Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Johannes kapitel 8 - DE_Pattlochbibel2teRev | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Lukas 1-3  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Johannes kapitel 8
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Jesus aber ging zum ├ľlberg.
2
Fr├╝hmorgens kam er wieder in den Tempel, und das ganze Volk kam zu ihm, und er setzte sich nieder und lehrte sie.
3
Da f├╝hrten die Schriftgelehrten und Pharis├Ąer eine Frau herbei, die man beim Ehebruch ertappt hatte, stellten sie in die Mitte
4
und sagten zu ihm: "Meister, diese Frau wurde auf frischer Tat ertappt als Ehebrecherin.
5
Im Gesetze hat uns Moses befohlen, solche zu steinigen; was sagst du dazu?"
6
Das sagten sie, um ihn auf die Probe zu stellen damit sie einen Grund h├Ątten zur Anklage gegen ihn. Jesus aber b├╝ckte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde.
7
Da sie aber nicht nachlie├čen mit ihren Fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: "Wer von euch ohne S├╝nde ist, werfe als erster einen Stein auf sie."
8
Und er b├╝ckte sich abermals und schrieb auf die Erde.
9
Als sie aber dies h├Ârten, gingen sie davon, einer nach dem anderen, von den ├ältesten angefangen bis zu den letzten, und es blieb Jesus allein zur├╝ck und die Frau, die in der Mitte stand.
10
Da richtete Jesus sich auf und sprach zu ihr: "Frau, wo sind sie? Hat dich keiner verurteilt?"
11
Sie sagte: "Keiner, Herr!" Jesus sprach zu ihr: "Auch ich verurteile dich nicht. Geh hin und s├╝ndige fortan nicht mehr!"
12
Abermals redete Jesus zu ihnen und sprach: "Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht im Finstern gehen, sondern das Licht des Lebens haben."
13
Da sagten die Pharis├Ąer zu ihm: "Du gibst Zeugnis ├╝ber dich selbst; dein Zeugnis ist nicht wahr."
14
Jesus antwortete ihnen: "Auch wenn ich ├╝ber mich selbst Zeugnis gebe, ist mein Zeugnis wahr, denn ich wei├č, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe; ihr aber wi├čt nicht, woher ich komme oder wohin ich gehe.
15
Ihr richtet nach dem Fleische, ich richte niemand.
16
Aber auch, wenn ich richte, ist mein Gericht wahr; denn ich bin nicht f├╝r mich allein, sondern ich und der Vater, der mich gesandt hat.
17
Auch in eurem Gesetz steht geschrieben, da├č das Zeugnis zweier Menschen wahr ist (5Mos 19,15).
18
Ich bin es, der Zeugnis gibt ├╝ber mich selbst, und es gibt Zeugnis ├╝ber mich der Vater, der mich gesandt hat."
19
Da sagten sie zu ihm: "Wo ist dein Vater?" Jesus antwortete: "Ihr kennt weder mich noch meinen Vater; w├╝rdet ihr mich kennen, w├╝rdet ihr auch meinen Vater kennen."
20
Diese Worte sprach Jesus bei der Schatzkammer, als er im Tempel lehrte. Niemand ergriff ihn, denn noch war seine Stunde nicht gekommen
21
Wiederum sprach er zu ihnen: "Ich gehe hin, und ihr werdet mich suchen, doch ihr werdet in eurer S├╝nde sterben. Wohin ich gehe, dahin k├Ânnt ihr nicht kommen."
22
Da sagten die Juden: "Will er sich etwa t├Âten weil er sagt: Wohin ich gehe, dahin k├Ânnt ihr nicht kommen?"
23
Er aber sprach zu ihnen: "Ihr seid von dem, was unten ist, ich bin von dem, was oben ist; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt.
24
Daher sagte ich euch: Ihr werdet in euren S├╝nden sterben; denn wenn ihr nicht glaubt, da├č ich es bin, werdet ihr in euren S├╝nden sterben."
25
Da sagten sie zu ihm: "Wer bist du denn?" Jesus antwortete ihnen: "Soll ich denn wieder von vorn an zu euch reden?
26
Vieles h├Ątte ich ├╝ber euch zu sagen und zu richten; doch der mich gesandt hat, ist wahr, und was ich von ihm geh├Ârt habe, das rede ich zur Welt."
27
Sie verstanden nicht, da├č er vom Vater zu ihnen sprach.
28
Da sagte Jesus [zu ihnen]: "Wenn ihr den Menschensohn werdet erh├Âht haben, dann werdet ihr erkennen, da├č ich es bin und nichts aus mir selber tue, sondern so rede, wie mich der Vater gelehrt hat.
29
Der mich gesandt hat, ist mit mir, und er hat mich nicht allein gelassen, weil ich allezeit tue, was ihm wohlgef├Ąllig ist."
30
Bei diesen Worten glaubten viele an ihn.
