Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'WindowsPhoneDesktopUserAgentMatcher' not found in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php on line 58
Schl√ľsselpersonen der Bibel - DE_FREEBIB2004 - Tag 123 | Bibel-lesen.com

Tägliche Bibellesung

Today's reading is from:

View Full Reading Plan

Study Tools  |  Bible Resources
   

zeig die Seite -BL- anderen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
   
German English French Italian Norwegian Portuguese Russian Spanish
   
Leseplan
Kommentar
Tag 122 Tag 123Tag 124
2.Chronik kapitel 13
1
Im
{1. Kön. 15}
achtzehnten Jahre des K√∂nigs Jerobeam, da wurde Abija K√∂nig √ľber Juda.
2
Er regierte drei Jahre zu Jerusalem; und der Name seiner Mutter war Mikaja, die Tochter Uriels von Gibea. Und es war Krieg zwischen Abija und Jerobeam.
3
Und Abija eröffnete den Krieg mit einem Heere von tapferen Kriegern, 400000 auserlesenen Männern; und Jerobeam stellte sich gegen ihn in Schlachtordnung auf mit 800000 auserlesenen Männern, tapferen Helden.
4
Da stellte sich Abija oben auf den Berg Zemaraim, der im Gebirge Ephraim liegt, und sprach: Höret mich, Jerobeam und ganz Israel!
5
Solltet ihr nicht wissen, dass Jahwe, der Gott Israels, das K√∂nigtum √ľber Israel dem David gegeben hat ewiglich, ihm und seinen S√∂hnen durch einen Salzbund
{Vergl. 4. Mose 18,19}
?
6
Aber Jerobeam, der Sohn Nebats, der Knecht Salomos, des Sohnes Davids, erhob sich und empörte sich wider seinen Herrn;
7
und es versammelten sich zu ihm lose Männer, Söhne Belials, und widersetzten sich
{Eig. machten stark wider}
Rehabeam, dem Sohne Salomos; Rehabeam aber war ein J√ľngling und schwachen Herzens, und er hielt nicht stand vor ihnen.
8
Und nun gedenket ihr stand zu halten vor dem Königtum Jahwes in der Hand der Söhne Davids, weil ihr eine grosse Menge seid, und die goldenen Kälber bei euch sind, die Jerobeam euch zu Göttern gemacht hat!
9
Habt ihr nicht die Priester Jahwes, die Söhne Aarons, und die Leviten verstossen, und euch Priester gemacht wie die Völker der Länder? Wer irgend mit einem jungen Farren und sieben Widdern kam, um sich weihen zu lassen, der wurde ein Priester der Nicht-Götter.
10
Wir aber - Jahwe ist unser Gott, und wir haben ihn nicht verlassen; und Priester, Söhne Aarons, dienen Jahwe, und die Leviten sind in ihrem Geschäft;
11
und sie r√§uchern dem Jahwe Brandopfer Morgen f√ľr Morgen und Abend f√ľr Abend, und wohlriechendes R√§ucherwerk; und wir haben das Schichtbrot auf dem reinen Tische, und den goldenen Leuchter und seine Lampen zum Anz√ľnden Abend f√ľr Abend; denn wir warten der Hut Jahwes
{Eig. beobachten was zu Jahwe beobachten ist}
, unseres Gottes; ihr aber habt ihn verlassen.
12
Und siehe, Gott ist mit uns an unserer Spitze und seine Priester, und die Lärmtrompeten, um Lärm zu blasen wider euch. Kinder Israel! streitet nicht wider Jahwe, den Gott eurer Väter; denn es wird euch nicht gelingen.
13
Aber Jerobeam liess den Hinterhalt eine Umgehung machen, dass er ihnen in den R√ľcken k√§me; und so standen sie im Angesicht Judas und der Hinterhalt in ihrem
{d.h. der Männer von Juda}
R√ľcken.
14
Und als Juda sich umsah, siehe, da hatten sie den Streit vorn und hinten. Da schrieen sie zu Jahwe, und die Priester bliesen mit den Trompeten,
15
und die Männer von Juda erhoben ein Kriegsgeschrei. Und es geschah, als die Männer von Juda das Kriegsgeschrei erhoben, da schlug Gott Jerobeam und ganz Israel vor Abija und Juda.
16
Und die Kinder Israel flohen vor Juda, und Gott gab sie in ihre Hand.
