Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Schl├╝sselpersonen der Bibel - DE_ELBERFELDERBIBEL1905 - Tag 215 | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Roemer 13-16  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Bibelversion
Kommentar
Tag 214 Tag 215Tag 216
Jesaja kapitel 43
1
Und nun, so spricht Jehova, der dich geschaffen, Jakob, und der dich gebildet hat, Israel: F├╝rchte dich nicht, denn ich habe dich erl├Âst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.
2
Wenn du durchs Wasser gehst, ich bin bei dir, und durch Str├Âme, sie werden dich nicht ├╝berfluten; wenn du durchs Feuer gehst, wirst du nicht versengt werden, und die Flamme wird dich nicht verbrennen.
3
Denn ich bin Jehova, dein Gott, ich, der Heilige Israels, dein Heiland; ich gebe als dein L├Âsegeld ├ägypten hin, ├äthiopien und Seba an deiner Statt.
4
Weil du teuer, wertvoll bist in meinen Augen, und ich dich lieb habe, so werde ich Menschen hingeben an deiner Statt und V├Âlkerschaften anstatt deines Lebens.
5
F├╝rchte dich nicht, denn ich bin mit dir; vom Aufgang her werde ich deinen Samen bringen, und vom Niedergang her werde ich dich sammeln.
6
Ich werde zum Norden sagen: Gib heraus! Und zum S├╝den: Halte nicht zur├╝ck, bringe meine S├Âhne von fernher und meine T├Âchter vom Ende der Erde,
7
einen jeden, der mit meinem Namen genannt ist, und den ich zu meiner Ehre geschaffen, den ich gebildet, ja, gemacht habe!
8
F├╝hre heraus das blinde Volk, das doch Augen hat, und die Tauben, die doch Ohren haben!
9
Alle Nationen m├Âgen sich miteinander versammeln, und die V├Âlkerschaften zusammenkommen! Wer unter ihnen kann solches verk├╝nden? So m├Âgen sie uns Fr├╝heres h├Âren lassen! M├Âgen sie ihre Zeugen stellen und gerechtfertigt werden, da├č man es h├Âre und sage: Es ist wahr!
10
Ihr seid meine Zeugen, spricht Jehova, und mein Knecht, den ich erw├Ąhlt habe: damit ihr erkennet und mir glaubet und einsehet, da├č ich derselbe bin. Vor mir ward kein Gott gebildet, und nach mir wird keiner sein.
11
Ich, ich bin Jehova, und au├čer mir ist kein Heiland.
12
Ich habe verk├╝ndigt und gerettet und vernehmen lassen, und kein fremder Gott war unter euch; und ihr seid meine Zeugen, spricht Jehova, und ich bin Gott.
13
Ja, von jeher bin ich derselbe; und da ist niemand, der aus meiner Hand errette. Ich wirke, und wer kann es abwenden?
14
So spricht Jehova, euer Erl├Âser, der Heilige Israels: Um euretwillen habe ich nach Babel gesandt; und ich werde sie alle als Fl├╝chtlinge hinabtreiben, und auch die Chald├Ąer, auf den Schiffen ihres Jubels.
15
Ich, Jehova, bin euer Heiliger, ich, der Sch├Âpfer Israels, euer K├Ânig. -
16
So spricht Jehova, der einen Weg gibt im Meere, und einen Pfad in m├Ąchtigen Wassern;
17
der ausziehen l├Ą├čt Wagen und Ro├č, Heer und Held, zusammen liegen sie da, stehen nicht wieder auf; sie sind erloschen, verglommen wie ein Docht: -
18
Gedenket nicht des Fr├╝heren, und ├╝ber die Dinge der Vorzeit sinnet nicht nach!
19
Siehe, ich wirke Neues; jetzt spro├čt es auf; werdet ihr es nicht erfahren? Ja, ich mache durch die W├╝ste einen Weg, Str├Âme durch die Ein├Âde.
20
Das Getier des Feldes wird mich preisen, Schakale und Strau├če; denn ich werde Wasser geben in der W├╝ste, Str├Âme in der Ein├Âde, um mein Volk zu tr├Ąnken, mein auserw├Ąhltes.
21
Dieses Volk, das ich mir gebildet habe, sie sollen meinen Ruhm erz├Ąhlen. -
22
Doch nicht mich hast du angerufen, Jakob, da├č du dich um mich gem├╝ht h├Ąttest, Israel!