31
Da sprach Jesus zu den Juden, die sich gl├Ąubig zu ihm bekannten: "Wenn ihr in meinem Worte bleibt, seid ihr in Wahrheit meine J├╝nger;
32
ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen."
33
Sie antworteten ihm: "Nachkommen Abrahams sind wir und sind nie jemands Sklaven gewesen. Wie sagst du: Ihr werdet frei werden?"
34
Jesus erwiderte ihnen: "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Jeder, der die S├╝nde tut, ist Sklave der S├╝nde.
35
Der Sklave aber bleibt nicht f├╝r immer im Hause; der Sohn jedoch bleibt f├╝r immer.
36
Wenn also der Sohn euch frei macht, dann werdet ihr wirklich frei sein.
37
Ich wei├č, da├č ihr Nachkommen Abrahams seid; aber ihr sucht mich zu t├Âten, weil mein Wort bei euch nicht Einla├č findet.
38
Was ich gesehen habe bei meinem Vater, das rede ich; ihr nun tut, was ihr geh├Ârt habt bei eurem Vater."
39
Sie antworteten ihm: "Unser Vater ist Abraham." Jesus sprach zu ihnen: "W├Ąret ihr Kinder Abrahams, w├╝rdet ihr auch Abrahams Werke tun.
40
So aber sucht ihr mich zu t├Âten, einen Menschen, der ich euch die Wahrheit sagte, die ich von Gott h├Ârte. Das hat Abraham nicht getan.
41
Ihr tut die Werke eures Vaters." Da sagten sie zu ihm: "Wir sind doch nicht aus einem Ehebruch geboren; als einzigen Vater haben wir Gott."
42
Da sagte Jesus zu ihnen: "W├Ąre Gott euer Vater, h├Ąttet ihr Liebe zu mir; denn von Gott bin ich ausgegangen und komme von ihm; nicht von mir aus bin ich gekommen, sondern er hat mich gesandt.
43
Warum versteht ihr meine Rede nicht? Weil ihr nicht f├Ąhig seid, mein Wort zu h├Âren.
44
Ihr stammt aus dem Teufel als Vater und wollt nach den Gel├╝sten eures Vaters tun. Dieser war ein Menschenm├Ârder von Anbeginn; er steht nicht in der Wahrheit, weil in ihm nicht Wahrheit ist. Wenn er die L├╝ge sagt, so sagt er sie aus dem, was ihm eigen ist; denn ein L├╝gner ist er und Vater von ihr.
45
Mir aber, der ich die Wahrheit rede, glaubt ihr nicht.
46
Wer von euch kann mich einer S├╝nde zeihen? Wenn ich Wahrheit verk├╝nde, warum glaubt ihr mir nicht?
47
Wer aus Gott ist, h├Ârt auf Gottes Wort; deshalb h├Ârt ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid."
48
Da entgegneten ihm die Juden: "Sagen wir nicht mit Recht, da├č du ein Samariter bist und einen D├Ąmon hast?"
49
Jesus antwortete: "Ich habe keinen D├Ąmon, sondern ich ehre meinen Vater; ihr aber mi├čachtet mich.
50
Doch ich suche nicht meine Ehre; es ist einer, der sie sucht und der richtet.
51
Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn einer auf mein Wort achtet, wird er den Tod nicht schauen in Ewigkeit."
52
Da sagten die Juden zu ihm: "Nun erkennen wir, da├č du einen D├Ąmon hast. Abraham ist gestorben und die Propheten, und du sagst: Wenn einer auf mein Wort achtet, wird er den Tod nicht kosten in Ewigkeit.
53
Bist du etwa gr├Â├čer als unser Vater Abraham, der gestorben ist? Auch die Propheten sind gestorben. Zu wem machst du dich selbst?"
54
Jesus antwortete: "Wenn ich mich selbst ehre, so ist meine Ehre nichts; mein Vater ist es, der mich ehrt, er, von dem ihr sagt: Er ist unser Gott.
55
Doch ihr erkanntet ihn nicht; ich aber kenne ihn; und wenn ich sagte: Ich kenne ihn nicht, so w├Ąre ich gleich euch ein L├╝gner. Doch ich kenne ihn und achte auf sein Wort.
56
Abraham, euer Vater, jubelte, da├č er meinen Tag sehen werde; er sah ihn und freute sich."
57
Da sagten die Juden zu ihm: "Noch nicht f├╝nfzig Jahre bist du und hast Abraham gesehen?"
58
Jesus sprach zu ihnen: "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham ward, bin ich."
59
Da hoben sie Steine auf, um nach ihm zu werfen; Jesus aber verbarg sich und ging hinaus aus dem Tempel.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1267030
TodayToday764
YesterdayYesterday2283
This WeekThis Week3047
This MonthThis Month44039
All DaysAll Days1267030
Statistik created: 2020-10-20T07:35:46+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com