Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Daniel kapitel 8 - DE_Pattlochbibel2teRev | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Lukas 22-24  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Daniel kapitel 8
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Im dritten Jahr der Regierung des K├Ânigs Belschazzar wurde mir, Daniel, ein Gesicht zuteil nach jenem, das mir fr├╝her erschienen war.
2
Ich schaute im Gesicht und befand mich bei meiner Vision in der Burg Susa in der Provinz Elam. Als ich das Gesicht empfing, war ich am Ulaj-Kanal.
3
Ich erhob meine Augen und schaute; da sah ich einen Widder am Kanal stehen. Er hatte zwei H├Ârner, und die beiden H├Ârner waren sehr hoch. Das eine Horn ├╝bertraf das andere an H├Âhe, das h├Âhere aber wuchs zuletzt empor.
4
Ich beobachtete, wie der Widder nach Westen, Norden und S├╝den vorstie├č. Kein Tier konnte ihm Widerstand leisten, und niemand befreite aus seiner Gewalt. Er tat nach seinem Belieben und wurde gro├č.
5
Ich folgte aufmerksam, und siehe, da kam ein Ziegenbock vom Westen her ├╝ber die ganze Erde, ohne den Boden zu ber├╝hren. Der Ziegenbock hatte ein einziges Horn zwischen seinen Augen.
6
Er lief zu dem zweih├Ârnigen Widder, den ich am Kanal stehen sah, und st├╝rzte auf ihn zu mit w├╝tender Gewalt.
7
Ich schaute, wie er den Widder erreichte; er ergrimmte gegen ihn, stie├č den Widder und zerbrach ihm die beiden H├Ârner; der Widder war nicht stark genug, ihm standzuhalten. Jener warf ihn zu Boden und zertrat ihn. Niemand fand sich, der den Widder aus seiner Gewalt befreite.
8
Der Ziegenbock wurde ├╝ber die Ma├čen gro├č. Als er aber auf der H├Âhe seiner Kraft war, brach das gro├če Horn entzwei, und vier andere wuchsen an seiner Stelle nach den vier Himmelsrichtungen hervor.
9
Aus einem von ihnen ging ein anderes, kleines Horn hervor; nach S├╝den, nach Osten und nach dem prachtvollen Heiligen Land wurde es ├╝ber die Ma├čen gro├č.
10
Seine Gr├Â├če erstreckte sich bis zum Heer des Himmels. Von dem Himmelsheere und von den Sternen warf es gar manche zur Erde nieder und zertrat sie.
11
Ja, bis zum F├╝rsten des Himmelsheeres wagte es sich empor und entzog ihm das t├Ągliche Opfer; die St├Ątte seines prachtvollen Heiligtums wurde gest├╝rzt.
12
Und auf das t├Ągliche Opfer wurde der Frevel gelegt. Es warf die Wahrheit zu Boden, und was es tat, gelang ihm.
13
Da h├Ârte ich einen Heiligen (Engel) sprechen. Ihn, der da sprach, fragte nun ein anderer Heiliger: "Auf wie lange Zeit erstreckt sich das Gesicht ├╝ber das t├Ągliche Opfer, ├╝ber den zugef├╝gten Frevel des Verw├╝sters und ├╝ber die Zertretung des prachtvollen Heiligtums?"
14
Er entgegnete ihm: "Bis auf zweitausenddreihundert Abende und Morgen; dann kommt das Heiligtum wieder zu seinem Recht."
15
Es begab sich aber, als ich, Daniel, die Erscheinung betrachtete und mich anstrengte, sie zu verstehen, da stand vor mir jemand, der aussah wie ein Mann.
16
Au├čerdem h├Ârte ich eine menschliche Stimme, die ├╝ber dem Ulaj rief und sprach: "Gabriel, erkl├Ąre diesem da die Erscheinung!"
17
Nun n├Ąherte er sich meinem Standort, und w├Ąhrend er herankam, erschrak ich und fiel auf mein Angesicht nieder. Er sprach zu mir: "Begreife, o Mensch, da├č dieses Gesicht auf die Endzeit geht!"
18
Als er mich anredete, st├╝rzte ich ohnm├Ąchtig auf mein Antlitz zu Boden. Er ber├╝hrte mich und stellte mich aufrecht auf meinen Platz.
19
Er redete weiter: "Siehe, ich teile dir mit, was in der letzten Zeit des Zornes eintreten wird; denn das Gesicht geht auf die Endzeit.
20
Der zweih├Ârnige Widder, den du gesehen hast, bedeutet die K├Ânige von Medien und Persien.
21
Der zottige Ziegenbock ist der K├Ânig von Griechenland; das gro├če Horn zwischen seinen Augen stellt den ersten K├Ânig dar.
22
Da├č es entzweibrach und vier andere an seine Stelle traten, bedeutet: Vier K├Ânigreiche werden aus seinem Volk erstehen, sind aber nicht so stark wie er.
23
Am Ende ihrer Herrschaft, wenn die Frevler aufs Ganze gehen, wird sich ein K├Ânig erheben mit frechem Gesicht und voll Hinterlist.
24
Gewaltig ist seine Kraft, und ungeheures Verderben stiftet er an. Mit Erfolg vollf├╝hrt er es; M├Ąchtige richtet er zugrunde, sogar das Volk der Heiligen.
25
Wegen seiner Schlauheit hat er Erfolg mit seinen T├Ąuschungsversuchen. Hochm├╝tig wird er in seinem Sinn und richtet unversehens viele zugrunde. Gegen den F├╝rsten der F├╝rsten erhebt er sich, aber ohne menschliches Zutun wird er zerschmettert.
26
Auch das Gesicht von den Abenden und Morgen, wie mitgeteilt, ist Wahrheit. Du aber verbirg die Schauung; denn sie gilt fernen Tagen."
27
Ich, Daniel, war nun tagelang krank. Dann erhob ich mich und erf├╝llte meine Aufgabe beim K├Ânig. ├ťber die Schau jedoch war ich v├Âllig verwirrt und konnte sie nicht verstehen.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1285060
TodayToday2166
YesterdayYesterday2476
This WeekThis Week4642
This MonthThis Month62069
All DaysAll Days1285060
Statistik created: 2020-10-27T18:44:23+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com