23
Du hast mir die Schafe deiner Brandopfer nicht gebracht, und mit deinen Schlachtopfern hast du mich nicht geehrt; ich habe dir nicht mit Speisopfern zu schaffen gemacht, noch mit Weihrauch dich erm├╝det;
24
du hast mir nicht um Geld W├╝rzrohr gekauft, noch mit dem Fette deiner Schlachtopfer mich gelabt. Aber du hast mir zu schaffen gemacht mit deinen S├╝nden, du hast mich erm├╝det mit deinen Missetaten.
25
Ich, ich bin es, der deine ├ťbertretungen tilgt um meinetwillen; und deiner S├╝nden will ich nicht mehr gedenken. -
26
Rufe mir ins Ged├Ąchtnis, wir wollen rechten miteinander; erz├Ąhle doch, damit du gerechtfertigt werdest!
27
Dein erster Vater hat ges├╝ndigt, und deine Mittler sind von mir abgefallen.
28
Und ich habe die F├╝rsten des Heiligtums entweiht, und Jakob dem Banne und Israel den Schm├Ąhungen hingegeben.
Jesaja kapitel 44
1
Und nun h├Âre, Jakob, mein Knecht, und du, Israel, den ich erw├Ąhlt habe.
2
So spricht Jehova, der dich gemacht und von Mutterleibe an dich gebildet hat, der dir hilft: F├╝rchte dich nicht, mein Knecht Jakob, und du, Jeschurun, den ich erw├Ąhlt habe.
3
Denn ich werde Wasser gie├čen auf das Durstige, und B├Ąche auf das Trockene; ich werde meinen Geist ausgie├čen auf deinen Samen, und meinen Segen auf deine Spr├Â├člinge.
4
Und sie werden aufsprossen zwischen dem Grase wie Weiden an Wasserb├Ąchen.
5
Dieser wird sagen: Ich bin Jehovas; und der wird den Namen Jakobs ausrufen; und jener wird mit seiner Hand schreiben: Ich bin Jehovas, und wird den Namen Israels ehrend nennen.
6
So spricht Jehova, der K├Ânig Israels und sein Erl├Âser, Jehova der Heerscharen: Ich bin der Erste und bin der Letzte, und au├čer mir ist kein Gott.
7
Und wer ruft aus wie ich, so verk├╝nde er es und lege es mir vor! seitdem ich das Volk der Urzeit eingesetzt habe? Und das Zuk├╝nftige und was da kommen wird, m├Âgen sie verk├╝nden!
8
Erschrecket nicht und zittert nicht! Habe ich es nicht von l├Ąngsther dich h├Âren lassen und dir verk├╝ndet? Und ihr seid meine Zeugen. Gibt es einen Gott au├čer mir? Und es gibt keinen Fels, ich wei├č keinen.
9
Die Bildner geschnitzter Bilder sind allesamt nichtig, und ihre Lieblinge n├╝tzen nichts; und die f├╝r sie zeugen, sehen nicht und haben keine Erkenntnis, damit sie besch├Ąmt werden.
10
Wer hat einen Gott gebildet und ein Bild gegossen, da├č es nichts n├╝tze?
11
Siehe, alle seine Genossen werden besch├Ąmt werden; und die K├╝nstler sind ja nur Menschen. M├Âgen sie sich alle versammeln, hintreten: erschrecken sollen sie, besch├Ąmt werden allzumal!
12
Der Eisenschmied hat ein Werkzeug und arbeitet bei Kohlenglut, und er gestaltet es mit H├Ąmmern und verarbeitet es mit seinem kr├Ąftigen Arm. Er wird auch hungrig und kraftlos; er hat kein Wasser getrunken und ermattet.
13
Der Holzschnitzler spannt die Schnur, zeichnet es ab mit dem Stifte, f├╝hrt es aus mit den Hobeln und zeichnet es ab mit dem Zirkel; und er macht es wie das Bildnis eines Mannes, wie die Sch├Ânheit eines Menschen, damit es in einem Hause wohne.
14
Man haut sich Zedern ab, oder nimmt eine Steineiche oder eine Eiche, und w├Ąhlt sich aus unter den B├Ąumen des Waldes; man pflanzt eine Fichte, und der Regen macht sie wachsen.
15
Und es dient dem Menschen zur Feuerung, und er nimmt davon und w├Ąrmt sich; auch heizt er und b├Ąckt Brot; auch verarbeitet er es zu einem Gott und wirft sich davor nieder, macht ein G├Âtzenbild daraus und betet es an.
