Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Hesekiel kapitel 36 - DE_Pattlochbibel2teRev | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Lukas 1-3  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Hesekiel kapitel 36
Buch
Kapitel
Kommentar
1
"Du aber, Menschensohn, weissage ├╝ber die Berge Israels und sprich: Ihr Berge Israels, vernehmt das Wort des Herrn!
2
So spricht der Gebieter und Herr: Der Feind hat ├╝ber euch gerufen: "Ha, W├╝ste f├╝r immer, uns zum Besitz geworden!"
3
Darum weissage und sprich: So spricht der Gebieter und Herr: Weil man ringsum ├╝ber euch sich freute und euch verachtete, da ihr von den ├╝brigen V├Âlkern erobert wurdet, und weil ihr auf die spitzige Zunge und in die ├╝ble Nachrede der Leute geraten seid,
4
darum, ihr Berge Israels, vernehmt das Wort des Gebieters und Herrn! So spricht der Gebieter und Herr zu den Bergen und H├╝geln, zu den Schluchten und T├Ąlern, zu den verw├╝steten Tr├╝mmerst├Ątten und zu den verlassenen Ortschaften, die den ├╝brigen V├Âlkern ringsum zur Beute und zum Gesp├Âtt geworden sind.
5
Deshalb spricht der Gebieter und Herr: Wahrlich, im Feuer meines Eifers rede ich wider den Rest der V├Âlker und wider ganz Edom, die mein Land voll Schadenfreude im Herzen und Verachtung in der Seele sich zum Besitz aneigneten, da es als Beute preisgegeben war.
6
Weissage also ├╝ber das Land Israel und rede zu den Bergen und H├╝geln, zu den Schluchten und T├Ąlern: So spricht der Gebieter und Herr: Siehe, in meinem Eifer und in meinem Groll rede ich, weil ihr das Schm├Ąhen der V├Âlker zu tragen habt.
7
Deshalb spricht der Gebieter und Herr: Ich hebe meine Hand zum Schwur: Wahrlich, die V├Âlker in eurem Umkreis sollen ihre Schmach selber tragen!
8
Ihr aber, Israels Berge, sollt eure Zweige hervorbringen und eure Frucht tragen f├╝r mein Volk Israel; denn bald kehren sie heim.
9
Denn siehe, euer Gott bin ich und wende mich euch zu; angebaut und bes├Ąt sollt ihr werden!
10
Ich mehre auf euch die Menschen, das ganze Haus Israel insgesamt; die St├Ądte werden wieder bewohnt und die Tr├╝mmerst├Ątten aufgerichtet.
11
Menschen und Vieh werde ich zahlreich machen auf euch; sie sollen sich mehren und fruchtbar sein. Ich mache euch bewohnt wie in fr├╝heren Tagen und lasse es euch besser ergehen als ehemals. Dann werdet ihr erkennen, da├č ich der Herr bin.
12
Menschen lasse ich geboren werden auf euch, n├Ąmlich mein Volk Israel, und sie werden von euch Besitz ergreifen; ihr werdet ihnen als Erbland dienen und sie in Zukunft nicht mehr der Kinder berauben."
13
So spricht der Gebieter und Herr: "Man sagt von euch: "Du bist eine Menschenfresserin, eine, die ihr eigenes Volk kinderlos macht!"
14
Darum sollst du k├╝nftig nicht mehr Menschen vertilgen und dein Volk nicht mehr der Kinder berauben" - Spruch des Gebieters und Herrn.
15
"Ich lasse dich nicht mehr das Schm├Ąhen der V├Âlker vernehmen, und den Hohn der Nationen brauchst du nicht mehr zu tragen; dein Volk wirst du nicht mehr der Kinder berauben" - Spruch des Gebieters und Herrn.
16
Das Wort des Herrn erging an mich:
17
"Menschensohn, als das Haus Israel noch auf seinem Heimatboden lebte, verunreinigten sie ihn durch ihren Lebenswandel und durch ihre Taten; wie die monatliche weibliche Unreinheit war ihr Wandel vor mir.
18
Da go├č ich meinen Groll ├╝ber sie aus wegen des Blutes, das sie im Lande vergossen hatten; mit ihren G├Âtzen hatten sie es verunreinigt.
19
Ich zerstreute sie unter die V├Âlker, und sie wurden in die L├Ąnder versprengt; nach ihrem Wandel und nach ihren Taten habe ich sie gerichtet.
