerschmeißen.
10
Und nun, ihr Könige, seid verständig, lasset euch zurechtweisen, ihr Richter der Erde!
11
Dienet Jehova mit Furcht, und freuet euch (Eig. frohlocket) mit Zittern!
12
Küsset den Sohn, daß er nicht zürne, und ihr umkommet auf dem Wege, wenn nur ein wenig entbrennt (O. denn gar bald möchte entbrennen) sein Zorn. Glückselig alle, die auf ihn trauen! (Eig. Zuflucht zu ihm nehmen, sich in ihm bergen; so überall in den Psalmen)
Psalm 45:4
Und in deiner Majestät ziehe (Eig. fahre (d. h. auf dem Streitwagen)) glücklich hin um der Wahrheit willen (And.: wegen des Wortes der Wahrheit) und der Sanftmut und der Gerechtigkeit; und Furchtbares wird dich lehren deine Rechte.
Psalm 45:5
Deine Pfeile sind scharf-Völker fallen unter dir-im Herzen der Feinde des Königs. (O. den Feinden des Königs ins Herz)
Psalm 68:14
Wenn der Allmächtige Könige darin (d. h. in dem Lande) zerstreut, wird es schneeweiß (d. h. viell. von den Gebeinen der Erschlagenen) auf dem Zalmon. (ein Berg bei Sichem; vergl. Richt. 9,48)
Psalm 68:30
Schilt das Tier des Schülfes, die Schar der Stiere (Dasselbe Wort wie Ps. 50,13) mit den Kälbern der Völker; jeder (W. er) wird sich dir unterwerfen mit Silberbarren. Zerstreue (So wahrsch. zu lesen; Text: Er hat zerstreut) die Völker, die Lust haben am Kriege!
Psalm 149:7-9
7
Um Rache auszuüben an den Nationen, Bestrafungen an den Völkerschaften;
8
Ihre Könige zu binden mit Ketten, und ihre Edlen mit eisernen Fesseln; (Eig. Fußeisen)
9
An ihnen auszuüben das geschriebene Gericht! Das ist die Ehre aller seiner Frommen. Lobet Jehova! (Hallelujah!)
Sacharja 9:9
Frohlocke laut, Tochter Zion; jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König wird zu dir kommen: gerecht und ein Retter (Eig. ein mit Rettung (od. Heil) Begabter) ist er, demütig (Eig. gebeugt, elend; die alexandr. Übersetzung liest "sanftmütig" od. "demütig",) und auf einem Esel reitend, und zwar auf einem Füllen, einem Jungen der Eselin.
Sacharja 9:10
Und ich werde die Wagen ausrotten aus Ephraim und die Rosse aus Jerusalem, und der Kriegsbogen wird ausgerottet werden. Und er wird Frieden reden zu den Nationen; und seine Herrschaft wird sein von Meer zu Meer, und vom Strome (Euphrat) bis an die Enden der Erde.
Sacharja 9:13-15
13
Denn ich habe mir Juda gespannt, den Bogen mit Ephraim gefüllt (Nach and. Interpunktionen: ich habe mir Juda als Bogen gespannt, mit Ephraim (als Pfeil) ihn gefüllt;) und ich wecke deine Söhne, Zion, auf wider deine Kinder, Griechenland, und mache dich wie das Schwert eines Helden.
14
Und Jehova wird über ihnen erscheinen (And. l.: wird auf sie schießen,) und sein Pfeil wird ausfahren wie der Blitz; und der Herr, Jehova, wird in die Posaune stoßen und einherziehen in Stürmen des Südens.
15
Jehova der Heerscharen wird sie beschirmen; und sie werden die Schleudersteine (d. h. die Feinde (im Gegensatz zu Israel in v 16), welche weggeschleudert werden) verzehren und niedertreten; und sie werden trinken, lärmen wie vom Wein und voll werden wie die Opferschalen, wie die Ecken des Altars.
Offenbarung 17:12-14
12
Und die zehn Hörner, die du sahst, sind zehn Könige, welche noch kein Königreich empfangen haben, aber Gewalt wie Könige empfangen eine Stunde mit dem Tiere.
13
Diese haben einen Sinn und geben ihre Macht und Gewalt dem Tiere.
14
Diese werden mit dem Lamme Krieg führen, und das Lamm wird sie überwinden; denn er ist Herr der Herren und König der Könige, und die mit ihm sind Berufene und Auserwählte und Treue.