16
Die H├Ąlfte davon hat er im Feuer verbrannt; bei der H├Ąlfte davon i├čt er Fleisch, br├Ąt einen Braten und s├Ąttigt sich; auch w├Ąrmt er sich und spricht: Ha! Mir wird's warm, ich sp├╝re Feuer.
17
Und das ├ťbrige davon macht er zu einem Gott, zu seinem G├Âtzenbilde; er betet es an und wirft sich nieder, und er betet zu ihm und spricht: Errette mich, denn du bist mein Gott!
18
Sie haben keine Erkenntnis und keine Einsicht; denn er hat ihre Augen verklebt, da├č sie nicht sehen, und ihre Herzen, da├č sie nicht verstehen.
19
Und man nimmt es nicht zu Herzen, und da ist keine Erkenntnis und keine Einsicht, da├č man sagte: Die H├Ąlfte davon habe ich im Feuer verbrannt, und auch habe ich auf seinen Kohlen Brot gebacken, Fleisch gebraten, und habe gegessen; und den Rest davon sollte ich zu einem Greuel machen, ich sollte ein St├╝ck Holz anbeten?
20
Wer der Asche nachgeht, ein bet├Ârtes Herz hat ihn irregef├╝hrt, so da├č er seine Seele nicht errettet und sagt: Ist nicht L├╝ge in meiner Rechten?
21
Gedenke dessen, Jakob und Israel! Denn du bist mein Knecht. Ich habe dich gebildet, du bist mein Knecht; Israel, du wirst nicht von mir vergessen werden.
22
Ich habe deine ├ťbertretungen getilgt wie einen Nebel, und wie eine Wolke deine S├╝nden. Kehre um zu mir, denn ich habe dich erl├Âst!
23
Jubelt, ihr Himmel! Denn Jehova hat es vollf├╝hrt; jauchzet, ihr Tiefen der Erde! Brechet in Jubel aus, ihr Berge, du Wald und jeder Baum darin! Denn Jehova hat Jakob erl├Âst, und an Israel verherrlicht er sich.
24
So spricht Jehova, dein Erl├Âser und der von Mutterleibe an dich gebildet hat: Ich, Jehova, bin es, der alles wirkt, der die Himmel ausspannte, ich allein, die Erde ausbreitete durch mich selbst;
25
der die Wunderzeichen der L├╝gner vereitelt und die Wahrsager zu Narren macht; der die Weisen zur├╝ckdr├Ąngt und ihr Wissen zur Torheit macht;
26
der das Wort seines Knechtes best├Ątigt und den Bescheid seiner Boten vollf├╝hrt; der von Jerusalem spricht: Es soll bewohnt werden! Und von den St├Ądten Judas: Sie sollen aufgebaut werden, und ich will seine Tr├╝mmer wieder aufrichten!
27
Der zu der Flut spricht: Versiege, und ich will deine Str├Âme austrocknen!
28
Der von Kores spricht: Mein Hirt, und der all mein Wohlgefallen vollf├╝hrt, indem er von Jerusalem sprechen wird: Es werde aufgebaut! Und vom Tempel: Er werde gegr├╝ndet!
Jesaja kapitel 45
1
So spricht Jehova zu seinem Gesalbten, zu Kores, dessen Rechte ich ergriffen habe, um Nationen vor ihm niederzuwerfen, und damit ich die Lenden der K├Ânige entg├╝rte, um Pforten vor ihm aufzutun, und damit Tore nicht verschlossen bleiben.
2
Ich, ich werde vor dir herziehen und werde das H├Âckerichte eben machen; eherne Pforten werde ich zerbrechen und eiserne Riegel zerschlagen;
3
und ich werde dir verborgene Sch├Ątze und versteckte Reicht├╝mer geben, auf da├č du wissest, da├č ich Jehova bin, der dich bei deinem Namen gerufen hat, der Gott Israels.
4
Um Jakobs, meines Knechtes, und Israels, meines Auserw├Ąhlten, willen rief ich dich bei deinem Namen, ich gab dir einen Beinamen, und du kanntest mich nicht;
5
ich bin Jehova, und sonst ist keiner, au├čer mir ist kein Gott; ich g├╝rtete dich, und du kanntest mich nicht: -
6
auf da├č man wisse vom Aufgang der Sonne und von ihrem Niedergang her, da├č au├čer mir gar keiner ist. Ich bin Jehova, und sonst ist keiner!
7
Der ich das Licht bilde und die Finsternis schaffe, den Frieden mache und das Ungl├╝ck schaffe; ich, Jehova, bin es, der dieses alles wirkt.