17
Und Abija und sein Volk richteten eine grosse Niederlage unter ihnen an, und es fielen von Israel Erschlagene, 500000 auserlesene Männer.
18
Und die Kinder Israel wurden gedem√ľtigt zu selbiger Zeit; aber die Kinder Juda wurden stark, weil sie sich auf Jahwe, den Gott ihrer V√§ter, gest√ľtzt hatten.
19
Und Abija jagte Jerobeam nach, und er nahm ihm Städte weg: Bethel und seine Tochterstädte, und Jeschana und seine Tochterstädte, und Ephron und seine Tochterstädte.
20
Und Jerobeam behielt keine Kraft mehr in den Tagen Abijas. Und Jahwe schlug ihn, und er starb.
21
Abija aber erstarkte. Und er nahm vierzehn Weiber und zeugte zweiundzwanzig Söhne und sechzehn Töchter.
22
Und das √úbrige der Geschichte Abijas und seine Wege und seine Reden sind geschrieben in der Beschreibung
{Eig. ausf√ľhrlichen Beschreibung}
des Propheten Iddo.
23
Und
{1. Kön. 15,8}
Abija legte sich zu seinen Vätern, und man begrub ihn in der Stadt Davids. Und Asa, sein Sohn, ward König an seiner Statt. In seinen Tagen hatte das Land Ruhe zehn Jahre.
2.Chronik kapitel 14
1
Und Asa tat, was gut und recht war in den Augen Jahwes, seines Gottes.
2
Und er tat die fremden Altäre und die Höhen hinweg, und zerschlug die Bildsäulen und hieb die Ascherim um;
3
und er sprach zu Juda, dass sie Jahwe, den Gott ihrer Väter, suchen und das Gesetz und das Gebot tun sollten;
4
und er tat aus allen Städten Judas die Höhen und die Sonnensäulen hinweg. Und das Königreich hatte Ruhe unter ihm
{Eig. vor ihm}
.
5
Und er baute feste Städte in Juda; denn das Land hatte Ruhe, und es war kein Krieg wider ihn in jenen Jahren, denn Jahwe hatte ihm Ruhe geschafft.
6
Und er sprach zu Juda: Lasst uns diese St√§dte bauen, und Mauern ringsum machen und T√ľrme, Tore und Riegel; noch ist das Land vor uns, denn wir haben Jahwe, unseren Gott, gesucht; wir haben ihn gesucht, und er hat uns Ruhe geschafft ringsumher. Und so bauten sie, und es gelang ihnen.
7
Und Asa hatte ein Heer, das Schild
{S. die Anm. zu Kap. 11,12}
und Lanze trug: aus Juda 300000 und aus Benjamin 280000 Mann, die Tartschen trugen und den Bogen spannten: sämtlich tapfere Helden.
8
Und Serach, der Kuschiter, zog wider sie aus mit einem Heere von tausendmal tausend Mann, und dreihundert Wagen; und er kam bis Marescha.
9
Und Asa zog ihm entgegen; und sie stellten sich in Schlachtordnung auf im Tale Zephata bei Marescha.
10
Und Asa rief zu Jahwe, seinem Gott, und sprach: Jahwe! um zu helfen, ist bei dir kein Unterschied zwischen dem M√§chtigen und dem Kraftlosen. Hilf uns, Jahwe, unser Gott! denn wir st√ľtzen uns auf dich, und in deinem Namen sind wir wider diese Menge gezogen. Du bist Jahwe, unser Gott; lass den Menschen nichts wider dich verm√∂gen
{And. √ľb.: Der Mensch vermag nichts wider dich}
!
11
Und Jahwe schlug die Kuschiter vor Asa und vor Juda; und die Kuschiter flohen.
12
Und Asa und das Volk, das bei ihm war, jagten ihnen nach bis Gerar. Und es fielen von den Kuschitern so viele, dass sie sich nicht wieder erholen konnten; denn sie wurden zerschmettert vor Jahwe und vor seinem Heere. Und sie trugen sehr viel Beute davon.
13
Auch schlugen sie alle Städte rings um Gerar, denn der Schrecken Jahwes war auf ihnen; und sie beraubten alle die Städte, denn es war viel Raubes darin.
14
Und auch die Herdenzelte schlugen sie und f√ľhrten Kleinvieh in Menge weg und Kamele. Und sie kehrten nach Jerusalem zur√ľck.
2.Chronik kapitel 15
1
Und auf Asarja, den Sohn Odeds, kam der Geist Gottes.
2
