Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Elberfelder und KingJamesbibel auf bibel-lesen-com | Bibel-lesen.com
Bibel Kreuzreferenzen
the mercy
Psalm 89:1
(Ein Maskil; von Ethan, dem Esrachiter.) Die Gütigkeiten Jehovas will ich besingen ewiglich, von Geschlecht zu Geschlecht mit meinem Munde kundmachen deine Treue.
Psalm 89:2
Denn ich sagte: Auf ewig wird die Güte gebaut werden; die Himmel, in ihnen wirst du feststellen deine Treue.
Psalm 100:5
Denn gut ist Jehova; seine Güte währt ewiglich, und seine Treue von Geschlecht zu Geschlecht.
Psalm 118:1
Preiset (O. Danket) Jehova! denn er ist gut, denn seine Güte währt ewiglich.
Psalm 136:1-26
1
Preiset Jehova! denn er ist gütig, denn seine Güte währt ewiglich.
2
Preiset den Gott der Götter, denn seine Güte währt ewiglich.
3
Preiset den Herrn der Herren! denn seine Güte währt ewiglich;
4
Den, der große Wunder tut, er allein, denn seine Güte währt ewiglich;
5
Den, der die Himmel gemacht hat mit Einsicht, denn seine Güte währt ewiglich.
6
Den, der die Erde ausgebreitet hat über den Wassern, denn seine Güte währt ewiglich;
7
Den, der große Lichter gemacht hat, denn seine Güte währt ewiglich:
8
Die Sonne zur Beherrschung des Tages, (O. zur Herrschaft am Tage? in der Nacht) denn seine Güte währt ewiglich,
9
Den Mond und die Sterne zur Beherrschung der Nacht, (O. zur Herrschaft am Tage? in der Nacht) denn seine Güte währt ewiglich;
10
Den, der Ägypten schlug an seinen Erstgeborenen, denn seine Güte währt ewiglich,
11
Und Israel herausführte aus ihrer Mitte, denn seine Güte währt ewiglich,
12
Mit starker Hand und mit ausgestrecktem Arm, denn seine Güte währt ewiglich;
13
Den, der das Schilfmeer in zwei Teile zerteilte, denn seine Güte währt ewiglich;
14
Und Israel mitten hindurchgehen ließ, denn seinen Güte währt ewiglich,
15
Und den Pharao und sein Heer ins Schilfmeer stürzte, denn seine Güte währt ewiglich;
16
Den, der sein Volk durch die Wüste führte, denn seine Güte währt ewiglich;
17
Den, der große Könige schlug, denn seine Güte währt ewiglich,
18
Und mächtige Könige schlug, denn seine Güte währt ewiglich,
19
Sihon, den König der Amoriter, denn seine Güte währt ewiglich,
20
Und Og, den König von Basan, denn seine Güte währt ewiglich,
21
Und ihr Land zum Erbteil gab, denn seine Güte währt ewiglich,
22
Zum Erbteil seinem Knechte Israel, denn seine Güte währt ewiglich;
23
Der unser gedachte in unserer Niedrigkeit, denn seine Güte währt ewiglich,
24
Und uns errettete von unseren Bedrängern, denn seine Güte währt ewiglich;
25
Der Speise gibt allem Fleische, denn seine Güte währt ewiglich.
26
Preiset den Gott (El) der Himmel! denn seine Güte währt ewiglich.
Jeremia 31:3
Jehova ist mir von ferne erschienen: Ja, mit ewiger Liebe habe ich dich geliebt; darum habe ich dir fortdauern lassen meine Güte.
Römer 8:28-30
28
Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten mitwirken, denen, die nach Vorsatz berufen sind.
29
Denn welche er zuvorerkannt hat, die hat er auch zuvorbestimmt, dem Bilde seines Sohnes gleichförmig zu sein, damit er der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern.
30
Welche er aber zuvorbestimmt hat, diese hat er auch berufen; und welche er berufen hat, diese hat er auch gerechtfertigt; welche er aber gerechtfertigt hat, diese hat er auch verherrlicht.
