Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Die ganze Bibel - der Leseplan daf├╝r in (365 Tage) - DE_ELBERFELDERBIBEL1905 - Tag 222 | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • Matthaeus 10-12  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Kommentar
Tag 221 Tag 222Tag 223
Jesaja kapitel 64
1
"O da├č du die Himmel zerrissest, herniederf├╝hrest, da├č vor deinem Angesicht die Berge erbebten,
2
wie Feuer Reisig entz├╝ndet, Feuer die Wasser wallen macht, um deinen Namen kundzutun deinen Widersachern: Damit die Nationen vor deinem Angesicht erzittern,
3
indem du furchtbare Taten vollziehst, die wir nicht erwarteten; o da├č du herniederf├╝hrest, da├č vor deinem Angesicht die Berge erbebten!
4
Denn von alters her hat man nicht geh├Ârt noch vernommen, hat kein Auge einen Gott gesehen, au├čer dir, der sich wirksam erwiese f├╝r den auf ihn Harrenden.
5
Du kommst dem entgegen, der Freude daran hat, Gerechtigkeit zu ├╝ben, denen, die auf deinen Wegen deiner gedenken. Siehe, du, du ergrimmtest, und wir haben ges├╝ndigt; darin sind wir schon lang, so la├č uns gerettet werden!
6
Und wir allesamt sind dem Unreinen gleich geworden, und alle unsere Gerechtigkeiten gleich einem unfl├Ątigen Kleide; und wir verwelkten allesamt wie ein Blatt, und unsere Missetaten rafften uns dahin wie der Wind.
7
Und da war niemand, der deinen Namen anrief, der sich aufmachte, dich zu ergreifen; denn du hast dein Angesicht vor uns verborgen und uns vergehen lassen durch unsere Missetaten." -
8
"Und nun, Jehova, du bist unser Vater; wir sind der Ton, und du bist unser Bildner, und wir alle sind das Werk deiner H├Ąnde.
9
Jehova, z├╝rne nicht allzusehr, und gedenke nicht ewiglich der Missetat. Sieh, schau doch her, dein Volk sind wir alle!
10
Deine heiligen St├Ądte sind eine W├╝ste geworden, Zion ist eine W├╝ste geworden, Jerusalem eine Ein├Âde.
11
Unser heiliges und herrliches Haus, worin unsere V├Ąter dich lobten, ist mit Feuer verbrannt, und alle unsere Kostbarkeiten sind verheert.
12
Willst du, Jehova, bei solchem an dich halten? Willst du schweigen und uns ganz und gar niederbeugen?"
Jesaja kapitel 65
1
Ich bin gesucht worden von denen, die nicht nach mir fragten; ich bin gefunden worden von denen, die mich nicht suchten. Ich sprach: Hier bin, ich, hier bin ich! Zu einer Nation, die nicht mit meinem Namen genannt war.
2
Ich habe den ganzen Tag meine H├Ąnde ausgebreitet zu einem widerspenstigen Volke, welches seinen eigenen Gedanken nach auf dem Wege wandelt, der nicht gut ist.
3
Das Volk, das mich best├Ąndig ins Angesicht reizt, in den G├Ąrten opfert und auf Ziegelsteinen r├Ąuchert;
4
welches in den Gr├Ąbern sitzt und in verborgenen Orten ├╝bernachtet; welches Schweinefleisch i├čt und Greuelbr├╝he in seinen Gef├Ą├čen hat;
5
das da spricht: Bleibe f├╝r dich und nahe mir nicht, denn ich bin dir heilig: Diese sind ein Rauch in meiner Nase, ein Feuer, das den ganzen Tag brennt.
6
Siehe, das ist vor mir aufgeschrieben. Ich werde nicht schweigen, ich habe denn vergolten;
7
und in ihren Busen werde ich vergelten eure Missetaten und die Missetaten eurer V├Ąter miteinander, spricht Jehova, die auf den Bergen ger├Ąuchert und mich auf den H├╝geln verh├Âhnt haben; und ich werde zuvor ihren Lohn in ihren Busen messen.
8
So spricht Jehova: Wie wenn sich Most in der Traube findet, und man spricht: Verdirb sie nicht, denn ein Segen ist in ihr; so werde ich tun um meiner Knechte willen, da├č ich nicht das Ganze verderbe.
9
Und ich werde aus Jakob einen Samen hervorgehen lassen, und aus Juda einen Besitzer meiner Berge; und meine Auserw├Ąhlten sollen es besitzen, und meine Knechte sollen daselbst wohnen.
10
Und Saron wird zu einer Trift der Schafe, und das Tal Achor zu einem Lagerplatz der Rinder werden, f├╝r mein Volk, das mich gesucht hat.
