Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Apostelgeschichte kapitel 25 - DE_Pattlochbibel2teRev | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Offenbarung 1-3  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Apostelgeschichte kapitel 25
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Als nun Festus in der Provinz eingetroffen war, begab er sich drei Tage darauf von C├Ąsarea hinauf nach Jerusalem;
2
die Hohenpriester aber und die f├╝hrenden Juden brachten ihre Klage gegen Paulus bei ihm vor, baten gegen diesen um einen Gunsterweis und suchten ihn zu bewegen,
3
er m├Âge ihn nach Jerusalem ├╝berf├╝hren lassen; sie planten dabei einen Anschlag, um ihn unterwegs zu beseitigen.
4
Festus aber erwiderte, Paulus bleibe in C├Ąsarea verwahrt, er selbst aber wolle in K├╝rze abreisen.
5
"Dann m├Âgen die Bevollm├Ąchtigten unter euch", sagte er, "mit hinabkommen, und wenn auf dem Mann ein Verbrechen liegt, sollen sie Anklage erheben gegen ihn."
6
Er hielt sich bei ihnen nicht l├Ąnger als acht oder zehn Tage auf, reiste nach C├Ąsarea hinab, setzte sich am anderen Tag auf den Richterstuhl und lie├č Paulus vorf├╝hren.
7
Als dieser erschien, umringten ihn die Juden, die von Jerusalem herabgekommen waren, und brachten viele und schwere Anklagen vor, die sie jedoch nicht beweisen konnten.
8
Paulus verteidigte sich: "Weder gegen das Gesetz der Juden noch gegen den Tempel noch gegen den Kaiser habe ich mich vergangen."
9
Festus, der sich den Juden gef├Ąllig erweisen wollte, sagte in seiner Erwiderung zu Paulus: "Willst du nach Jerusalem hinaufgehen und dich dort ├╝ber diese Dinge von mir richten lassen?"
10
Paulus entgegnete: "Ich stehe vor dem Richterstuhl des Kaisers, hier mu├č ich gerichtet werden. Den Juden gegen├╝ber habe ich kein Unrecht begangen, wie auch du sehr wohl wei├čt.
11
Sollte ich nun im Unrecht sein und etwas Todesw├╝rdiges begangen haben, weigere ich mich nicht, zu sterben; ist aber nichts an den Klagen, die sie vorbringen gegen mich, so kann niemand mich ihnen preisgeben; ich lege Berufung ein an den Kaiser."
12
Da besprach sich Festus mit seinem Rat und gab den Bescheid: "Den Kaiser hast du angerufen. Zum Kaiser sollst du gehen."
13
Nach Verlauf einiger Tage kamen K├Ânig Agrippa und Bernike nach C├Ąsarea, um Festus zu begr├╝├čen.
14
Da sie mehrere Tage dort sich aufhielten, legte Festus dem K├Ânig die Sache gegen Paulus vor und sagte: "Von Felix ist ein Mann als Gefangener hinterlassen worden,
15
dessentwegen bei meiner Anwesenheit in Jerusalem die Hohenpriester und Ältesten der Juden Klage stellten und seine Verurteilung forderten.
16
Ich gab ihnen den Bescheid, es sei bei den R├Âmern nicht Sitte, einen Mann auszuliefern, bevor der Beklagte den Kl├Ągern von Angesicht zu Angesicht gegen├╝bergestanden sei und Gelegenheit erhalten habe, sich gegen die Anschuldigungen zu verteidigen.
17
Sie kamen nun mit hierher, und ich setzte mich ohne Verzug am folgenden Tag auf den Richterstuhl und lie├č den Mann vorf├╝hren.
18
Als die Kl├Ąger auftraten, brachten sie ├╝ber ihn keine der von mir angenommenen schlimmen Beschuldigungen vor,
19
sondern hatten gegen ihn gewisse Streitfragen hinsichtlich ihrer Religion und eines gewissen Jesus, der gestorben ist, von dem aber Paulus behauptete, da├č er lebe.
20
Da ich nun in der diesbez├╝glichen Streitfrage nicht Bescheid wu├čte, fragte ich, ob er vielleicht nach Jerusalem hinaufgehen und dort hier├╝ber gerichtet werden wolle.
21
Paulus aber legte Berufung ein, um bis zur Entscheidung der Kaiserlichen Majest├Ąt in Gewahrsam gehalten zu werden, und so gab ich Anweisung, da├č er in Haft bleibe, bis ich ihn zum Kaiser schicken w├╝rde."
22
Agrippa sagte zu Festus: "Ich m├Âchte auch selbst ganz gern diesen Menschen h├Âren." "Morgen", erwiderte er, "sollst du ihn h├Âren."
23
Am folgenden Tage kamen Agrippa und Bernike mit gro├čem Gepr├Ąnge und betraten mit den Milit├Ąrobersten und den vornehmsten M├Ąnnern der Stadt den Empfangssaal, und Paulus wurde auf Gehei├č des Festus vorgef├╝hrt.
24
Festus sprach: "K├Ânig Agrippa und alle ihr mit uns anwesenden M├Ąnner! Da seht ihr den Mann, dessentwegen mich das ganze Volk der Juden in Jerusalem wie auch hier best├╝rmt hat mit dem Geschrei, er d├╝rfe nicht l├Ąnger mehr leben.
25
Doch ich stellte fest, da├č er nichts Todesw├╝rdiges begangen hat; da er jedoch selbst die Kaiserliche Majest├Ąt angerufen hat, beschlo├č ich, ihn dahin zu senden.
26
Ich wei├č nun nichts Zuverl├Ąssiges ├╝ber ihn an den Herrn zu schreiben; daher habe ich ihn vor euch und vorz├╝glich vor dich, K├Ânig Agrippa, bringen lassen, damit ich nach erfolgtem Verh├Âr wei├č, was ich zu schreiben habe.
27
Denn es scheint mir sinnlos, einen Gefangenen zu schicken und nicht auch die gegen ihn gerichteten Anklagepunkte anzugeben."
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1005680
TodayToday542
YesterdayYesterday390
This WeekThis Week3281
This MonthThis Month23327
All DaysAll Days1005680
Statistik created: 2020-01-24T16:09:31+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com