20
So kamen sie zu den Heidenv├Âlkern. Wohin sie aber kamen, da befleckten sie meinen heiligen Namen, weil man von ihnen sagte: "Diese sind das Volk des Herrn, und doch mu├čten sie sein Land verlassen."
21
Da tat es mir leid um meinen heiligen Namen, den das Haus Israel unter den V├Âlkern, zu denen es gelangt war, entweiht hatte.
22
Darum rede zum Hause Israel: So spricht der Gebieter und Herr: Nicht um euretwillen handle ich, Haus Israel, sondern um meines heiligen Namens willen, den ihr unter den V├Âlkern, zu denen ihr gelangt seid, entweiht habt.
23
Nun will ich meinen gro├čen Namen zu Ehren bringen, der unter den V├Âlkern entweiht ist und den ihr mitten unter ihnen entweiht habt. Dann werden die V├Âlker erkennen, da├č ich der Herr bin" - Spruch des Gebieters und Herrn -, "wenn ich mich euch gegen├╝ber als heilig erweise vor ihren Augen.
24
Ich hole euch aus den V├Âlkern, schare euch aus allen L├Ąndern zusammen und bringe euch in eure Heimat.
25
Dann sprenge ich ├╝ber euch reines Wasser, damit ihr gereinigt werdet; von all euren Unreinheiten und von all euren G├Âtzen will ich euch reinigen.
26
Ich gebe euch ein neues Herz und lege neuen Geist in eure Brust; ich entferne das Herz aus Stein aus eurem Leib und gebe euch ein Herz aus Fleisch.
27
Meinen Geist lege ich in eure Brust und bewirke, da├č ihr nach meinen Satzungen wandelt, meine Gesetze beobachtet und erf├╝llt.
28
Dann d├╝rft ihr im Land, das ich euren V├Ątern geschenkt, wohnen bleiben; ihr werdet mein Volk sein, und ich werde euer Gott sein.
29
Ich mache euch frei von all euren Unreinheiten; ich rufe dem Getreide zu und mehre es reichlich; ich bringe keine Hungersnot mehr ├╝ber euch.
30
Ich vermehre die Fr├╝chte der B├Ąume und den Ertrag des Feldes, damit ihr nicht mehr die Schmach einer Hungersnot unter den V├Âlkern tragen m├╝├čt.
31
Dann werdet ihr euch eures b├Âsen Wandels und eurer schlechten Taten erinnern; ihr werdet vor euch selber eurer Verschuldungen und eurer Greuel wegen Ekel empfinden.
32
Nicht um euretwillen handle ich" - Spruch des Gebieters und Herrn -, "dies sei euch kund! Sch├Ąmt euch und err├Âtet ├╝ber euren Wandel, Haus Israel!"
33
So spricht der Gebieter und Herr: "Am Tage, da ich euch von all euren Verschuldungen reinige, bev├Âlkere ich die St├Ądte wieder, und die Ruinen werden aufgebaut.
34
Das verw├╝stete Land wird wieder bebaut, statt da├č es ├Âde daliegen mu├č vor den Augen aller Vor├╝berziehenden.
35
Dann wird es hei├čen: "Dieses verw├╝stete Land ist wie der Garten Eden geworden, die zertr├╝mmerten, verw├╝steten und zerst├Ârten St├Ądte sind neu befestigt und bev├Âlkert."
36
Alsdann erkennen die V├Âlker, die rings um euch ├╝briggeblieben sind, da├č ich, der Herr, das Zerst├Ârte wieder erbaut und das Verw├╝stete wieder bepflanzt habe. Ich, der Herr, habe geredet und handle."
37
So spricht der Gebieter und Herr: "Auch darin lasse ich mich vom Hause Israel erbitten und vollbringe es ihm: Zahlreich will ich es machen an Menschen wie eine Schafherde.
38
Wie zu heiligen Opfern bestimmte Schafe, wie die Schafe Jerusalems an seinen Festen, so werden die zertr├╝mmerten St├Ądte voll sein von Menschenherden. Dann werden sie erkennen, da├č ich der Herr bin."
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1267007
TodayToday741
YesterdayYesterday2283
This WeekThis Week3024
This MonthThis Month44016
All DaysAll Days1267007
Statistik created: 2020-10-20T07:35:46+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com