8
Tr├Ąufelt, ihr Himmel droben, und Gerechtigkeit m├Âgen rieseln die Wolken! Die Erde tue sich auf, und es sprosse Heil, und sie lasse Gerechtigkeit hervorwachsen zugleich! Ich, Jehova, habe es geschaffen.
9
Wehe dem, der mit seinem Bildner rechtet, ein Tongef├Ą├č unter irdenen Tongef├Ą├čen! Darf wohl der Ton zu seinem Bildner sagen: Was machst du? Und dein Werk von dir: Er hat keine H├Ąnde?
10
Wehe dem, der zum Vater spricht: Warum zeugst du? Und zum Weibe: Warum gebierst du?
11
So spricht Jehova, der Heilige Israels und der es gebildet hat: ├ťber das Zuk├╝nftige fraget mich; meine Kinder und das Werk meiner H├Ąnde lasset mir anbefohlen sein!
12
Ich habe die Erde gemacht und den Menschen auf ihr geschaffen; meine H├Ąnde haben die Himmel ausgespannt, und all ihr Heer habe ich bestellt.
13
Ich habe ihn erweckt in Gerechtigkeit, und alle seine Wege werde ich ebnen; er wird meine Stadt bauen und meine Weggef├╝hrten entlassen, nicht um Kaufgeld und nicht um ein Geschenk, spricht Jehova der Heerscharen.
14
So spricht Jehova: Der Reichtum ├ägyptens und der Erwerb ├äthiopiens und die Sab├Ąer, M├Ąnner von hohem Wuchse, werden zu dir ├╝bergehen und dir geh├Âren; sie werden dir nachfolgen, in Fesseln werden sie zu dir ├╝bergehen; und sie werden sich vor dir niederwerfen, werden zu dir flehen: F├╝rwahr, Gott ist in dir; und sonst ist kein, gar kein Gott! -
15
Wahrlich, du bist ein Gott, der sich verborgen h├Ąlt, du Gott Israels, du Heiland! -
16
Sie alle werden besch├Ąmt und auch zu Schanden, sie gehen insgesamt mit Schande dahin, die G├Âtzenmacher.
17
Israel wird gerettet durch Jehova mit ewiger Rettung; ihr werdet nicht besch├Ąmt und nicht zu Schanden werden in alle Ewigkeiten.
18
Denn so spricht Jehova, der die Himmel geschaffen (er ist Gott), der die Erde gebildet und sie gemacht hat (er hat sie bereitet; nicht als eine ├ľde hat er sie geschaffen; um bewohnt zu werden, hat er sie gebildet): Ich bin Jehova, und sonst ist keiner!
19
Nicht im verborgenen habe ich geredet, an einem Orte des Landes der Finsternis; ich sprach nicht zu dem Samen Jakobs: Suchet mich vergeblich. Ich bin Jehova, der Gerechtigkeit redet, Aufrichtiges verk├╝ndet.
20
Versammelt euch und kommet, n├Ąhert euch insgesamt, ihr Entronnenen der Nationen! Es haben keine Erkenntnis, die das Holz ihres geschnitzten Bildes tragen und zu einem Gott flehen, der nicht retten kann.
21
Tut kund und bringet herbei; ja, beraten m├Âgen sie sich miteinander! Wer hat dieses von alters her h├Âren lassen, vorl├Ąngst es verk├╝ndet? Nicht ich, Jehova? Und es ist sonst kein Gott au├čer mir; ein gerechter und rettender Gott ist keiner au├čer mir!
22
Wendet euch zu mir und werdet gerettet, alle ihr Enden der Erde! Denn ich bin Gott, und keiner sonst.
23
Ich habe bei mir selbst geschworen, aus meinem Munde ist ein Wort in Gerechtigkeit hervorgegangen, und es wird nicht r├╝ckg├Ąngig werden, da├č jedes Knie sich vor mir beugen, jede Zunge mir schw├Âren wird.
24
Nur in Jehova, wird man von mir sagen, ist Gerechtigkeit und St├Ąrke. Zu ihm wird man kommen, und es werden besch├Ąmt werden alle, die wider ihn entbrannt waren.
25
In Jehova wird gerechtfertigt werden und sich r├╝hmen aller Same Israels.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
435676
TodayToday35
YesterdayYesterday131
This WeekThis Week1057
This MonthThis Month3867
All DaysAll Days435676
Statistik created: 2018-02-25T05:06:35+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com