Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Die ganze Bibel - der Leseplan daf├╝r in (365 Tage) - DE_ELBERFELDERBIBEL1905 - Tag 168 | Bibel-lesen.com

T├Ągliche Bibellesung

Today's reading is from:
  • 1 Timotheus 4-6  

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Kommentar
Tag 167 Tag 168Tag 169
Psalm kapitel 66
1
Dem Vors├Ąnger. Ein Lied, ein Psalm. Jauchzet Gott, ganze Erde!
2
Besinget die Herrlichkeit seines Namens, machet herrlich sein Lob!
3
Sprechet zu Gott: Wie furchtbar sind deine Werke! Wegen der Gr├Â├če deiner St├Ąrke unterwerfen sich dir deine Feinde mit Schmeichelei.
4
Die ganze Erde wird dich anbeten und dir Psalmen singen; sie wird besingen deinen Namen. (Sela.)
5
Kommet und sehet die Gro├čtaten Gottes; furchtbar ist er in seinem Tun gegen die Menschenkinder.
6
Er wandelte das Meer in trockenes Land, sie gingen zu Fu├č durch den Strom; da freuten wir uns in ihm.
7
Er herrscht durch seine Macht auf ewig; seine Augen beobachten die Nationen. Da├č sich nicht erheben die Widerspenstigen! (Sela.)
8
Preiset, ihr V├Âlker, unseren Gott, und lasset h├Âren die Stimme seines Lobes;
9
der unsere Seele am Leben erhalten und nicht zugelassen hat, da├č unsere F├╝├če wankten!
10
Denn du hast uns gepr├╝ft, o Gott, du hast uns gel├Ąutert, wie man Silber l├Ąutert.
11
Du hast uns ins Netz gebracht, hast eine dr├╝ckende Last auf unsere Lenden gelegt.
12
Du hast Menschen reiten lassen auf unserem Haupte; wir sind ins Feuer und ins Wasser gekommen, aber du hast uns herausgef├╝hrt zu ├╝berstr├Âmender Erquickung.
13
Ich will eingehen in dein Haus mit Brandopfern, will dir bezahlen meine Gel├╝bde,
14
wozu sich weit aufgetan meine Lippen, und die mein Mund ausgesprochen hat in meiner Bedr├Ąngnis.
15
Brandopfer von Mastvieh will ich dir opfern samt R├Ąucherwerk von Widdern; Rinder samt B├Âcken will ich opfern. (Sela.)
16
Kommet, h├Âret zu, alle, die ihr Gott f├╝rchtet, und ich will erz├Ąhlen, was er an meiner Seele getan hat.
17
Zu ihm rief ich mit meinem Munde, und seine Erhebung war unter meiner Zunge.
18
Wenn ich es in meinem Herzen auf Frevel abgesehen h├Ątte, so w├╝rde der Herr nicht geh├Ârt haben.
19
Doch Gott hat geh├Ârt, er hat gemerkt auf die Stimme meines Gebets.
20
Gepriesen sei Gott, der nicht abgewiesen hat mein Gebet, noch von mir abgewandt seine G├╝te!
Psalm kapitel 67
1
Dem Vors├Ąnger, mit Saitenspiel. Ein Psalm, ein Lied. Gott sei uns gn├Ądig und segne uns, er lasse sein Angesicht leuchten ├╝ber uns, (Sela.)
2
da├č man auf der Erde erkenne deinen Weg, unter allen Nationen deine Rettung!
3
Es werden dich preisen die V├Âlker, o Gott; es werden dich preisen die V├Âlker alle.
4
Es werden sich freuen und jubeln die V├Âlkerschaften; denn du wirst die V├Âlker richten in Geradheit, und die V├Âlkerschaften auf der Erde, du wirst sie leiten. (Sela.)
5
Es werden dich preisen die V├Âlker, o Gott; es werden dich preisen die V├Âlker alle.