Epheser 1:4-8
4
wie er uns auserwählt hat in ihm vor Grundlegung der Welt, daß wir heilig und tadellos seien vor ihm in Liebe;
5
und uns zuvorbestimmt hat zur Sohnschaft durch Jesum Christum für sich selbst nach dem Wohlgefallen seines Willens,
6
zum Preise der Herrlichkeit seiner Gnade, worin er uns begnadigt hat (O. womit er uns angenehm gemacht hat) in dem Geliebten,
7
in welchem wir die Erlösung haben durch sein Blut, die Vergebung der Vergehungen, nach dem Reichtum seiner Gnade,
8
welche er gegen uns hat überströmen lassen in aller Weisheit und Einsicht,
Epheser 2:4-7
4
Gott aber, der reich ist an Barmherzigkeit, wegen seiner vielen Liebe, womit er uns geliebt hat,
5
als auch wir in den Vergehungen tot waren, hat uns mit dem Christus lebendig gemacht, -durch Gnade seid ihr errettet-
6
und hat uns mitauferweckt und mitsitzen lassen in den himmlischen Örtern in Christo Jesu,
7
auf daß er in den kommenden Zeitaltern den überschwenglichen Reichtum seiner Gnade in Güte gegen uns erwiese in Christo Jesu.
2.Thessalonicher 2:13
Wir aber sind schuldig, Gott allezeit für euch zu danken, vom Herrn geliebte Brüder, daß Gott euch von Anfang erwählt hat zur Seligkeit (O. Errettung) in Heiligung (Eig. im Geheiligtsein) des Geistes und im Glauben an die Wahrheit,
2.Thessalonicher 2:14
wozu er euch berufen hat durch unser Evangelium, zur Erlangung der Herrlichkeit unseres Herrn Jesus Christus.
2.Timotheus 1:9
der uns errettet hat und berufen mit heiligem Rufe, nicht nach unseren Werken, sondern nach seinem eigenen Vorsatz und der Gnade, die uns in Christo Jesu vor den Zeiten der Zeitalter gegeben,
his righteousness
Psalm 22:31
Sie werden kommen und verkünden seine Gerechtigkeit einem Volke, welches geboren wird, daß er es getan hat.
Jesaja 46:13
Ich habe meine Gerechtigkeit nahe gebracht, sie ist nicht fern, und mein Heil (O. meine Rettung) zögert nicht; und ich gebe in Zion Heil, und Israel meine Herrlichkeit.
Jesaja 51:6
Hebet eure Augen auf gen Himmel und blicket auf die Erde unten! denn die Himmel werden zergehen wie Rauch, und die Erde wird zerfallen wie ein Kleid, und ihre Bewohner werden dahinsterben. (Eig. sterben wie das! d. h. wie etwas durchaus Wertloses, Nichtiges) Aber mein Heil wird in Ewigkeit sein, und meine Gerechtigkeit wird nicht zerschmettert werden.
Daniel 9:24
Siebzig Wochen sind über dein Volk und über deine heilige Stadt bestimmt, um die Übertretung zum Abschluß zu bringen und den Sünden ein Ende zu machen, (Nach and. Les.: die Sünden zu versiegeln) und die Ungerechtigkeit zu sühnen und eine ewige Gerechtigkeit einzuführen, und Gesicht und Propheten zu versiegeln, und ein Allerheiligstes zu salben.
Micha 6:5
Mein Volk, gedenke doch, was Balak, der König von Moab, beratschlagt, und was Bileam, der Sohn Beors, ihm geantwortet hat, dessen, was von Sittim bis Gilgal geschehen ist; auf daß du die gerechten Taten Jehovas erkennest."