Offenbarung 19:11-21
11
Und ich sah den Himmel geöffnet, und siehe, ein weißes Pferd, und der darauf saß, (O. sitzt) genannt Treu und Wahrhaftig, und er richtet und führt Krieg in Gerechtigkeit.
12
Seine Augen aber sind eine Feuerflamme, und auf seinem Haupte sind viele Diademe, und er trägt (W. er hat) einen Namen geschrieben, den niemand kennt, als nur er selbst;
13
und er ist bekleidet mit einem in Blut getauchten Gewande, und sein Name heißt: Das Wort Gottes.
14
Und die Kriegsheere, die in dem Himmel sind, folgten ihm auf weißen Pferden, angetan mit weißer, reiner Leinwand. (Eig. weißer, reiner feiner Leinwand; Byssus)
15
Und aus seinem Munde geht hervor ein scharfes, zweischneidiges Schwert, auf daß er damit die Nationen schlage; und er wird sie weiden mit eiserner Rute, und er tritt die Kelter des Weines des Grimmes des Zornes Gottes, des Allmächtigen.
16
Und er trägt (W. er hat) auf seinem Gewande und auf seiner Hüfte einen Namen geschrieben: König der Könige und Herr der Herren.
17
Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen, und er rief mit lauter Stimme und sprach zu allen Vögeln, die inmitten des Himmels fliegen: Kommet her, versammelt euch zu dem großen Mahle Gottes!
18
auf daß ihr Fleisch von Königen fresset und Fleisch von Obersten und Fleisch von Starken und Fleisch von Pferden und von denen, die darauf sitzen, und Fleisch von allen, sowohl von Freien als Sklaven, sowohl von Kleinen (d. h. Geringen) als Großen.
19
Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferde saß (O. sitzt) und mit seinem Heere.
20
Und es wurde ergriffen das Tier und der falsche Prophet, der mit ihm war, der die Zeichen vor ihm tat, durch welche er die verführte, welche das Malzeichen des Tieres annahmen und die sein Bild anbeteten, -lebendig wurden die zwei in den Feuersee geworfen, der mit Schwefel brennt.
21
Und die übrigen wurden getötet mit dem Schwerte dessen, der auf dem Pferde saß, welches Schwert aus seinem Munde hervorging; und alle Vögel wurden von ihrem Fleische gesättigt.
Offenbarung 20:8
und wird ausgehen, die Nationen zu verführen, die an den vier Ecken der Erde sind, den Gog und den Magog, sie zum Kriege zu versammeln, deren Zahl (Eig. deren Zahl von ihnen; (ein Hebraismus)) wie der Sand des Meeres ist.
Offenbarung 20:9
Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umzingelten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt; und Feuer kam von Gott hernieder aus dem Himmel und verschlang sie.
in the day
Psalm 21:8
Deine Hand wird finden alle deine Feinde, finden wird deine Rechte deine Hasser.
Psalm 21:9
Wie einen Feuerofen wirst du sie machen zur Zeit deiner Gegenwart; Jehova wird sie verschlingen in seinem Zorn, und Feuer wird sie verzehren.
Hesekiel 38:18
Und es wird geschehen an selbigem Tage, an dem Tage, wenn Gog in das Land Israel kommt, spricht der Herr, Jehova, da wird mein Grimm in meiner Nase aufsteigen.
Hesekiel 38:19
Und in meinem Eifer, im Feuer meines Zornes habe ich geredet: Wahrlich, an selbigem Tage wird ein großes Beben sein im Lande Israel!
Römer 2:5
Nach deiner Störrigkeit und deinem unbußfertigen Herzen aber häufst du dir selbst Zorn auf am Tage des Zorns und der Offenbarung des gerechten Gerichts Gottes,
Offenbarung 6:15-17
15
Und die Könige der Erde und die Großen und die Obersten und die Reichen und die Starken und jeder Knecht (O. Sklave) und Freie verbargen sich in die Höhlen und in die Felsen der Berge;
16
und sie sagen zu den Bergen und zu den Felsen: Fallet auf uns und verberget uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Throne sitzt, und vor dem Zorne des Lammes;
17
denn gekommen ist der große Tag seines Zornes, und wer vermag zu bestehen?
Offenbarung 11:18
Und die Nationen sind zornig gewesen, und dein Zorn ist gekommen und die Zeit der Toten, um gerichtet zu werden, und den Lohn zu geben deinen Knechten, den Propheten, und den Heiligen und denen, die deinen Namen fürchten, den Kleinen (d. h. Geringen) und den Großen, und die zu verderben, welche die Erde verderben.