6
Die Erde gibt ihren Ertrag; Gott, unser Gott, wird uns segnen.
7
Gott wird uns segnen, und alle Enden der Erde werden ihn f├╝rchten.
Psalm kapitel 68
1
Dem Vors├Ąnger. Von David. Ein Psalm, ein Lied. M├Âge Gott aufstehen! M├Âgen sich zerstreuen seine Feinde, und vor ihm fliehen seine Hasser!
2
Wie Rauch vertrieben wird, so wirst du sie vertreiben; wie Wachs vor dem Feuer zerschmilzt, so werden die Gesetzlosen umkommen vor dem Angesicht Gottes.
3
Aber freuen werden sich die Gerechten, sie werden frohlocken vor dem Angesicht Gottes und jubeln in Freude.
4
Singet Gott, besinget seinen Namen! Machet Bahn dem, der einherf├Ąhrt durch die W├╝steneien, Jah ist sein Name, und frohlocket vor ihm!
5
Ein Vater der Waisen und ein Richter der Witwen ist Gott in seiner heiligen Wohnung.
6
Gott l├Ą├čt Einsame in einem Hause wohnen, f├╝hrt Gefangene hinaus ins Gl├╝ck; die Widerspenstigen aber wohnen in der D├╝rre.
7
Gott, als du auszogest vor deinem Volke, als du einherschrittest durch die W├╝ste, (Sela.)
8
da bebte die Erde, auch troffen die Himmel vor Gott, jener Sinai vor Gott, dem Gott Israels.
9
Reichlichen Regen gossest du aus, o Gott; dein Erbteil, wenn es ermattet war, richtetest du es auf.
10
Deine Schar hat darin gewohnt; du bereitetest in deiner G├╝te f├╝r den Elenden, o Gott!
11
Der Herr erl├Ą├čt das Wort; der Siegesbotinnen ist eine gro├če Schar.
12
Die K├Ânige der Heere fliehen, sie fliehen, und die Hausbewohnerin verteilt die Beute.
13
Wenn ihr zwischen den H├╝rden lieget, werdet ihr sein wie die Fl├╝gel einer Taube, die ├╝berzogen sind mit Silber, und ihre Schwingen mit gr├╝ngelbem Golde.
14
Wenn der Allm├Ąchtige K├Ânige darin zerstreut, wird es schneewei├č auf dem Zalmon.
15
Der Berg Basans ist ein Berg Gottes, ein gipfelreicher Berg ist der Berg Basans.
16
Warum blicket ihr neidisch, ihr gipfelreichen Berge, auf den Berg, den Gott begehrt hat zu seinem Wohnsitz? Auch wird Jehova daselbst wohnen immerdar.
17
Der Wagen Gottes sind zwei Zehntausende, Tausende und aber Tausende; der Herr ist unter ihnen: ein Sinai an Heiligkeit.
18
Du bist aufgefahren in die H├Âhe, du hast die Gefangenschaft gefangen gef├╝hrt; du hast Gaben empfangen im Menschen, und selbst f├╝r Widerspenstige, damit Jehova, Gott, eine Wohnung habe.
19
Gepriesen sei der Herr! Tag f├╝r Tag tr├Ągt er unsere Last; Gott ist unsere Rettung. (Sela.)
20
Gott ist uns ein Gott der Rettungen, und bei Jehova, dem Herrn, stehen die Ausg├Ąnge vom Tode.
21
Gewi├č, Gott wird zerschmettern das Haupt seiner Feinde, den Haarscheitel dessen, der da wandelt in seinen Vergehungen.
22
Der Herr sprach: Ich werde zur├╝ckbringen aus Basan, zur├╝ckbringen aus den Tiefen des Meeres,
23
auf da├č du deinen Fu├č in Blut badest, und die Zunge deiner Hunde von den Feinden ihr Teil habe.
24
Gesehen haben sie deine Z├╝ge, o Gott, die Z├╝ge meines Gottes, meines K├Ânigs im Heiligtum.