Römer 1:17
Denn Gottes Gerechtigkeit wird darin geoffenbart aus Glauben (O. auf dem Grundsatz des Glaubens; so auch nachher) zu Glauben, wie geschrieben steht: "Der Gerechte aber wird aus Glauben leben". (Hab. 2,4)
Römer 3:21-25
21
Jetzt aber ist, ohne (Eig. außerhalb, getrennt von) Gesetz, Gottes Gerechtigkeit geoffenbart worden, bezeugt durch das Gesetz und die Propheten:
22
Gottes Gerechtigkeit aber durch Glauben an Jesum Christum (O. Glauben Jesu Christi) gegen alle und auf alle, die da glauben. Denn es ist kein Unterschied,
23
denn alle haben gesündigt und erreichen nicht die (im Sinne von: reichen nicht hinan an die; ermangeln der) Herrlichkeit Gottes,
24
und werden umsonst gerechtfertigt durch seine Gnade, durch die Erlösung, die in Christo Jesu ist;
25
welchen Gott dargestellt hat zu einem (O. als einem) Gnadenstuhl durch den Glauben an sein Blut, zur Erweisung seiner Gerechtigkeit wegen (O. in betreff) des Hingehenlassens der vorher geschehenen Sünden unter der Nachsicht Gottes;
2.Petrus 1:1
Simon Petrus, Knecht (O. Sklave) und Apostel Jesu Christi, denen, die einen gleich kostbaren Glauben mit uns empfangen haben durch die Gerechtigkeit unseres Gottes und Heilandes Jesus Christus:
unto children's
Psalm 90:16
Laß deinen Knechten erscheinen dein Tun, und deine Majestät ihren Söhnen! (Eig. über ihren Söhnen)
2.Mose 20:6
und der Güte erweist, auf Tausende hin, an denen, (And.: an Tausenden derer) die mich lieben und meine Gebote beobachten. -
5.Mose 10:15
Jedoch (O. nur) deinen Vätern hat Jehova sich zugeneigt, sie zu lieben; und er hat euch, ihren Samen nach ihnen, aus allen Völkern erwählt, wie es an diesem Tage ist.
Jesaja 41:8
Du aber, Israel, mein Knecht, Jakob, den ich erwählt habe, Same Abrahams, meines Freundes;
Jeremia 33:24-26
24
Hast du nicht gesehen, was dieses Volk redet, indem es spricht: "Die zwei Geschlechter (Israel und Juda,) welche Jehova erwählt hatte, die hat er verworfen"? Und so verachten sie mein Volk, so daß es vor ihnen keine Nation mehr ist.
25
So spricht Jehova: Wenn nicht mein Bund betreffs des Tages und der Nacht besteht, wenn ich nicht die Ordnungen des Himmels und der Erde festgesetzt habe,
26
so werde ich auch den Samen Jakobs und Davids, meines Knechtes, verwerfen, daß ich nicht mehr von seinem Samen Herrscher nehme über den Samen Abrahams, Isaaks und Jakobs. Denn ich werde ihre Gefangenschaft wenden und mich ihrer erbarmen.
Apostelgeschichte 13:32-34
32
Und wir verkündigen euch die gute Botschaft von der zu den Vätern geschehenen Verheißung,
33
daß Gott dieselbe uns, ihren Kindern, erfüllt hat, indem er Jesum erweckte; wie auch in dem zweiten (Wahrsch. ist nach mehreren Handschriften "dem ersten" zu lesen, da von den Juden der 1. Psalm häufig nicht besonders gezählt, sondern als Eingang des Psalters betrachtet wurde) Psalm geschrieben steht: "Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt". (Ps. 2,7)
34
Daß er ihn aber aus den Toten auferweckt hat, um nicht mehr zur Verwesung zurückzukehren, hat er also ausgesprochen: "Ich werde euch die gewissen Gnaden (O. Barmherzigkeiten) Davids geben". (Jes. 55,3)
Römer 15:8
Denn ich sage, daß Jesus Christus ein Diener der Beschneidung geworden ist um der Wahrheit Gottes willen, um die Verheißungen der Väter zu bestätigen;