11
Ihr aber, die ihr Jehova verlasset, die ihr meines heiligen Berges vergesset, die ihr dem Gad einen Tisch zurichtet und der Meni Mischtrank einschenket:
12
Ich habe euch dem Schwerte bestimmt, und ihr alle werdet zur Schlachtung niedersinken; weil ich gerufen, und ihr nicht geantwortet habt, geredet, und ihr nicht geh├Ârt habt, sondern getan, was b├Âse ist in meinen Augen, und das erw├Ąhlet, woran ich kein Gefallen habe.
13
Darum spricht der Herr, Jehova, also: Siehe, meine Knechte werden essen, ihr aber werdet hungern; siehe, meine Knechte werden trinken, ihr aber werdet d├╝rsten. Siehe, meine Knechte werden sich freuen, ihr aber werdet besch├Ąmt sein;
14
siehe, meine Knechte werden jubeln vor Freude des Herzens, ihr aber werdet schreien vor Herzeleid und heulen vor Kummer des Geistes.
15
Und ihr werdet euren Namen meinen Auserw├Ąhlten zum Fluchwort hinterlassen; und der Herr, Jehova, wird dich t├Âten. Seine Knechte aber wird er mit einem anderen Namen nennen:
16
So da├č, wer sich im Lande segnet, sich bei dem Gott der Treue segnen wird, und wer im Lande schw├Ârt, bei dem Gott der Treue schw├Âren wird; denn die fr├╝heren Drangsale werden vergessen und vor meinen Augen verborgen sein.
17
Denn siehe, ich schaffe einen neuen Himmel und eine neue Erde; und der fr├╝heren wird man nicht mehr gedenken, und sie werden nicht mehr in den Sinn kommen.
18
Sondern freuet euch und frohlocket f├╝r und f├╝r ├╝ber das, was ich schaffe. Denn siehe, ich wandle Jerusalem in Frohlocken um und sein Volk in Freude.
19
Und ich werde ├╝ber Jerusalem frohlocken und ├╝ber mein Volk mich freuen; und die Stimme des Weinens und die Stimme des Wehgeschreis wird nicht mehr darin geh├Ârt werden.
20
Und dort wird kein S├Ąugling von einigen Tagen und kein Greis mehr sein, der seine Tage nicht erf├╝llte; denn der J├╝ngling wird als Hundertj├Ąhriger sterben, und der S├╝nder als Hundertj├Ąhriger verflucht werden.
21
Und sie werden H├Ąuser bauen und bewohnen, und Weinberge pflanzen und ihre Frucht essen.
22
Sie werden nicht bauen und ein anderer es bewohnen, sie werden nicht pflanzen und ein anderer essen; denn gleich den Tagen der B├Ąume sollen die Tage meines Volkes sein, und meine Auserw├Ąhlten werden das Werk ihrer H├Ąnde verbrauchen.
23
Nicht vergeblich werden sie sich m├╝hen, und nicht zum j├Ąhen Untergang werden sie zeugen; denn sie sind der Same der Gesegneten Jehovas, und ihre Spr├Â├člinge werden bei ihnen sein.
24
Und es wird geschehen: Ehe sie rufen, werde ich antworten; w├Ąhrend sie noch reden, werde ich h├Âren.
25
Wolf und Lamm werden beisammen weiden; und der L├Âwe wird Stroh fressen wie das Rind; und die Schlange: Staub wird ihre Speise sein. Man wird nicht ├╝beltun noch verderbt handeln auf meinem ganzen heiligen Gebirge, spricht Jehova.
Jesaja kapitel 66
1
So spricht Jehova: Der Himmel ist mein Thron, und die Erde der Schemel meiner F├╝├če. Welches ist das Haus, das ihr mir bauen k├Ânntet, und welches der Ort zu meiner Ruhest├Ątte?
2
Hat doch meine Hand dieses alles gemacht, und alles dieses ist geworden, spricht Jehova. Aber auf diesen will ich blicken: auf den Elenden und den, der zerschlagenen Geistes ist, und der da zittert vor meinem Worte.
3
Wer ein Rind schlachtet, erschl├Ągt einen Menschen; wer ein Schaf opfert, bricht einem Hunde das Genick; wer Speisopfer opfert: es ist Schweinsblut; wer Weihrauch als Ged├Ąchtnisopfer darbringt, preist einen G├Âtzen. So wie diese ihre Wege erw├Ąhlt haben und ihre Seele Lust hat an ihren Scheusalen,
4
ebenso werde ich ihre Mi├čgeschicke erw├Ąhlen und ihre Schrecknisse ├╝ber sie bringen; weil ich gerufen, und niemand geantwortet hat, geredet, und sie nicht geh├Ârt haben, sondern getan, was b├Âse ist in meinen Augen, und das erw├Ąhlten, woran ich kein Gefallen habe.