25
Voran gingen S├Ąnger, danach Saitenspieler, inmitten tamburinschlagender Jungfrauen.
26
"Preiset Gott, den Herrn, in den Versammlungen, die ihr aus der Quelle Israels seid!"
27
Da sind Benjamin, der J├╝ngste, ihr Herrscher, die F├╝rsten Judas, ihr Haufe, die F├╝rsten Sebulons, die F├╝rsten Naphtalis.
28
Geboten hat dein Gott deine St├Ąrke. St├Ąrke, o Gott, das, was du f├╝r uns gewirkt hast!
29
Um deines Tempels zu Jerusalem willen werden K├Ânige dir Geschenke bringen.
30
Schilt das Tier des Schilfes, die Schar der Stiere mit den K├Ąlbern der V├Âlker; jeder wird sich dir unterwerfen mit Silberbarren. Zerstreue die V├Âlker, die Lust haben am Kriege!
31
Es werden kommen die Gro├čen aus ├ägypten; ├äthiopien wird eilends seine H├Ąnde ausstrecken zu Gott.
32
Ihr K├Ânigreiche der Erde, singet Gott, besinget den Herrn, (Sela.)
33
den, der da einherf├Ąhrt auf den Himmeln, den Himmeln der Vorzeit! Siehe, er l├Ą├čt seine Stimme erschallen, eine m├Ąchtige Stimme.
34
Gebet Gott St├Ąrke! Seine Hoheit ist ├╝ber Israel und seine Macht in den Wolken.
35
Furchtbar bist du, Gott, aus deinen Heiligt├╝mern her; der Gott Israels, er ist es, der St├Ąrke und Kraft gibt dem Volke. Gepriesen sei Gott!
Psalm kapitel 69
1
Dem Vors├Ąnger, nach Schoschannim. Von David. Rette mich, o Gott! Denn die Wasser sind bis an die Seele gekommen.
2
Ich bin versunken in tiefen Schlamm, und kein Grund ist da; in Wassertiefen bin ich gekommen, und die Flut ├╝berstr├Âmt mich.
3
Ich bin m├╝de vom Rufen, entz├╝ndet ist meine Kehle; meine Augen schwinden hin, harrend auf meinen Gott.
4
Mehr als die Haare meines Hauptes sind derer, die ohne Ursache mich hassen; m├Ąchtig sind meine Vertilger, die ohne Grund mir feind sind; was ich nicht geraubt habe, mu├č ich alsdann erstatten.
5
Du, o Gott, wei├čt um meine Torheit, und meine Vergehungen sind dir nicht verborgen.
6
La├č nicht durch mich besch├Ąmt werden, die auf dich harren, Herr, Jehova der Heerscharen! La├č nicht durch mich zu Schanden werden, die dich suchen, Gott Israels!
7
Denn deinetwegen trage ich Hohn, hat Schande bedeckt mein Antlitz.
8
Entfremdet bin ich meinen Br├╝dern, und ein Fremdling geworden den S├Âhnen meiner Mutter.
9
Denn der Eifer um dein Haus hat mich verzehrt, und die Schm├Ąhungen derer, die dich schm├Ąhen, sind auf mich gefallen.
10
Als ich weinte, und meine Seele im Fasten war, da wurde es mir zu Schm├Ąhungen;
11
als ich mich in Sacktuch kleidete, da ward ich ihnen zum Sprichwort.
12
Die im Tore sitzen, reden ├╝ber mich, und ich bin das Saitenspiel der Zecher.
13
Ich aber, mein Gebet ist zu dir, Jehova, zur Zeit der Annehmung. O Gott, nach der Gr├Â├če deiner G├╝te, erh├Âre mich nach der Wahrheit deines Heils!
14
Ziehe mich heraus aus dem Schlamm, da├č ich nicht versinke! La├č mich errettet werden von meinen Hassern und aus den Wassertiefen!
