Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Hiob kapitel 36 - DE_mengebibel | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Offenbarung 7-9  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Hiob kapitel 36
Buch
Kapitel
Kommentar
1
Hierauf fuhr Elihu weiter fort zu reden:
2
┬╗Gedulde dich nur noch ein wenig, da├č ich dich unterweise! Denn ich habe f├╝r Gottes Sache noch mehr zu sagen.
3
Ich will mit meinem Wissen weit ausholen, um meinem Sch├Âpfer zu seinem Recht zu verhelfen;
4
denn wahrlich, meine Worte sind kein Trug: ein Mann mit vollkommener Erkenntnis verhandelt mit dir.┬ź
5
┬╗Siehe, Gott ist gewaltig und doch nicht teilnahmslos, gewaltig an Kraft des Herzens (= Mitgef├╝hl).
6
Er erh├Ąlt den Frevler nicht am Leben, l├Ą├čt aber den Elenden ihr Recht zukommen.
7
Er wendet seine Augen von dem Gerechten nicht ab, und K├Ânigen auf dem Thron verschafft er f├╝r immer einen festen Sitz, damit sie erh├Âht sind.
8
Wenn sie aber mit Ketten gefesselt sind und in Ungl├╝cksbanden gefangen liegen,
9
so h├Ąlt er ihnen damit ihr Tun vor, ihre ├ťbertretungen, da├č sie sich n├Ąmlich ├╝berhoben haben;
10
da ├Âffnet er ihnen das Ohr f├╝r Warnungen und mahnt sie, sich vom Frevel abzuwenden.
11
Wenn sie nun darauf h├Âren und sich unterwerfen, so beenden sie ihre Tage im Gl├╝ck und ihre Jahre in Wonne (oder: im Wohlergehen);
12
wollen sie aber nicht darauf h├Âren, so fallen sie dem Todesgescho├č (= einem pl├Âtzlichen Tode) anheim und verscheiden in Unverstand (= ohne Erkenntnis).
13
Dann geraten aber solche ruchlos Gesinnte in Zorn: sie schreien nicht um Hilfe, obgleich er (d.h. Gott) sie in Fesseln geschlagen hat.
14
So stirbt denn ihre Seele schon in der Jugendkraft dahin, und ihr Leben endet wie das der Lustknaben.
15
Die Dulder dagegen errettet er (gerade) durch ihr Dulden und ├Âffnet ihnen durch die Leiden das Ohr.┬ź
16
┬╗So sucht er auch dich aus dem Rachen der Not auf weiten Raum zu f├╝hren, wo keine Enge mehr ist, und dein Tisch w├╝rde mit fettem Mahl reich besetzt sein;
17
du aber hast dich ganz dem frevelhaften Urteilen hingegeben, darum werden Urteil und Gericht dich treffen.
18
La├č die Leidenschaft dich ja nicht zu L├Ąsterungen verleiten und die Gr├Â├če des L├Âsegeldes (oder: der auferlegten S├╝hne) dich nicht beirren!
19
Wird etwa dein Geschrei dich aus der Bedr├Ąngnis herausbringen und alle noch so gewaltigen Anstrengungen?
20
Sehne die Nacht nicht herbei, wo V├Âlker an ihrer St├Ątte auffahren!
21
H├╝te dich, wende dich nicht dem Frevel zu; denn dazu bist du eher geneigt als zum Leiden.
22
Bedenke wohl: Gott vollbringt erhabene Dinge durch seine Kraft: wer ist ein Lehrmeister wie er?
23
Wer hat ihm sein Walten vorgeschrieben? Und wer hat je zu ihm sagen d├╝rfen: ÔÇ║Du hast unrecht gehandelt (oder: Frevel ver├╝bt)ÔÇ╣?
24
Sei darauf bedacht, sein Tun (oder: Walten) zu erheben, das die Menschen in Liedern preisen!
25
Alle Menschen schauen es bewundernd an, und doch erblickt es der Sterbliche nur von ferne.┬ź
26
┬╗Bedenke wohl: Gott ist zu erhaben f├╝r unsere Erkenntnis; die Zahl seiner Jahre, sie ist unerforschlich.
27
Denn er zieht Tropfen aus dem Meer empor, da├č sie von dem Dunst, den er bildet, als Regen niedertr├Ąufeln,
28
von dem die Wolken triefen und den sie auf die Menschenmenge rieseln lassen.
29
Wie kann man vollends die Ausbreitungen der Gewitterwolken verstehen, den Donnerschall seines Zeltes?
30
Siehe, er breitet sein Licht dar├╝ber (oder: um sich her) aus und bedeckt damit die tiefsten Tiefen des Meeres!
31
denn dadurch richtet er die V├Âlker, spendet zugleich aber auch Nahrung in reicher F├╝lle.
32
Beide H├Ąnde h├╝llt er in den leuchtenden Blitz und entbietet ihn gegen den Angreifer.
33
Sein Donnerget├Âse k├╝ndigt ihn an als einen, der seinen Zorn gegen den Frevel eifern (= in Eifer geraten) l├Ą├čt.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1225194
TodayToday2203
YesterdayYesterday2009
This WeekThis Week8550
This MonthThis Month2203
All DaysAll Days1225194
Statistik created: 2020-10-01T19:02:22+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com