5
H├Âret das Wort Jehovas, die ihr zittert vor seinem Worte! Es sagen eure Br├╝der, die euch hassen, die euch versto├čen um meines Namens willen: Jehova erzeige sich herrlich, da├č wir eure Freude sehen m├Âgen! Aber sie werden besch├Ąmt werden.
6
Stimme eines Get├Âses von der Stadt her! Stimme aus dem Tempel! Stimme Jehovas, der Vergeltung erstattet seinen Feinden!
7
Ehe sie Wehen hatte, hat sie geboren; ehe Schmerzen sie ankamen, wurde sie von einem Knaben entbunden.
8
Wer hat solches geh├Ârt, wer hat dergleichen gesehen? Kann ein Land an einem Tage zur Welt gebracht, oder eine Nation mit einem Male geboren werden? Denn Zion hat Wehen bekommen und zugleich ihre Kinder geboren.
9
Sollte ich zum Durchbruch bringen und nicht geb├Ąren lassen? spricht Jehova; oder sollte ich, der geb├Ąren l├Ą├čt, verschlie├čen? spricht dein Gott.
10
Freuet euch mit Jerusalem und frohlocket ├╝ber sie, alle, die ihr sie liebet; seid hocherfreut mit ihr, alle, die ihr ├╝ber sie trauert!
11
Auf da├č ihr sauget und euch s├Ąttiget an der Brust ihrer Tr├Âstungen, auf da├č ihr schl├╝rfet und euch erg├Âtzet an der F├╝lle ihrer Herrlichkeit.
12
Denn so spricht Jehova: Siehe, ich wende ihr Frieden zu wie einen Strom, und die Herrlichkeit der Nationen wie einen ├╝berflutenden Bach, und ihr werdet saugen; auf den Armen werdet ihr getragen und auf den Knieen geliebkost werden.
13
Wie einen, den seine Mutter tr├Âstet, also werde ich euch tr├Âsten; und in Jerusalem sollt ihr getr├Âstet werden.
14
Und ihr werdet es sehen, und euer Herz wird sich freuen; und eure Gebeine werden sprossen wie das junge Gras. Und die Hand Jehovas wird sich kundgeben an seinen Knechten, und gegen seine Feinde wird er ergrimmen.
15
Denn siehe, Jehova wird kommen im Feuer, und seine Wagen sind wie der Sturmwind, um seinen Zorn zu vergelten in Glut und sein Schelten in Feuerflammen.
16
Denn durch Feuer und durch sein Schwert wird Jehova Gericht ├╝ben an allem Fleische, und der Erschlagenen Jehovas werden viele sein.
17
Die sich weihen und sich reinigen f├╝r die G├Ąrten, hinter einem her in der Mitte; die Schweinefleisch essen und Greuel und M├Ąuse: allzumal werden sie ein Ende nehmen, spricht Jehova.
18
Und ich, ihre Werke und ihre Gedanken sind vor mir. Es kommt die Zeit, alle Nationen und Sprachen zu versammeln; und sie werden kommen und meine Herrlichkeit sehen.
19
Und ich werde ein Wunderzeichen an ihnen tun, und werde von ihnen Entronnene an die Nationen senden, nach Tarsis, Pul und Lud, die den Bogen spannen, nach Tubal und Jawan, nach den fernen Inseln, die von mir nicht geh├Ârt und meine Herrlichkeit nicht gesehen haben; und sie werden meine Herrlichkeit unter den Nationen verk├╝ndigen.
20
Und sie werden alle eure Br├╝der aus allen Nationen als Opfergabe f├╝r Jehova bringen, auf Rossen und auf Wagen und auf S├Ąnften und auf Maultieren und auf Dromedaren, nach meinem heiligen Berge, nach Jerusalem, spricht Jehova, gleichwie die Kinder Israel das Speisopfer in einem reinen Gef├Ą├če zum Hause Jehovas bringen.
21
Und auch aus ihnen werde ich zu Priestern und zu Leviten nehmen, spricht Jehova.
22
Denn gleichwie der neue Himmel und die neue Erde, die ich mache, vor mir bestehen, spricht Jehova, also wird euer Same und euer Name bestehen.
23
Und es wird geschehen: von Neumond zu Neumond und von Sabbath zu Sabbath wird alles Fleisch kommen, um vor mir anzubeten, spricht Jehova.
24
Und sie werden hinausgehen und sich die Leichname der Menschen ansehen, die von mir abgefallen sind; denn ihr Wurm wird nicht sterben und ihr Feuer nicht erl├Âschen, und sie werden ein Abscheu sein allem Fleische.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
827486
TodayToday364
YesterdayYesterday514
This WeekThis Week1399
This MonthThis Month18619
All DaysAll Days827486
Statistik created: 2019-08-21T17:24:52+02:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com