Und er ging hinaus, Asa entgegen, und sprach zu ihm: Höret mich, Asa und ganz Juda und Benjamin! Jahwe ist mit euch, wenn ihr mit ihm seid. Und wenn ihr ihn suchet, wird er sich von euch finden lassen; wenn ihr ihn aber verlasset, wird er euch verlassen.
3
Und Israel war viele Tage ohne wahren Gott und ohne lehrenden Priester und ohne Gesetz;
4
aber in ihrer Bedrängnis kehrten sie um zu Jahwe, dem Gott Israels; und sie suchten ihn, und er liess sich von ihnen finden.
5
Und in jenen Zeiten war kein Friede f√ľr den Ausgehenden und f√ľr den Eingehenden; sondern viele Unruhen
{O. grosse Wirren}
kamen √ľber alle Bewohner der L√§nder.
6
Und es stiess sich Nation an Nation und Stadt an Stadt; denn Gott beunruhigte
{O. verwirrte}
sie durch allerlei Bedrängnis.
7
Ihr aber, seid stark und lasset eure H√§nde nicht erschlaffen, denn es gibt Lohn f√ľr euer Tun!
8
Und als Asa diese Worte und die Weissagung Odeds
{And. l.: Asarjas, des Sohnes Odeds}
, des Propheten, hörte, fasste er Mut; und er schaffte die Greuel weg aus dem ganzen Lande Juda und Benjamin und aus den Städten, die er vom Gebirge Ephraim eingenommen hatte, und er erneuerte den Altar Jahwes, der vor der Halle Jahwes stand.
9
Und er versammelte ganz Juda und Benjamin und die Fremdlinge, die aus Ephraim und Manasse und aus Simeon bei ihnen lebten; denn in Menge liefen sie aus Israel zu ihm √ľber, als sie sahen, dass Jahwe, sein Gott, mit ihm war.
10
Und sie versammelten sich zu Jerusalem im dritten Monat, im f√ľnfzehnten Jahre der Regierung Asas;
11
und sie opferten Jahwe an selbigem Tage von der Beute, die sie eingebracht hatten, 700 Rinder und 7000 Schafe
{Eig. St√ľck Kleinvieh}
.
12
Und sie gingen den Bund ein, Jahwe, den Gott ihrer Väter, zu suchen mit ihrem ganzen Herzen und mit ihrer ganzen Seele;
13
jeder aber, der Jahwe, den Gott Israels, nicht suchen w√ľrde, sollte get√∂tet werden, vom Kleinsten bis zum Gr√∂ssten, vom Manne bis zum Weibe.
14
Und sie schwuren Jahwe mit lauter Stimme und mit Jauchzen und unter Trompeten- und Posaunenschall.
15
Und ganz Juda freute sich des Eides; denn sie schwuren mit ihrem ganzen Herzen und suchten Jahwe
{Eig. ihn}
mit ihrem ganzen Willen; und er liess sich von ihnen finden. Und Jahwe schaffte ihnen Ruhe ringsumher.
16
Und
{1. Kön. 15,13}
auch Maaka, die Mutter des Königs Asa, setzte er ab, dass sie nicht mehr Königin wäre, weil sie der Aschera ein Götzenbild
{Eig. Scheusal}
gemacht hatte; und Asa rottete ihr Götzenbild
{Eig. Scheusal}
aus und zermalmte und verbrannte es im Tale Kidron.
17
Die Höhen aber wichen nicht aus Israel; doch das Herz Asas war ungeteilt alle seine Tage.
18
Und er brachte die geheiligten Dinge seines Vaters und seine geheiligten Dinge in das Haus Gottes: Silber und Gold und Geräte.
19
Und es war kein Krieg bis zum 35. Jahre der Regierung Asas.
   

Logo von Bibel-Lesen.com

Logo von bibel-lesen.com
   

Visitors on Bibel-lesen.com

TCVN Flag Counter
   

Visitors Counter ab 24.07.2014


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/plugins/mobile/scientia/scientia/UserAgentMatcherFactory.php:58) in /www/htdocs/w00aaa42/bibel-lesen/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
417831
TodayToday21
YesterdayYesterday334
This WeekThis Week1320
This MonthThis Month5112
All DaysAll Days417831
Statistik created: 2017-11-25T00:54:53+01:00
?
?
UNKNOWN

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

   
Realtime website traffic tracker, online visitor stats and hit counterÔĽŅ
© Bibel-lesen.com 2013 / Ein Projekt von dieNordlichtinsel.com