15
La├č die Flut der Wasser mich nicht ├╝berstr├Âmen, und die Tiefe mich nicht verschlingen; und la├č die Grube ihren Mund nicht ├╝ber mir verschlie├čen!
16
Erh├Âre mich, Jehova! Denn gut ist deine G├╝te; wende dich zu mir nach der Gr├Â├če deiner Erbarmungen!
17
Und verbirg dein Angesicht nicht vor deinem Knechte! Denn ich bin bedr├Ąngt; eilends erh├Âre mich!
18
Nahe meiner Seele, erl├Âse sie; erl├Âse mich um meiner Feinde willen!
19
Du, du kennst meinen Hohn und meine Schmach und meine Schande; vor dir sind alle meine Bedr├Ąnger.
20
Der Hohn hat mein Herz gebrochen, und ich bin ganz elend; und ich habe auf Mitleiden gewartet, und da war keines, und auf Tr├Âster, und ich habe keine gefunden.
21
Und sie gaben in meine Speise Galle, und in meinem Durst tr├Ąnkten sie mich mit Essig.
22
Es werde zur Schlinge vor ihnen ihr Tisch, und ihnen, den Sorglosen, zum Fallstrick!
23
La├č dunkel werden ihre Augen, da├č sie nicht sehen; und la├č best├Ąndig wanken ihre Lenden!
24
Sch├╝tte ├╝ber sie aus deinen Grimm, und deines Zornes Glut erreiche sie!
25
Verw├╝stet sei ihre Wohnung, in ihren Zelten sei kein Bewohner!
26
Denn den du geschlagen hast, haben sie verfolgt, und von dem Schmerze deiner Verwundeten erz├Ąhlen sie.
27
F├╝ge Ungerechtigkeit zu ihrer Ungerechtigkeit, und la├č sie nicht kommen zu deiner Gerechtigkeit!
28
La├č sie ausgel├Âscht werden aus dem Buche des Lebens, und nicht eingeschrieben mit den Gerechten!
29
Ich aber bin elend, und mir ist wehe; deine Rettung, o Gott, setze mich in Sicherheit!
30
R├╝hmen will ich den Namen Gottes im Liede, und ihn erheben mit Lob.
31
Und es wird Jehova wohlgef├Ąlliger sein als ein Stier, ein Farre mit H├Ârnern und gespaltenen Hufen.
32
Die Sanftm├╝tigen werden es sehen, sie werden sich freuen; ihr, die ihr Gott suchet, es lebe euer Herz!
33
Denn Jehova h├Ârt auf die Armen, und seine Gefangenen verachtet er nicht.
34
Ihn sollen loben Himmel und Erde, die Meere, und alles, was in ihnen wimmelt!
35
Denn Gott wird Zion retten und die St├Ądte Judas bauen; und sie werden daselbst wohnen und es besitzen.
36
Und der Same seiner Knechte wird es erben; und die seinen Namen lieben, werden darin wohnen.
Psalm kapitel 70
1
Dem Vors├Ąnger. Von David, zum Ged├Ąchtnis. Eile, Gott, mich zu erretten, Jehova, zu meiner Hilfe!
2
La├č besch├Ąmt und mit Scham bedeckt werden, die nach meinem Leben trachten! La├č zur├╝ckweichen und zu Schanden werden, die Gefallen haben an meinem Ungl├╝ck!
3
La├č umkehren ob ihrer Schande, die da sagen: Haha! Haha!
4
La├č fr├Âhlich sein und in dir sich freuen alle, die dich suchen! Und die deine Rettung lieben, la├č stets sagen: Erhoben sei Gott!
5
Ich aber bin elend und arm; o Gott, eile zu mir! Meine Hilfe und mein Erretter bist du; Jehova, z├Âgere nicht!
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
1402143
TodayToday271
YesterdayYesterday417
This WeekThis Week2024
This MonthThis Month10574
All DaysAll Days1402143
Statistik created: 2021-02-27T16:10:07+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counter´╗┐
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com