Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
R├Âmer kapitel 3 - DE_Pattlochbibel2teRev | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Lukas 13-15  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
R├Âmer kapitel 3
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Was hat nun der Jude voraus? Oder was n├╝tzt die Beschneidung?
2
Viel in jeder Hinsicht. F├╝rs erste n├Ąmlich: sie wurden mit den Worten Gottes betraut.
3
Denn was ist es? Wenn einige von ihnen treulos wurden, wird deren Untreue die Treue Gottes zunichte machen?
4
Keineswegs! Sondern Gott soll als wahrhaft sich erweisen, "jeder Mensch aber als tr├╝gerisch" (Ps 116,11), wie geschrieben steht: "Da├č du als gerecht befunden werdest in deinen Worten und siegest, wenn man mit dir rechtet" (Ps 51,6).
5
Wenn nun aber unser Ungerechtsein die Gerechtigkeit Gottes ins Licht treten l├Ą├čt, was sollen wir sagen? Ist Gott nicht ungerecht, wenn er Strafe verh├Ąngt? Ich rede nach menschlicher Weise.
6
Keineswegs! Wie k├Ânnte Gott die Welt sonst richten?
7
Wenn aber die Wahrheit Gottes durch meine Unzuverl├Ąssigkeit erst recht zutage tritt zu seiner Verherrlichung, was werde ich noch als S├╝nder gerichtet?
8
Und sollen wir nicht - wie uns verleumderisch nachgesagt und von gewissen Leuten in den Mund gelegt wird - das B├Âse tun, damit das Gute komme? ├ťber solche ergeht ein gerechtes Gericht!
9
Was also? Haben wir einen Vorzug? Nicht ohne weiteres! Denn eben haben wir Klage gef├╝hrt, da├č Juden wie Hellenen allesamt unter S├╝nde stehen,
10
wie geschrieben steht: "Keiner ist gerecht, auch nicht einer;
11
keiner ist verst├Ąndig, keiner, der nach Gott sucht.
12
Alle fielen sie ab, sind alle mitsammen verkommen; keiner ist, der Gutes tut, auch nicht einer" (Ps 14,1-3).
13
"Ein offenes Grab ist ihre Kehle, mit ihren Zungen ├╝ben sie Trug" (Ps 5,10), "Natterngift ist unter ihren Lippen" (Ps 140,4).
14
"Ihr Mund ist voll von Fluch und Bitterkeit" (Ps 10,7).
15
"Schnell sind ihre F├╝├če zum Blutvergie├čen,
16
Verderben und Unheil ist auf ihren Wegen,
17
und den Weg des Friedens kannten sie nicht" (Is 59,7f).
18
"Nichts von Furcht Gottes ist ihnen vor Augen" (Ps 36,2).
19
Nun wissen wir doch, da├č alles, was das Gesetz sagt, es denen sagt, die unter dem Gesetze sind, damit jeder Mund gestopft und die ganze Welt schuldig werde vor Gott.
20
Denn aus Werken des Gesetzes wird "niemand gerecht werden vor ihm" (Ps 143,2); durch das Gesetz kommt ja die Erkenntnis der S├╝nde.
21
Jetzt aber ist ohne Zutun des Gesetzes Gerechtigkeit Gottes offenbar geworden, bezeugt vom Gesetz und den Propheten,
22
Gerechtigkeit Gottes durch den Glauben an Jesus Christus f├╝r alle [und ├╝ber alle], die [an ihn] glauben. Es ist ja kein Unterschied;
23
denn alle haben ges├╝ndigt und ermangeln der Herrlichkeit Gottes.
24
Gerechtigkeit empfangen sie als Geschenk durch seine Gnade, aufgrund der Erl├Âsung in Christus Jesus,
25
den Gott darbot als S├╝hnopfer, durch Glauben, in seinem Blut, zum Erweis seiner Gerechtigkeit - da er die fr├╝her geschehenen S├╝nden hatte hingehen lassen
26
in der Zeit der Geduld Gottes - zum Erweis seiner Gerechtigkeit nunmehr in dieser Zeit, auf da├č er selber gerecht sei und gerecht mache den aus dem Glauben Jesu.
27
Wo also ist [dein] R├╝hmen? Es ist ausgeschlossen! Aufgrund welchen Gesetzes? Durch das der Werke? Nein, sondern durch das Gesetz des Glaubens.
28
Denn wir sind der ├ťberzeugung, da├č der Mensch durch Glauben gerecht werde, ohne Zutun von Werken des Gesetzes.
29
Oder ist Gott nur der Gott der Juden? Nicht auch der Heiden? Ja, auch der Heiden;
30
denn es gibt doch nur einen einzigen Gott, ihn, der die Beschnittenen gerecht machen wird aus Glauben und die Unbeschnittenen durch Glauben.
31
Machen wir nun das Gesetz zunichte durch den Glauben? Keineswegs! Wir bringen es vielmehr zur Geltung.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1277706
TodayToday2089
YesterdayYesterday2483
This WeekThis Week13723
This MonthThis Month54715
All DaysAll Days1277706
Statistik created: 2020-10-24T19:41:30+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com